Die PC-Version von Puyo Puyo Tetris erscheint Ende Februar

Puyo johoho

Der ASCII-Code hatte recht und Sega hoffentlich seinen Spaß bei den gestrigen Mätzchen, die nun definitiv auf eine PC-Version von Puyo Puyo Tetris hinleiten. “Definitiv“ deswegen, weil Sega die PC-Portierung offiziell ankündigte. Wie zu erwarten war, müsst ihr nicht lange darauf warten, wenn ihr nun hibbelig auf dem Stuhl herumrutscht und faselt “Brauche Blöcke… brauche Puyo… brauche Tetromino… brauche…“.

Das wird hoffentlich keiner tun und viel mehr gibt es auch nicht zu sagen. Außer dass die PC-Version am 27. Februar erscheint. In genau drei Wochen. Sega glaubt außerdem, ihr solltet den extra zu diesem Anlass aufgeplusterten Trailer sehen. Enttäuschen wir die Herrschaften nicht:

So, Tetris im Wesentlichen. Und Puyo Puyo. In Kombination. Das beste Videospiel aller Zeiten zusammen mit dem… zweitbesten? Eine gute Mischung auf jeden Fall. Ihr habt klassische Tetris-Runden mit der nie alt werdenden Blockmechanik, Puyo-Puyo-Matches und manchmal auch beides gleichzeitig. Allein der Solomodus hat einen enormen Umfang, der zum Teil der saudämlichen Geschichte geschuldet ist.

Vergangenes Jahr spielte ich viel Puyo Puyo Tetris auf der Switch, und so kurzweilig die schnell eingeschobene Runde ist, so unkaputtbar das stählerne Spielgerüst – orrr, dieser Mist mit Ringo, Amitie und Arle… Darum geht es:

“Erst stürzen Tetrominos auf die Straße vor der Schule in Suzuran City, worüber sich die Puyo-Puyo-vernarrte Ringo schon sehr wundert. Dann kommt ein Raumschiff und dann sind auf einmal alle da oben und dort mögen die Leute lieber Tetris und dann stürzt das Schiff auf die Schule und dann… geht es in jedem Dialog darum, eine Ausrede für eine Runde Tetris gegeneinander zu finden. Oder Puyo Puyo. Oder ein gemischtes Match.“

Das ist keine leichte Kost. Wir können aber, denke ich, festhalten, dass ihr viel Tetris und Puyo Puyo spielt. Schön, wenn man am Titel erkennt, was in den nächsten hundertdreiundzwanzig Stunden passieren wird.

Mit Besonderheiten der PC-Version würde ich nicht rechnen. Entsprechend wenig Erklärungsbedarf besteht hier vonseiten des Publishers:

“Puyo Puyo Tetris ist die nächste PC-Konvertierung von SEGA und bietet PC-exklusive erweiterte Funktionen wie skalierbare Auflösungen, vollständig anpassbare Bedienelemente und mausgesteuerte Menüs. Als zusätzlichen Bonus und zum ersten Mal im Westen haben Spieler der neuen PC-Version die Möglichkeit, die originalen japanischen Stimmen des Spiels zu genießen.“

Wer mag, kann die Steam-Seite für Puyo Puyo Tetris bis zum Release am 27. Februar im Auge behalten. Der Preis liegt bei 20 Euro.

Comments

Kommentiere diese Geschichte

You must be registered and logged in to post a comment.