Die 50 besten Shooter für den PC Die 50 besten Strategiespiele für den PC

THQ Nordic tauscht das komplette Entwicklerteam zur Fertigstellung von Die Gilde 3 aus

Die Gilde 3

Der komplette Austausch einer Entwicklermannschaft für ein und dasselbe Spiel ist selten eine unter A wie “Alles lief wie geschmiert“ abgeheftete Sache. Und dennoch – bzw. genau deswegen – ist es das, was THQ Nordic im Fall von Die Gilde 3 für angemessen hält. Die Mittelaltersimulation wurde bislang vom kanadischen Studio Golem Labs entwickelt und erschien vergangenen September im Early-Access. Nicht in bester Verfassung, wie viele seither eingetrudelte User-Reviews belegen. Das soll sich mit Blick auf die finale Fassung ändern. Deswegen ist Golem Labs aus dem Rennen und THQN reicht die Aufräumaktion weiter an ein neues Studio: Purple Lamp.

Seit dem Launch der Early-Access-Version im vergangenen Jahr erschienen viele, furchtbar viele Patches für Die Gilde 3. Allein beim Überfliegen der Änderungen festigt sich der Eindruck, dass hier kein Stein auf dem anderen blieb. Trotzdem sind nicht einmal die Hälfte der abgegebenen Steam-Reviews positiv. Sämtliche Elemente bekommen ihr Fett weg, von der Technik bis zur Bedienung und grundlegenden Spielmechanik.

Zeit, die Scherben aufzukehren und das Spiel endlich über die Ziellinie zu ächzen, dachte sich der Publisher – und tauscht kurzerhand das komplette Entwicklerstudio aus. In der aktuellen Mitteilung spricht THQN davon, dass Die Gilde 3 “zur rechten Zeit“ die Early-Access-Hülle abstreifen soll. Und deswegen “bringt ein zusätzliches Entwicklerstudio, Purple Lamp aus Wien, seine Erfahrung und Arbeitskraft mit in das Projekt ein“.

Auch wenn die Aussage anders klingen mag, bleibt für Golem Labs nichts mehr übrig. Purple Lamp greift auf, was das kanadische Studio geleistet hat, und soll das Spiel endlich fertigstellen.

“In den vergangenen Jahren hatten die Leute hier bei Golem Labs die Ehre, an Die Gilde 3 zu arbeiten“, sagt CEO Jean-René Couture. “Allerdings erfolgt der letzte Abschnitt der Entwicklung unter der Aufsicht von THQ Nordic. Von jetzt an wartet Golem Labs stolz und ungeduldig auf die Veröffentlichung des Spiels. Für uns ist es an der Zeit, zu neuen, spannenden Abenteuern aufzubrechen.“

Ursprünglich sollte Die Gilde 3 vier bis sechs Monate nach dem Early-Access-Start fertig sein, schrieb THQN bei Steam. Eine viel zu überschwängliche Schätzung, wie sich nun zeigt, nicht nur anhand der immer weiter in den Keller gehenden User-Reviews.

In einem Update über den derzeiten Zustand heißt es:

“Wir arbeiten auch weiterhin an der Verbesserung des Spiels und der Spielperformance und werden in den kommenden Monaten neue Features wie Gesellschaften und den Landesherrn hinzufügen. Die Gilde 3 bleibt im Early-Access, bis alle diese Features eingebaut sind und wir – genau wie ihr! – voll und ganz zufrieden mit dem Spiel sind.“

Warten wir ab, ob der neue Entwickler das Ruder noch herumreißen kann, und wenn ja: in welchem Zeitrahmen.

verschlagwortet mit , , , .

Wenn Sie auf unsere Links zu Online-Shops und einen Kauf tätigen, erhalten wir ein paar Cent. Infos dazu finden Sie hier.

Who am I?

Sebastian Thor

Contributor

More by me

Support RPS and get an ad-free site, extra articles, and free stuff! Tell me more