Das süße Plattforming-Adventure Forgotton Anne ist erschienen

Wir alle verlieren hin und wieder Socken. Dem gestern veröffentlichten Adventure Forgotton Anne zufolge geschieht das, weil sie in eine magische Welt der vergessenen Dinge gezaubert werden, die dort plötzlich eine Empfindsamkeit entwickeln. Weniger toll für unser fehlgeleitetes Schuhwerk. Es muss nun für seinen Lebensunterhalt arbeiten oder riskiert, dass ihm ein menschlicher Hüter dieses sonderbaren Landes die Lebenskraft entreißt. Ihr seid dieser Hüter, falls ihr das nicht bereits geahnt habt. Es wirkt ein wenig, als hätte Studio Ghibli Blade Runner produziert.

Kürzlich konnte ich einige Abschnitte während der EGX-Rezzed-Messe ausprobieren. Nur die ersten paar Gebiete, aber immerhin mit einem Vorgeschmack darauf, was man vom kompletten Spiel erwarten darf. Es ist eine unübliche Mischung aus Elementen – sehr handlungs- und dialogkonzentriert, mit einem klaren Moralsystem wie im Trailer, allerdings auch mit einfachen Puzzle-Plattforming-Einlangen (à la Flashback, nur mit weniger schmerzhaften Toden). Hinzu kommen Rätsel, die sich mehr um mechanische Manipulation drehen als darum, Inventar-Items in Hintergrundobjekte einzusetzen.

Es ist eine ausgefallene Mischung, zur Schau getragen von einem nachgemachten Anime-Stil mit großartigen Charakter-Sprite-Animationen, aber auch ein paar wankelmütigen Vollbild-FMV-Segmenten. Ein kurzer Blick auf die Reviews im Netz und bei Steam zeigt, dass die Leute fast einheitlich angenehm überrascht sind von der Spielqualität. Obwohl einige erwähnen, dass die Rätselmechanik zur Energieübertragung ein wenig überstrapaziert wird (das Gefühl beschlich mich bereits in der Rezzed-Demo), einigt sich der allgemeine Konsens auf ein starkes Storytelling bis zum Ende.

Schön, dass etwas so Ausgefallenes gut ankommt. Das Spiel ist Bestandteil von Square Enix‘ Indie-Collective-Programm. Trotz einiger Skepsis über die frühe Auswahl des Programms darf man zufrieden sein, dass Forgotton Anne angemessenen Halt gefunden hat.

Das Spiel ist via Steam und Humble für 20 Euro erhältlich, abzüglich eines zehnprozentigen Launch-Rabatts.

Comments

Kommentiere diese Geschichte

You must be registered and logged in to post a comment.