Lauscht den neuen Entwicklerkommentaren in Tacoma

Das ist nun ein wenig peinlich, aber ich habe immer noch nicht Tacoma gespielt. Allerdings aus gutem Grund: Ich dachte, dass mich Steve Gaynor vom Entwickler Fullbright an der Nase herumführt. Zum Release kaufte ich das Spiel für die Xbox One, doch diese Version funktionierte einfach nicht. Das brachte ich bei Twitter vor und nach einigen Tagen informierte mich Gaynor über die beste Übergangslösung für das Problem: all meine Xbox-360-Spielstände von der Xbox One löschen. Bestimmt hätte das funktioniert, würde es nicht schwer danach klingen, als riete man einem Kumpel zum Trocknen eines nassen iPhones in der Mikrowelle. Das Spiel ist schon seit Langem gepatcht, aber ich kehrte nie zu ihm zurück. Da Gaynors Stimme fortan darin zu hören ist, wäre es vielleicht an der Zeit, Frieden zu schließen – im Weltraum.

Im Folgenden gebe ich nicht gerade die beste Figur ab, wenn ich mich darüber ärgere, ein Spiel nicht spielen zu können (was ich selbst fast ein Jahr später nicht nachholte).

Noch einmal: Sorry, Steve. Ich glaube dir.

Die wichtige Sache: In der vergangenen Woche ließ Fullbright wissen, dass Tacoma nun über zwei Stunden Audiokommentare von den Designern, Autoren, Künstlern, Programmierern und anderen an der Entstehung beteiligten Personen enthält. Ihr hört Einzelheiten und Geheimnisse der Entwicklung und die Ansichten der Leute zu Tacomas Charakteren sowie seiner fiktiven Welt. Im entsprechenden Spielmodus findet ihr leuchtende T-Symbole, die ihr anklicken müsst, zu sehen im Video unterhalb.

Die Audiospuren mit den neuen Kommentaren sind natürlich (wie versprochen) kostenlos. Zur Feier der PS4-Veröffentlichung des Spiels ist es bei Steam derzeit mit einem 20-prozentigen Rabatt versehen.

Comments

Kommentiere diese Geschichte

You must be registered and logged in to post a comment.