Warhammer 40K: Inquisitor verzögert sich um wenige Wochen

Neocore Games hat bestätigt, dass Warhammer 40,000: Inquisitor – Martyr seinen geplanten Release-Termin am 11. Mai nicht einhalten kann und stattdessen am 5. Juni erscheint. Das 40K-Action-RPG vom Studio hinter der Incredible-Adventures-of-Van-Helsing-Reihe wird am PC von Problemen mit der Konsolenversion aufgehalten, da es gleichzeitig für alle drei Plattformen erscheinen soll. Das klingt enttäuschend, aber das Spiel ist bereits im Early-Access verfügbar und die Entwickler nutzen die zusätzlichen Wochen zum Verbessern der Inhalte.

“Der Grund ist wirklich einfach“, sagte Neocore in der Ankündigung.

“Einige technische Probleme wurden auf den Konsolen ein wenig zu spät gelöst, weshalb wir die Release-Version nicht rechtzeitig in die Produktion geben konnten. Wir möchten das Spiel – in Übereinstimmung mit unserem Konsolen-Publisher Bigben Interactive und dem Lizenzgeber Games Workshop – zeitgleich für alle drei Plattformen veröffentlichen.“

PC-Spieler könnten das glatt als Gemeinheit auffassen, aber Neocore bekräftigt, die zusätzliche Zeit ins Polishing zu investieren, bevor sie ihre Fortschritte am 21. Mai in Form einer neuen Early-Access-Version demonstrieren. Sie sagen, das bedeutet, “dass das Spiel zum Release in einem viel besseren Zustand ist“.

Oh klar, macht einfach weiter, poliert, wo es nur geht.

Comments

Kommentiere diese Geschichte

You must be registered and logged in to post a comment.