Die 50 besten Shooter für den PC Die 50 besten Strategiespiele für den PC

Epic möchte in Fortnite mehr Endgame-Strategien als ''Klatschen wir halt 'ne Festung hin, LOL''

Fortneiheiheit

Spielen nicht ungefähr 3,24 Milliarden Leute Abend für Abend Fortnite? So viele Menschen und so wenig Abwechslung in der letzten Rundenphase. Zumindest Epic Games kommt zu dieser Erkenntnis und moniert, dass es die Spieler in den finalen Zügen meist auf dieselbe Art angehen: vor allem mit Schrotflinten und Raketenwerfern. Das langweilt, meint der Entwickler und überlegt derzeit, wie er sein Battle-Royale-Schlachtross umrüsten kann, um “mehr zum Sieg führende Strategien zu unterstützen“.

“Es ist wichtig, im späteren Spiel verschiedene Strategien zu unterstützen, bei denen es nicht einfach nur heißt “Klatschen wir da halt ’ne Festung hin, LOL“‘, schreibt Epic in einer Mitteilung, die eine “nächste Stufe von Fortnite mit einer Vielfalt an Spielstilen und Gegenmanövern“ auslobt. Sprich: Nach unzähligen Matches, die sich Epic anschauen musste, nachdem Fortnite Das Ding auf Schulhöfen und Spielplätzen wurde, ist ihnen langweilig geworden.

Alle Runden enden gleich, zumindest die meisten, heißt es, und daran soll sich etwas ändern:

“Wir haben vor Kurzem einige Änderungen vorgenommen – und werden auch weiterhin damit fortfahren –, durch die ihr andere Spieler auf verschiedene Art kontern könnt, vor allem in der späten Matchphase. Wir untersuchen derzeit Änderungen an der Waffenbalance und am Ressourcensystem wie z.B. Ressourcenlimits.“

Konkrete Vorschläge, wie man am Ende nicht nur irgendwie gewinnen, sondern obendrein die Massen mit kreativem Vorgehen unterhalten kann, nennt Epic nicht. Doch das Thema steht auf der Liste. Schrotflinten sollen nach wie vor effektiv sein, ebenso wie Raketenwerfer, “aber auch andere Waffen sollten eine Daseinsberechtigung haben und nicht jedes Gefecht sollte in wildem Bauen enden“, sagt der Entwickler.

Fortnite battle Royale

In den kommenden Wochen möchte man sich weitere solcher Änderungen ansehen und entsprechend umsetzen, abgesehen von der regulären inhaltlichen Bewegung, die ohnehin alle paar Tage durch Fortnite fegt.

Seit dieser Woche könnt ihr zum Beispiel Stinkbomben werfen und wieder diverse Herausforderungen angehen, darunter hungrige Zwerge aufspüren oder eine Schatzsuche zwischen Bär, Krater und Kühlschranklieferung bestreiten.

Schlechte Nachrichten betreffen nur, wer es auf die Einkaufskörbe abgesehen hat. Die hat Epic vorläufig aus dem Spiel entfernt, nachdem sich die Spieler immer wieder Glitches zunutze machten, durch die Karte fielen und andere Leute töteten, ohne dass diese etwas dagegen unternehmen konnten.

So geht das natürlich nicht.

verschlagwortet mit , , .

Wenn Sie auf unsere Links zu Online-Shops und einen Kauf tätigen, erhalten wir ein paar Cent. Infos dazu finden Sie hier.

Who am I?

Sebastian Thor

Contributor

More by me

Support RPS and get an ad-free site, extra articles, and free stuff! Tell me more