Die 50 besten Shooter für den PC Die 50 besten Strategiespiele für den PC

PUBG Corp verklagt Epic Games wegen Fortnites Gemeinsamkeiten mit PUBG

Ein im Gerichtssaal ausgetragener Battle-Royale-Schlagabtausch braut sich zusammen, nachdem die Entwickler von Playerunknown’s Battlegrounds – PUBG Corp – eine Urheberrechtsklage gegen das Fortnite-Studio Epic eingereicht haben, wie The Korea Times berichtet. PUBG Corp behauptet, dass Fortnite Battle Royale ihr Copyright verletzt. Obwohl die genaueren Eckpunkte des in Korea ausgetragenen Falls noch nicht öffentlich sind, könnten das die “weiteren Schritte“ sein, die PUBG Corps Mutterfirma Bluehole im vergangenen September erwog.

Der erste Warnhinweis auf eine bevorstehende Rechtsschlacht kam im letzten Jahr, als Blueholes Vizepräsident Chang Han Kim sagte: “Nach dem zunehmenden Feedback aus unserer Community und nachdem wir uns selbst Spielszenen angeschaut haben, fürchten wir, Fortnite könnte die Erfahrung kopieren, für die PUBG bekannt ist“. Im Speziellen bestünden “Bedenken wegen der Nutzeroberfläche und einer spielerischen sowie strukturellen Kopie des Battle-Royale-Modus“. Während wir damals annahmen (und hofften), dass Bluehole nur Brusttrommelei betreibt, legt diese Klage das Gegenteil nahe.

Obwohl PUBG und Fortnite unfassbar große Erfolge feiern, scheinen die beiden Battle-Royale-Shooter-Giganten in Korea tatkräftig um Territorium zu kämpfen. Die Ankündigung des Rechtsfalls trifft zusammen mit Epics Plänen, das Fortnite-Publikum im koreanischen Markt mithilfe eines Deals mit Publisher Neowiz Games auszuweiten. Epic möchte Fortnite zum festen Bestandteil in den höchst beliebten, Cyber-Café-artigen “PC Rooms“ des Landes machen und es ist einfach zu verstehen, wieso ein direkter Konkurrent einen solchen Schritt womöglich zu unterbrechen gedenkt.

Es gibt einige schlimmstmögliche Szenarien, die aus dem Rechtsstreit resultieren und mehr als nur PUBG Corp und Epic schaden könnten. Das Katastrophalste wäre ein Präzedenzfall über das Copyright auf mechanische Konzepte in einem Spiel. Auch wenn das im ersten Moment vielleicht nicht allzu furchtbar klingt, denkt doch mal an die Zeit, als alle First-Person-Shooter “Doom-Klon“ genannt wurden. Stellt euch vor, man hätte die rechtliche Kraft, all das stillzulegen, von den Auswirkungen auf die Industrie ganz zu schweigen, selbst wenn es nur in einem Territorium geschieht.

Obwohl ich bezweifle, dass der Vertrag zwischen Epic und PUBG Corp etwas dermaßen Drastisches zulässt, erinnere ich mich auch an Silicon Knights‘ desaströsen Versuch, Epic im Jahr 2007 zu verklagen. Dieser ging so sehr nach hinten los, dass Silicon Knights rückwirkend die Unreal-Engine-Lizenz verlor und sämtliche nicht verkauften Kopien der eigenen Spiele zurückrufen und/oder zerstören musste. Etwas so Dramatisches dürfte in dem Fall nicht passieren, aber es ist eine Erinnerung daran, was auf dem Spiel stehen kann.

Für die gerichtlichen Verhandlungen ist noch kein Datum angesetzt.

verschlagwortet mit , , , .

Wenn Sie auf unsere Links zu Online-Shops und einen Kauf tätigen, erhalten wir ein paar Cent. Infos dazu finden Sie hier.

Who am I?

RPS UK

Contributor

More by me

Support RPS and get an ad-free site, extra articles, and free stuff! Tell me more