Ein Steam-Leak bestätigt versehentlich Just Cause 4

Einem offensichtlichen Hoppala verdanken wir die Enthüllung von Just Cause 4, genauer gesagt einer Anzeige, ohne dass jemand das Spiel offiziell angekündigt hätte. Vermutlich hatte sich das Square Enix fürs eigene E3-Event am Montag aufgehoben. Die Anzeige ist ein schlichtes Bild, das nicht viel verrät, aber wir wissen Folgendes: Unser Kerl hat nach wie vor einen Greifhaken am Handgelenk. Er ist immer noch in schöner Umgebung unterwegs. Er hat immer noch Waffen. Er hat immer noch einen Granatwerfer an einer Kanone. Gut, das klingt ziemlich nach Just Cause, also mehr Open-World-Sandbox mitsamt wuchtiger Zerstörung.

Wie Kotaku auffiel (das Bild ist beim Twitter-User Wario64 verlinkt), steckte die Anzeige in einer von Steams Pop-up-Mitteilungen. Sie ist inzwischen aus der Rotation verschwunden, aber das Bild ist hier weiterhin abrufbar.

Und das war es. Der Link für die Vorbestellung führte nirgendwohin, da das Spiel noch keine Store-Seite haben sollte. Es sollte nicht einmal beworben werden. Square Enix‘ E3-Show startet am Montag, 11. Juni, um 19 Uhr. Dort kündigen sie mit großer Wahrscheinlichkeit Just Cause 4 an. Sicher zeigen sie auch mehr von Shadow of the Tomb Raider und hoffentlich hören wir etwas von Dontnods nächstem Life-is-Strange-Teil, vielleicht sogar vom Marvel-Spiel.

Meine Hoffnungen für Just Cause 4 sind einfach: weniger und bessere Eskortmissionen. Eine bessere (oder wenigstens leichter zu ignorierende) Geschichte, eine weniger leere Welt, größere Explosionen, ein Multiplayer-Modus ohne Modding-Erforderlichkeiten und ein so mächtiger Greifhaken, dass er den Mond runter auf die Erde ziehen kann. Es baut auf ein paar ordentlichen Grundlagen auf.

Höchstwahrscheinlich kümmert sich wieder Avalanche um die Entwicklung und Square Enix um die Veröffentlichung. Avalanche ist derzeit schwer beschäftigt, unter anderem mit Rage 2 und dem gestern angekündigten Open-World-Spiel Generation Zero. Außerdem gehören sie inzwischen einem Filmproduktionsunternehmen.

Comments

Kommentiere diese Geschichte

You must be registered and logged in to post a comment.