Was euch in der fünften Season von For Honor erwartet

Honna

For Honor feiert Mitte Februar seinen ersten Geburtstag. Wie das bei ersten Geburtstagen so ist, dachte Ubisoft kurz daran, ihm eine Strippe mit billigem Luftballon in die Hand zu drücken, es dabei zu belassen und zu hoffen, dass For Honor als Erwachsener nie die Bilder dieses Tages zu Gesicht bekommt. Dann fassten sie sich ein Herz und kamen zu der Einsicht, dass das Mörderfest lieber eine neue Season hätte, und schwupps, ist da auf einmal eine neue Season. Die fünfte, um genau zu sein, und sie startet am 15. Februar.

Unter dem Titel “Zeitalter der Wölfe“ geht das Hauen und Stechen in die nächste Runde. Gleichzeitig spricht Ubisoft von einem “verbesserten Kernspielerlebnis, in dem der Fokus auf das Helden-Balancing, das Matchmaking und die Verbindungsqualität gelegt wird“.

Die Implementierung dedizierter Server steht bei vielen Spielern sicher ganz oben auf der Will-ich-Liste, und Ubi liefert diese mit Season fünf. Daneben erscheint auch ein neuer Trainingsmodus.

Ubi hat wieder mal eine Menge über die kommenden Inhalte zu sagen, also lassen wir die Leute zu Wort kommen, die sich damit auskennen (sollten).

Zu den dedizierten Servern:

“Nach einem erfolgreichen öffentlichen Test im Dezember, bei dem das Produktionsteam das Feedback der Spieler und andere Daten sammeln konnte, wird die Infrastruktur für dedizierte Server während Season 5 in For Honor implementiert. Die Implementierung wird Neu-Synchronisierungen, Session-Migrationen und NAT-Anforderungen verhindern und damit für eine stabilere Verbindung auf allen Plattformen sorgen. Der genaue Zeitplan der Implementierung wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.“

Zu den Helden-Updates:

“Fünf Helden – Kensei, Eroberer, Highlander, Berserker und Nobushi – werden große Gameplay-Updates erhalten, um die aktuelle Heldenauswahl besser auszubalancieren. Der Kensei und der Eroberer werden jeweils beide neue Movesets, Animationen und mehr Ausrüstung erhalten, während der Highlander, der Berserker und der Nobushi ebenfalls bedeutende Balance-Updates erhalten. Im Anschluss an Season 5 werden weitere Helden ähnliche Updates erfahren, während das Entwicklungsteam weiterhin ein Auge auf die Spiele-Balance werfen wird.“

Zu den Trainingsfeatures:

“Nach der Veröffentlichung von Season 5 wird For Honor drei neue Trainingsmodi einführen, die so gestaltet wurden, dass die Spieler ihre Fertigkeiten auf neue Weise verbessern können. Für Neuankömmlinge wird es möglich sein, in den Anwärterprüfungs- und den Kriegerprüfungs-Modi die Grundlagen des Spiels sowie fortgeschrittene Techniken zu erlernen. Zu guter Letzt wird der Arena-Modus fortgeschrittenen Spielern ermöglichen, gegen spezifische Helden anzutreten, Moves zu trainieren und sich damit für alle möglichen Kampfsituationen vorzubereiten.“

Ganz schön viel zu tun. Das wird ziemlich stressiger Geburtstag, oder, For Honor? Stress in so jungen Jahren. Vielleicht doch lieber wieder zurück zur Idee mit dem Ballon?

Comments

Kommentiere diese Geschichte

You must be registered and logged in to post a comment.