Die 50 besten Shooter für den PC Die 50 besten Strategiespiele für den PC

Spiderweb Software startet eine Kickstarter-Kampagne für eine neue RPG-Serie: Queen’s Wish

Spiderweb Software produziert seit 1994 umfangreiche, ausgeklügelte RPG-Serien und trotzdem besteht eine große Chance, dass ihr nie von ihnen gehört habt. Die hauptsächlich von einem Mann, Jeff Vogel, gestalteten Serien Avadon, Avernum und Geneforge haben eine unglaublich hingebungsvolle Anhängerschaft. Die Avadon-Reihe wurde 2016 abgeschlossen, bevor Spiderweb sämtliche Avernum-Teile neu auflegte. Und jetzt, das erste Mal in sieben Jahren, kündigen die Entwickler eine neue Serie an: Queen’s Wish. Und dazu die passende Kickstarter-Kampagne.

Ich habe einen beträchtlichen Teil von einigen Spiderweb-Titeln gespielt und sie sind weitaus zugänglicher, als ein kurzer Blick auf die Screenshots nahelegen mag. Der Retro-Stil ist genauso sehr ästhetische Entscheidung wie eine Notwendigkeit für ein winziges Team wie dieses, um derlei große Welten erschaffen zu können. (Vogel redet ausführlicher in einem Interview darüber, das ein paar Jahre zurückliegt.) Aber die Spiele an sich sind clever, unterhaltsam und darüber hinaus auf ihre Geschichte fokussiert. Und dennoch, wann immer ich sie spielte, schüchterte mich die schiere Menge davon ein.

Queen’s Wish könnte eine Gelegenheit sein, den Einstieg in eine Vogel-Serie zu bewältigen, ohne sich über die vorausgegangenen Jahre an Worldbuilding Gedanken machen zu müssen. Und trotz des Kickstarter-Auftritts ist das Team nicht gewillt, plötzlich das Wesen seiner Spiele zu ändern. “Queen’s Wish steht sehr stark in der Tradition von Spiderweb Software“, erklärt Vogel. “Niedriges Budget, aber schnelllebig, spaßig, in hohem Maße offen und mit einer coolen Geschichte.“

Neu in Queen’s Wish: The Conqueror – dem Eröffnungskapitel – sind der Bau und die Anpassung von Befestigungsanlagen. Der Spieler erhält eine Basis und “bedeutende Boni, die von ihrer Gesamtstrategie abhängen“. Außerdem verfügt das Spiel über verschiedene Wege, verschiedene Lösungsansätze und verschiedene Enden. Ihr spielt das jüngste Kind von Queen Sharyn, der “absoluten Anführerin des Empire of Haven“, verstoßen aus eurem bequemen Leben und entsandt in das kriegsgeplagte Land von Sacramentum. Das jedenfalls steht hier so.

Weitere Andeutungen betreffen die Menge an Entscheidungsmacht darüber, wie man die Dinge anpackt. Baut ihr die verlorene Kolonie auf, um die Gunst der Königin zu gewinnen? Wütet ihr durch Sacramentum, um Haven zu erweitern?

Die Kickstarter-Kampagne bittet um einen sehr spezifischen Betrag in Höhe von 26.012 Euro. Vogel suggeriert damit auch eine Möglichkeit für all jene, die Spiderweb-Spiele vormals raubkopiert haben, dem Studio als Gegenleistung etwas Geld zukommen zu lassen. Oder wie er es ausdrückt: “Ihr könnt personifizierte Absolution kaufen“.

Die Kickstarter-Kampagne findet ihr hier (und sie ist nicht mit dieser gescheiterten Kampagne zu verwechseln, die kaum jemanden überzeugen konnte, Geldmittel für ein Buch über ein Mädchen mit einem verzauberten Tennisschläger locker zu machen).

verschlagwortet mit , , , , .

Wenn Sie auf unsere Links zu Online-Shops und einen Kauf tätigen, erhalten wir ein paar Cent. Infos dazu finden Sie hier.

Who am I?

John Walker

Contributor

More by me

Support RPS and get an ad-free site, extra articles, and free stuff! Tell me more