Die Mod-Tools für Warhammer: Vermintide 2 sollen im April erscheinen

Falls ihr euch in einem erschreckenden Tempo durch die Gegnerhorden von Warhammer: Vermintide 2 schnetzelt und fragt, wann der geplante Modding-Support an den Start geht: Ende April, wenn alles klappt. Diese Angabe machte Entwickler Fatshark gegenüber PC Gamer, dazu die Bekundung, ein paar Spitzen im Schwierigkeitsgrad zu glätten, besonders auf niedrigeren Einstellungen.

“In den letzten sechs Monaten arbeiteten wir mit Vermintide-1-Moddern auf ein System hin, das gleichermaßen die Bedenken unserer User ohne Mod-Bedarf aufgreift und unserer bestehenden Modding-Community mehr Möglichkeiten für Veränderungen gibt“, sagt Fatshark-CEO Martin Wahlund. “Im Winter haben wir es Moddern des ersten Teils beispielsweise ermöglicht, Dinge wie Texturen und Charaktermodelle anzupassen und hinzuzufügen, nicht nur Code.“

“All das findet ihr auch in Vermintide 2, daneben die von Mod-losen Usern erwünschte Möglichkeit, zwischen dem gemoddeten und dem Standardbereich zu trennen.“

Mein einziger Modding-Wunsch ist, meine Güte, entfernt all diese schrecklich überflüssigen Progressionssysteme. Die sind chaotischer als in vielen Free-to-play-Spielen und wieso kann ich kein gutes Schwert bekommen? Bitte gebt mir ein gutes Schwert und zwingt mich niemals dazu, etwas Besseres zu craften. Vielleicht richtet sich dieser Vorschlag eher an Modder als an Fatshark. Aber meine Güte.

Was Neulinge angeht und ihre witzigen Vorstellungen, wie das Spiel funktioniert: Wahlund spricht auch darüber, wie das Studio die Spitzen im Schwierigkeitgrad zu glätten gedenkt. “Video-Streams von neuen Spielern zu verfolgen, das hat sich als hilfreich für das Verständnis über ihre größten Hindernisse herausgestellt“, sagt er und erwähnt mehrere kürzliche Patches, die kleine Bosse und Elitegruppen auf dem einfachsten Schwierigkeitsgrad angenehmer gestalten wollten.

Die mittelschweren Bosse fühlten sich für mich etwas dämlich an, tödlich auf eine eher frustrierende als fordernde Art – verbunden mit minutenlangem Kiten, Wiederbeleben und Knabbern an riesigen Gesundheitsbalken. Doch wie gesagt, ich habe nur furchtbare Schwerter benutzt, denn oh meine Güte: dieses Progressionssystem.

Comments

Kommentiere diese Geschichte

You must be registered and logged in to post a comment.