Yoku’s Island Express ist teils Metroid, teils Pinball und richtig gut

Der Pinball-Plattformer ist eine Erfindung, in der Entwickler von Zeit zu Zeit gern ein paar Vierteldollar versenken. Solange ein Charakter rund ist (Pac-Man, Kirby) oder eine Kugelform annehmen kann (Sonic, Samus, versklavtes Pokemon), wurde er vermutlich schon einmal in einem Flipper herumgedroschen. Diese Spiele sind tendenziell eher Reskins des traditionellen Pinballs, nur wenige besinnen sich auf ihr Ursprungsmaterial. Yoku’s Island Express kann keinen Profit aus einem bekannten Maskottchen schlagen, folgt dafür aber einer größeren Vision und seiner eigenen Auffassung von Plattforming.

Statt seinen Helden auf einen einzelnen Tisch zu beschränken, erkundet Yoku eine offene Welt, übersät mit Flippern, Dämpfern, Rinnen und Bahnen. Einige Bildschirme sind in sich geschlossene Tische, herausgewachsen aus dem Dschungel zum Beispiel, aber die meiste Zeit schlägt man euch auf Bäume oder über Schluchten. Die Bewegungen erfolgen wie im Pinball, allerdings auf Grundlage einer direkt aus Metroid stammenden Blaupause: eine große 2D-Karte, Backtracking, neue Kräfte zum Erreichen neuer Gebiete. All das gute Zeug.

Nach meiner ersten Stunde mit dem Spiel bin ich beeindruckt, wie Villa Gorilla die Stärken all seiner Inspirationen ausspielt. Wie ein gutes Metroid peitscht es euch durch interessante Locations, stellt sie mit neuen Kräften auf den Kopf und deutet frühzeitig Ecken an, die noch außerhalb der Reichweite liegen. Und wie ein gutes Pinballspiel belohnt es Beharrlichkeit: Die Angriffsreihenfolge herauszufinden ist eine Sache. Diese Bewegungskette dann auch in die Tat umzusetzen, das ist eine andere.

Außerdem wird es mit fortschreitendem Spielverlauf immer besser. Momentan stopfe ich Dampfventile mit einem Gremlin-Stamm, umfunktioniert zum klassischen Multiball. Ich kann mir vorstellen, dass ich in zehn Minuten etwas komplett anderes tun werde. Im Video unterhalb erläutere ich die Spielgrundlagen, erkunde das Einstiegsgebiet und zermatsche eine Menge Schnecken zu einer klebrigen Pampe. Wollt ihr den Viechern selbst den Krieg erklären – Yoku’s Island Express erscheint am 29. Mai bei Steam.

Comments

Kommentiere diese Geschichte

You must be registered and logged in to post a comment.