In der Puzzle-Sim Volantia errichtet ihr ein Königreich in den Wolken

Mit das Großartigste an Videospielen ist die Möglichkeit, zwei verschiedene Konzepte zu nehmen, zu verbinden und mit etwas ernsthaft Gutem davonzukommen. Volantia: Kingdom in the Sky von Tangled Mess Games (darunter ein paar Leute hinter dem liebreizenden Micro-Roguelike Desktop Dungeons) ist die Verschmelzung von Stadtbau-Management und Blockschiebepuzzle, und das Beste: Es ist vor Kurzem erschienen.

Obwohl ich Einspruch erhebe gegen das Genre-Schlagwort “Greenpunk“ (wo ist der Punk-Anteil?), hat Volantia definitiv eine Menge üppiges, grünes Gras. Das Spiel verspricht eine relativ entspannte Erfahrung, die Spielern die für den Bau und die Erweiterung ihres schwebenden Inselkönigreichs nötige Zeit und die Ressourcen verschafft.

Das Herzstück scheint die Verwaltung des Königreichs mit all seinen Details zu sein, aber ihr müsst auch euer Territorium ausweiten und Ländereien verstärken, damit sie nicht in das Wolkenmeer darunter abrutschen. Das tut ihr, indem ihr zusätzliche Einheiten Land im Stile von Blockdrehrätseln anbringt, so ordentlich wie möglich. Im Idealfall nehmt ihr dafür eine Landmasse mit vielen Ressourcen, ohne große Lücken und Schluchten, die andernfalls das Bauen erschweren.

Wer gerade an das frühe Online-RTS Netstorm dachte: Ich hatte genau denselben Einfall. Auch wenn definitiv Gemeinsamkeiten mit Volantias Mechaniken zur Landerweiterung bestehen, sind Fans vermutlich besser bedient mit Stratus: Battle for the Sky, einem inoffiziellen Remake, derzeit im Early-Access.

Obwohl Volantias Sitzungen länger ausfallen mögen als Neststorms wilde Puzzlestrategie, klingt das alles nach einem relativ schlanken Spiel mit nur wenig Geschichte und in unter zwei Stunden abschließbaren Sessions. Gut für einen entspannten Nachmittag, aber unwahrscheinlich, dass es ganze Nächte verschlingt, wie es eine gute Partie Civilization schafft. Ob man dem Spiel dafür einen Vorwurf oder ein Kompliment aussprechen möchte, liegt an euren persönlichen Vorlieben.

Volantia ist für 10,79 Euro bei Steam erhältlich.

Comments

Kommentiere diese Geschichte

You must be registered and logged in to post a comment.