Die 50 besten Shooter für den PC Die 50 besten Strategiespiele für den PC

Just-Cause-Entwickler Avalanche wird vom ältesten noch bestehenden Filmstudio gekauft

Was waren wir überrascht, dass der für Just Cause und Mad Max zuständige Entwickler Avalanche Studios zusammen mit id Software an Rage 2 arbeitet, und was sind wir heute überrascht, dass Avalanche nun einem 111 Jahre alten dänischen Filmstudio gehört. Nordisk Film, das weltweit größte noch aktive Filmproduktionsunternehmen, zahlte 103 Millionen Dollar für die Übernahme aller drei Avalanche-Niederlassungen, aber das schwedische Studio soll weiterhin kreative Unabhängigkeit genießen. Die Planungen schließen weitere eigenveröffentlichte Titel ein, auch wenn man die Auftragsarbeiten vorerst nicht einstellen möchte.

“Das war einfach das richtige Angebot zur richtigen Zeit und vom richtigen Unternehmen“, sagte Avalanche-Boss Pim Holfve gegenüber Gamesindustry.biz. “Nordisk Film setzt sich ebenfalls für unseren Leitplan ein und ist der Ansicht, dass sich Avalanche Studios in die richtige Richtung bewegt haben – sie wollen da also nichts durcheinanderbringen. Unsere kreative Unabhängigkeit zu wahren und von einem gefestigten und nachhaltigen Besitzer übernommen zu werden, das ist das bestmögliche Szenario.“ Das und, nun ja, eine Menge Geld in seiner Tasche.

Nordisk Film wurde 1906 gegründet, was es zum viertältesten Filmstudio der Welt macht (und zum ältesten noch bestehenden). Heutzutage machen sie viel mehr als nur Filme, darunter TV, Werbung, Geschenk- und Videospielvertrieb in den nordischen Regionen. Die Übernahme eines großen Spielentwicklers ergibt aus ihrer Sicht eine Menge Sinn – eigentlich waren sie vorher bereits mit einem minderheitlichen 10-Millionen-Dollar-Anteil an Avalanche beteiligt. Sie erhalten nicht die Rechte an Just Cause oder Rage 2, da das alles Square Enix bzw. Bethesda gehört, aber Avalanches eigene The-Hunter-Serie geht in ihren Besitz über.

Auch die alte Kamelle, Spiele als Service zu begreifen, zeigt sich hier, wenn Holfve die Ansicht vertritt, dass The Hunters Rattenschwanz an DLC, Events und Community-Gerangel “eine großartige Blaupause dafür sein wird, wie wir über unsere eigenvertriebenen Spiele denken“.

Natürlich hoffen wir alle, dass die Übernahme nicht Just Cause 4 oder Mad Max 2 im Weg steht. Gamesindustry zufolge wirkt sie sich nicht auf Rage 2 aus und das neue Avalanche sei nach wie vor “offen für große und kleine Publisher-Partnerschaften“. Vonseiten Square Enix‘ wäre es Ketzerei, würde man den Greifhaken jemand anderem in die Hände legen.

verschlagwortet mit , , , , .

Wenn Sie auf unsere Links zu Online-Shops und einen Kauf tätigen, erhalten wir ein paar Cent. Infos dazu finden Sie hier.

Who am I?

Alec Meer

Contributor

More by me

Support RPS and get an ad-free site, extra articles, and free stuff! Tell me more
Please enable Javascript to view comments.

Please log in to reply.

Aktuelle Videos