Die 50 besten Shooter für den PC Die 50 besten Strategiespiele für den PC

Battlefield 5 erscheint am 19. Oktober, kein Season-Pass, hier der erste Trailer

Es war ein wenig unverschämt von EA, die Enthüllung von Battlefield 5 mit einer Montage aller vorherigen Teile zu beginnen, darunter auch jene, die längst eingestellt sind und die ihr nicht mehr spielen könnt, egal wie sehr ihr es wünscht.

Seit dem kürzlich veröffentlichten Teaser war es naheliegend, aber der EA-Stream bestätigte, dass Battlefield 5 den Rückweg in den Zweiten Weltkrieg antritt. Während das Battlefield-1-Format großteils erneut zum Einsatz kommt, bis hin zur Aufteilung der Kampagne in eigenständige “Kriegsgeschichten“, zeigt sich der Koop-Ansatz in einem neuen Modus namens “Combined Arms“, einer separaten Story-Kampagne, die vier Spieler in die Rolle einer Fallschirmjägereinheit versetzt.Operationen kehren als “Große Operationen“ zurück, die nun mehrere Spielmodi und wechselnde Zielsetzungen enthalten, je nachdem, welches Team während der vier Missionen umfassenden Storyline gewinnt – worauf ich persönlich gehofft hatte.

Unter den im Alleingang spielbaren “Kriegsgeschichten“ findet ihr eine, in er ihr als junge Frau gegen die deutschen Truppen kämpft, als Teil der norwegischen Widerstandsbewegung. Ihr könnt raten, wie herzallerliebst es in Youtubes Stream-Chat in genau dem Moment wurde, als sie das ankündigten. Genau genommen war er zehn Minuten später noch unlesbar und entbrannte zu einem Fieberanfall, als der Trailer mit einer hakenhändigen Lady begann.

Den Entwicklern zufolge ist das Rutschen, Auf-dem-Bauch-Liegen und Herumgeschubstwerden aus dem Trailer auch in die eigentliche Spielmechanik eingebettet. Eine Bombe in der Nähe kann euch auf den Hosenboden werfen, doch ihr könnt weiterhin schießen, ohne vorher aufstehen zu müssen. Es wird interessant zu sehen sein, wie sich das auf den Spielfluss auswirkt, aber es ist definitiv schön anzuschauen. Dennoch bezweifle ich, dass es so flüssig wie im Trailer abläuft.

Ein großes neues Feature für die Unterstützungsklasse ist der Bau von Befestigungen und das Reparieren in Mitleidenschaft gezogener Gebäude. Grabt Schützenlöcher, installiert montierte Maschinenkanonen, stopft Löcher in Bunkern und so weiter. Weiterhin hübschen die Entwickler das Freischaltsystem mit ein paar thematischen Nettigkeiten auf – diesmal heißt es “The Company“ -, wobei ihr für jede Fraktion eine Reihe persönlicher kosmetischer Upgrades und Ausrüstungssätze definiert und damit auch den Look und das Spielgefühl jeder Klasse.

Eine weitere wichtige Ankündigung: kein Season-Pass. Wie bei Star Wars Battlefront 2 erscheinen sämtliche nach dem Launch veröffentlichten Maps, Fahrzeuge und Waffen als kostenlose Updates. Kein “Premium“-Status, um XP-Boosts zu erhalten oder Server-Warteschlangen überspringen zu können, was ein großer Schritt in die richtige Richtung ist. Der Hersteller verspricht, dass alle kosmetischen Goodies durch reguläres Spielen freischaltbar sind, doch wenn es nur entfernt wie Battlefront 2 ist, gibt es auch eine Direktkaufmöglichkeit für die Kostüme – allerdings kann man sich keine Spielvorteile erkaufen.

Battlefield 5 erscheint am 19. Oktober. Vorbesteller erhalten frühen Zugang zur Beta.

verschlagwortet mit , , , , .

Wenn Sie auf unsere Links zu Online-Shops und einen Kauf tätigen, erhalten wir ein paar Cent. Infos dazu finden Sie hier.

Who am I?

RPS UK

Contributor

More by me

Support RPS and get an ad-free site, extra articles, and free stuff! Tell me more