For Honors dedizierte Server starten am 19. Februar

Wir hatten vor Kurzem die Meldung, dass For Honor neben einer Vielzahl anderer Verbesserungen auch statische, dedizierte Server bekommt, die das derzeitig genutzte öffentliche Hosting-System komplett ersetzen sollen. Nun wissen wir, wann diese spielverändernde Umarbeitung ansteht, und sie ist nicht weit weg. Ab dem 19. Februar dürft ihr sehr viel stabiler Wikinger-, Ritter- und Samurai-Hintern treten.

Folgendes haben die Entwickler zu sagen:

“Die Einführung der dedizierten Serverstruktur wurde als Teil von Ubisofts kontinuierlicher Unterstützung von For Honor angekündigt. Nach einem erfolgreichen Test, der es dem Team erlaubte, genügend Daten für den Live-Release zu sammeln, sind die Entwicklerteams nun bereit, die dedizierten Server für alle PC-Spieler bereitzustellen.“

“Anfangs werden die dedizierten Server gezielt für die PvP-Modi eingesetzt. Die Implementierung wird die Session-Migrationen und NAT-Anforderungen komplett entfernen, sowie den Großteil der Neu-Synchronisierungen verhindern und damit für eine stabilere Verbindung und ein verbessertes Matchmaking sorgen. Die Entwicklerteams werden die Situation genau beobachten, um den PC-Spielern einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten, bevor die neue Infrastruktur für Konsolen eingeführt wird.“

Die dedizierten Server erscheinen begleitend zum neuen Content der startenden fünften Season namens “Zeitalter der Wölfe“. Darunter findet ihr Überarbeitungen für weniger aktiv gespielte Klassen und einen konfigurierbaren Arenamodus gegen die KI. Mehr erfahrt ihr im Trailer unterhalb oder lest es auf der offiziellen Seite nach.

Besser spät als nie, was? Diese Funktion hätte sich in der Frühphase des Spiels als hilfreich erwiesen. Obwohl For Honor nach wie vor eine annehmbar aktive Multiplayer-Szene unterhält und die Spielerzahl seit dem August nicht bedeutend gefallen ist, ist es unwahrscheinlich, dass es sich nur halb so gut von seinem wackeligen Release erholt, wie es Rainbow Six Siege schaffte.

Comments

Kommentiere diese Geschichte

You must be registered and logged in to post a comment.