In Steel Rats rast ihr als Biker durch die Robokalypse

Das postapokalyptische Motorradaction-/Platforming-Spiel Steel Rats ist seit Oktober vergangenen Jahres angekündigt (in Begleitung eines seltsam geschnittenen CGI-Trailers). Heute haben wir die ersten offiziellen Spielszenen, die zeigen, wie viel man auf zwei Rädern anstellen kann. Eine Menge, würde ich sagen, wenn sich eines in eine Kreissäge verwandelt und durch Beton sowie Metall schneidet.

Die oberflächliche Erscheinung wirkt wie ein postapokalyptischer Excite-Bike-Ansatz (oder vielleicht Joe Danger), während sich die Spielmechanik um Geschwindigkeitsregulierung und die Ausrichtung des Motorrads zu drehen scheint – plus um den Wechsel zwischen verschiedenen Bahnen. Im Idealfall seid ihr darum bemüht, nicht kopfüber ins nächstbeste Hindernis zu krachen, zumal eure Waffen die wütenden, im Weg stehenden Mörderbots zerschnetzeln. Der Fokus liegt jedenfalls mehr auf Positierung als auf Gewichtsverlagerung.

Ein Schlüsselfeature ist die Verwandlung des vorderen Rads, womit ihr direkt durch kleinere Hindernisse und Roboter säbelt, an Wänden hochfahrt und sogar kopfüber an der Decke, wenn nötig. Die Aktivierung des Klingenrads in der Luft sieht wie eine Sturzattacke aus und ermöglicht eine Änderung der Flugbahn. Mechanisch wirkt all das immerhin interessant genug und ich widme mich lieber etwas Ungewöhnlichem und Frischem als einem weiteren nahezu identischen Platformer nach dem Super-Meat-Boy-Strickmuster.

Dem Entwickler Tate Multimedia sind lebensgefährliche Stuns auf zwei Rädern nicht fremd, nachdem sie bereits die Urban-Trial-Freestyle-Serie entwickelt haben. Während diese Spiele eher wie Imitate von Red Lynx‘ Trials-Reihe wirkten, scheint Steel Rats eine deutlich stärkere Identität zu haben, trotz Gemeinsamkeiten zu anderen Motorradspielen.

Derzeit gibt es noch kein Release-Datum, aber Tate Multimedia zielt auf einen Launch in diesem Jahr ab. Auf der offiziellen Seite ist mehr zum Spiel zu lesen, daneben eine umfassende Galerie mit Screenshots.

Comments

Kommentiere diese Geschichte

You must be registered and logged in to post a comment.