Battlezones kostenfreies Gold-Edition-Update macht VR-Brillen optional

Leute ohne ausgefallene VR-Brille können ab sofort die Neon-Panzerkämpfe in Rebellions Battlezone genießen. Ursprünglich ging ich davon aus, das Gold-Edition-Update erfolge als separate Veröffentlichung oder in einer kostenpflichtigen Form, aber glücklicherweise hatte ich damit unrecht. Die Gold-Edition erschien gestern als Gratis-Update für alle Spielbesitzer und öffnet die Tore für eine vollkommen neue Gruppe.

Diese spezielle Iteration von Battlezone (nicht zu verwechseln mit Battlezone: Combat Commander) ist ein VR-zentrischer Panzer-Shooter mit absichtlich altmodisch gehaltener Stimmung und einem Schuss Roguelike-Zufälligkeit in seinen prozedural generierten Leveln und Missionen. Das vormals dem VR-Club vorbehaltene Spiel verschafft mit dem Gold-Edition-Update jedem Zugang, der einen Monitor und ein Gamepad bzw. Maus und Tastatur besitzt.

Der (komplett kosmetische) DLC ist seit diesem Update gratis zu haben, verschafft euch Zugriff auf noch grellere Panzerfarben und Dekoratives wie 2000-AD-bezogene Wackelkopffiguren fürs Cockpit. Außerdem sind nun Cross-Interface-Mehrspielerrunden möglich und es dürfte spannend zu sehen sein, welche Eingabemethode – wenn überhaupt – die Oberhand hat.

Entwickler Rebellion nutzte den Anlass gleich zum allgemeinen Aufdonnern des Spiels. Die Umgebungen während einer Kampagne sollten nun abwechslungsreicher ausfallen, die KI sollte beim Navigieren weniger Fehlverhalten zeigen, das Radar einfacher lesbar sein, und die Waffen sowie Belohnungen am Levelende unterliefen einige Balancing-Änderungen.

Zur Unterstützung der Kommunikation hat das Studio auch einen via Tastatur steuerbaren Textchat eingefügt, mit dem sich Schwierigkeiten im Mehrspielermodus überbrücken lassen dürften, solange der Text stämmig genug für die VR-Lesbarkeit ist. Zu guter Letzt ging es ein paar seit Längerem bestehenden Fehlern an den Kragen – hier lest ihr die vollen Patch-Notes.

Battlezone: Gold Edition ist für 35 Euro bei Steam erhältlich.

Comments

Kommentiere diese Geschichte

You must be registered and logged in to post a comment.