Die 50 besten Shooter für den PC Die 50 besten Strategiespiele für den PC

Der blockige Bizarro-Brawler Spartan Fist lädt ab heute zur Schlägerei

Wenn man nicht mehr als eine Faust besitzt, nehmen Probleme langsam die Gestalt von Gesichtern zum Hineinschlagen an. Und wenn diese Gesichter zufällig so klobig und blockartig wie der Rest der Welt aussehen, wieso schlagen wir nicht auf alle ein? Der kleine First-Person-Brawler Spartan Fist ist heute erschienen und verspricht eine Roguelike-Struktur, eine 80er-Punk-Aerobics-Ästhetik und niederträchtige Katzen, die euch grenzwertige und moralisch fragwürdige Deals anbieten.

Ich verfolge die Entwicklung seit einiger Zeit immer wieder bei Gelegenheit. Fans von ACE Teams bizarrer Zeno-Clash-Serie dürften sich hier wie zu Hause fühlen: Spartan Fist baut auf dem klassisch seitwärts scrollenden Brawler-Format aus den Neunzigern auf, verlegt es aber in die First-Person-Perspektive. Nicht viele Spiele haben sich zuvor an diesem Konzept versucht und ein paar wenige waren überraschend gut, etwa Starbreezes Chronicles-of-Riddick-Umsetzung aus dem Jahr 2009.

Es ist eine witzige Erinnerung daran, mit wie viel Gewalt Spiele ungeschoren davonkommen, solange die Dinge nur etwas niedlich und abstrakt aussehen. Das Blut wirkt deutlich weniger, äh, blutig, wenn es aus Klötzchen und Würfeln besteht, aus denen man süße Spielzeughäuser bauen könnte. Auch Enthauptungen büßen einen Großteil ihrer Härte ein, wenn alles aus schwebenden Körperteilen à la Rayman besteht. Wäre das überhaupt eine Enthauptung? Oder nur eine Umsortierung?

Wie auch immer, das Spiel stellt einfache und zugängliche Kämpfe in Aussicht, mit genug Raum, sich technisch nach obenhin zu entfalten und die vielen Mechaniken zu erlernen. Neben dem Einschlagen auf Gegner mit diversen Objekten in der Arena könnt ihr eure Fäuste durch verschiedene andere Dinge ersetzen – oder sie mit zusätzlicher Kraft stärken, indem ihr sie in ein Becken taucht.

Kurioserweise ist das Spiel auch eine Art Fortsetzung zu beiden von Glass Bottom Games‘ früheren Titeln, darunter der Detective-Adventure-Plattformer Hot Tin Roof. Nur warum die heldenhafte Spürnase Emma Jones und ihre sprechende Katze Franky auf einmal tausend Leute zu kleinen, fleischigen Stückchen verarbeiten wollen, das ist mir schleierhaft. Aber ich bin sicher, es gibt einen guten Grund dafür. Möglicherweise.

Spartan Fist ist ab sofort bei Steam zu haben und kostet 12,50 Euro.

verschlagwortet mit , .

Wenn Sie auf unsere Links zu Online-Shops und einen Kauf tätigen, erhalten wir ein paar Cent. Infos dazu finden Sie hier.

Who am I?

RPS UK

Contributor

More by me

Support RPS and get an ad-free site, extra articles, and free stuff! Tell me more