Die 50 besten Shooter für den PC Die 50 besten Strategiespiele für den PC

Playerunknown’s Battlegrounds startet diese Woche mit neuen Anti-Cheat-Maßnahmen

Im fortwährenden Kampf gegen Cheater in Playerunknown’s Battlegrounds arbeiten die Entwickler seit einiger Zeit an ihrer eigenen Anti-Cheat-Technologie. Nach einer Phase im Testmodus sollte diese in der laufenden Woche ihren Weg auf die Hauptserver antreten. Den Entwicklern zufolge ist sie weniger strikt beim Blockieren von Nicht-Cheat-Software, die sich ohne böse Absichten ins Spiel einklinkt – ReShade allerdings ist definitiv gebannt.

PUBG verließ sich ursprünglich auf die Anti-Cheat-Software des Drittherstellers BattlEye – die im Dezember 1,5 Millionen gesperrte Personen meldete und noch einmal eine knappe Million im Januar -, aber Entwickler PUBG Corp hat ein Team zur Cheat-Bekämpfung und Weiterentwicklung der eigenen Maßnahmen in Stellung gebracht. Im Update aus der vergangenen Woche sagen sie, dass ihre neue Lösung “mit den bereits entwickelten und implementierten Systemen zusammenarbeitet“. Sie fügen hinzu: “Sein hauptsächliches Augenmerk im Moment gilt dem Blockieren unerlaubter Programme, doch es wird weiterentwickelt, um seine Funktionalitäten auszuweiten“.

Vielleicht könnte ihre Anti-Cheat-Technik die Eltern des Schummlers anrufen und ihnen sagen, dass ihr Kind durchtrieben ist. Vielleicht ein kleiner Wassersprüher, der aus dem Keyboard des Cheaters fährt, sein Gesicht durchnässt und dabei ruft “Nein! Böse!“. Nur ein paar Vorschläge.

Die Entwickler erläutern, dass ihre Technologie nach Programmen Ausschau hält, “die sich in das Spiel einhaken und Spieldateien verändern“. Was gleichzeitig bedeutet, dass “Programme, mit denen man unfaire Vorteile erlangt, ebenso blockiert werden können, wenn sie wie Cheats funktionieren“. Auf den Testservern prüfen die Entwickler gesperrte Tools und geben die harmlosen davon “so schnell wie möglich“ wieder frei. ReShade ist allerdings keines von ihnen.

ReShade ist ein recht verbreitetes Werkzeug, das Spiele mit Post-Processing-Effekten ausstattet. Was durchaus nützlich sein kann, wenn man Fallout 4 mehr Farbe spendieren möchte, aber in Multiplayer-Titeln ist es eine Grauzone. Während es einige Leute nutzen, um PUBG ihrem Geschmack entsprechend aufzuhübschen, murren andere darüber, dass gegnerische Spieler nach Anpassungen der Schärfe und Farben besser sichtbar sind. Das Fass zum Überlaufen brachten vielleicht die Leute, die mit ReShade einen Zoom-Effekt erstellten – ein riesiger Vorteil in einem Spiel, in dem Zielfernrohre ein seltenes Gut sind. Ein Community-Manager teilte mit, dass ReShade absichtlich ausgeschlossen wird, also war es das.

Es klingt, als könnten auch jene betroffen sein, die Map-Dateien löschten, um etwa Miramar zu überspringen. In dem Posting steht: “Verfälscht ihr die Spieldateien, könnte euer Zugang gesperrt werden, besonders beim Löschen, Modifizieren oder Manipulieren der Dateien, die Spielsysteme und Mechaniken beeinflussen“. Ja, das wäre keine Überraschung. Eine offizielle Möglichkeit zur Kartenauswahl kommt, sagen die Entwickler, aber wir wissen noch nicht, wann das der Fall sein wird.

Ein überraschendes Opfer der Cheat-Bekämpfung ist das “Steam Familiy Sharing“. Dieses Feature, mit dem ihr eure Spielbibliothek mit Familie und Freunden teilen könnt, hat angeblich “eine bestimmte Menge an Schwachstellen, die sich ausnutzen lassen“. Damit die Entwickler schlechtes Benehmen in den Boden stampfen können, muss es deaktiviert werden, sagen sie. Es wäre faszinierend, etwas über die Problemursachen zu erfahren, aber leider erklärt PUBG Corp es nicht.

Nicht alle Anti-Cheat-Maßnahmen finden spielintern statt. Einem Bericht aus dem Januar zufolge alarmierte Tencent, der Betreiber von PUBG in China, die Polizei zur Festnahme von 120 Personen, die des Schummelns verdächtigt waren.

verschlagwortet mit , , , , .

Wenn Sie auf unsere Links zu Online-Shops und einen Kauf tätigen, erhalten wir ein paar Cent. Infos dazu finden Sie hier.

Who am I?

RPS UK

Contributor

More by me

Support RPS and get an ad-free site, extra articles, and free stuff! Tell me more