Die 50 besten Shooter für den PC Die 50 besten Strategiespiele für den PC

Fortnite Battle Royale bekommt einen Lenkraketenwerfer

Epic ergänzt Fortnite Battle Royale heute um eine Waffe, die ich mit dem Studio mehr als jede andere verbinde: einen Lenkraketenwerfer. Treibt einen davon auf und ihr könnt Raketen aus der First-Person-Ansicht steuern, als wären es die alten Tage von Unreal Tournament. Nachdem man in Fortnite sogar auf Kürbisraketen surfen kann, hoffe ich, dass sich die Mitspieler mit der neuen Waffe zielgerichtet herumkutschieren lassen – ein wenig wie in der alten Strangelove-Mod. Das heutige Update mildert außerdem die Lags und das “Scharfschützengefecht“-Event kommt in aufgehübschter Form wieder.

Der Lenkraketenwerfer hantiert mit Geschossen, die ihr direkt dorthin steuert, wo sie explodieren sollen. Euer Charakter bleibt währenddessen bewegungslos, also tut das vielleicht besser nicht auf offenem Feld, auch wenn man die Raketensteuerung jederzeit abbrechen kann und sie dann einfach geradeaus schwirrt. Die Waffe ist von “epischer“ und “legendärer“ Seltenheit und liegt in Kisten sowie Abwurflieferungen.

Hoffentlich findet jemand einen Weg, wie zwei Spieler den jeweils anderen mit ihren Raketen herumfliegen können. Das würde ich wirklich gern erleben.

Das “Scharfschützengefecht“ kehrt ohne Revolver zurück, dafür mit Jagdgewehr und Armbrust. In einem Modus, der sich um Scharfschützen dreht, hat der Revolver einiges durcheinandergebracht.

Zu anderen Dingen… Die Verbesserungen am Netzcode bedeuten, dass jetzt alle Spieler pro Frame das Update vom Server erhalten, nicht nur 50 pro Frame, wie es zuvor der Fall war. Außerdem sollte der Match-Beginn nun deutlich weniger von Lags geplagt sein. Epic zufolge habe man die Framerate in Hinblick auf die Momente verbessert, in denen viele Spieler in der Nähe sind. Auch das Bildstottern, wenn man zum ersten Mal ein neues kosmetisches Item bekommt, ist behoben.

Die Boogie-Bombe ist wieder aktiv, nachdem der Bug aus der Welt ist, der die Spieler stapelweise Waffen mitschleppen ließ. Ach, und anlässlich des Osterfestes verschießt der Granatwerfer nun Eier. In den Patch-Notes für Version 3.4 erhaltet ihr einen vollen Abriss über die Änderungen.

Drüben in Fortnite: Rette die Welt, dem Crafting-Spiel, mit dem alles losging, bügelt Epic ebenfalls einige Ärgernisse aus. Sprinten kostet keine Energie mehr, die Crafting-Stapel wachsen von 99 auf 200 Einheiten, die für Fallen von 20 auf 200, das Durchsuchen von Behältern geht schneller vonstatten, Sterben und Wiederbeleben knabbern nicht länger an der Waffenhaltbarkeit… weniger Beeinträchtigungen eben. Auch in dem Modus findet ein Oster-Event statt.

Fortnite Battle Royale ist kostenlos in Epics Client spielbar. Rette die Welt ist nach wie vor kostenpflichtig, solange es im Early-Access verweilt. Habt ihr übrigens den Waypoint-Artikel darüber gesehen, dass Fortnite Battle Royale das neue große Spielplatz- und Schulhofspiel ist? Sehr nette Einblicke.

verschlagwortet mit , , .

Wenn Sie auf unsere Links zu Online-Shops und einen Kauf tätigen, erhalten wir ein paar Cent. Infos dazu finden Sie hier.

Who am I?

RPS UK

Contributor

More by me

Support RPS and get an ad-free site, extra articles, and free stuff! Tell me more