Die 50 besten Shooter für den PC Die 50 besten Strategiespiele für den PC

1

In Orphan Age überlebt ihr zusammen mit einer Kinderbande in der Cyberpunk-Hölle

Es ist ein schwieriges Thema, das nicht viele Cyberpunk-Spiele aufgreifen: Wo sind die Kinder? In einer düsteren städtischen Hölle, in der das Leben ebenso wertlos wie eine Kugel ist, möchten sich die wenigsten mit einem solchen Problem auseinandersetzen. Nicht so Orphan Age, ein derzeit per Crowdfunding finanziertes (es hat gerade sein Ziel erreicht) Strategie-Management-Spiel über eine Kinderbande, die mit allen Mitteln in den neongetränkten Straßen zu überleben versucht. Wir hätten hier: eine spielbare Demo, einen Trailer und zwölf Minuten Entwicklerkommentare mitsamt Spielszenen.

All das erinnert oberflächlich an This War of Mine, versetzt mit einem Schuss Die Sims, wenn auch mit weitaus zerbrechlicheren Figuren in deutlich heiklerer Lage. Während ihr euren Protagonisten durch die Charaktererstellung der Demo jagt, müsst ihr ein Alter für ihn festlegen. Derzeit ist das Ganze noch ein wenig beschränkt, doch die Charaktere in der Vollversion sind offenbar um die vier, fünf Jahre alt und erfordern wesentlich mehr Aufmerksamkeit. Es ist ein schweres, bedrückendes Thema, und zwar verständlicherweise, wenn die Entwickler Filme wie Herr der Fliegen und Die letzten Glühwürmchen als Inspiration anführen, ebenso wie Blade Runner und Shadowrun.

In den Spielszenen unterhalb erhaltet ihr eine genauere Vorstellung davon, was euch in Orphan Age bevorsteht. Und keine Sorge wegen der unbeständigen Bildrate des Materials. Obwohl die Demo nicht gerade butterweich läuft, tut sie es doch besser, als man anhand des Videos vermuten könnte. Außerdem sieht es danach aus, als müsste sich eure kleine Bande High-Tech-Gassenkinder von Zeit zu Zeit verteidigen. Wieso beschleicht mich das Gefühl, dass am Ende alles auf einen schrecklichen Hybrid aus Kindergarten und Outer Heaven hinausläuft? Wird das hier mein Frostpunk?

Die Entwickler namens Studio Black Flag halten in knapp eineinhalb Stunden (heute Nachmittag um 17 Uhr) einen Livestream ab, in dem die Zuschauer alle möglichen Fragen stellen können. Auf der Kickstarter-Seite findet ihr sämtliche Informationen mitsamt Countdown, sollte dieses Stück Sci-Fi-Pseudo-Realismus euer Ding sein.

Der Kampagne verbleiben noch 48 Stunden, aber das Ziel von 25,000 Euro ist bereits erreicht. Für 18 Euro erhaltet ihr eine Kopie des Spiels, sobald es fertiggestellt ist. Die Demo könnt ihr hier herunterladen und die offizielle Seite hier im Auge behalten.

verschlagwortet mit , , , .

Wenn Sie auf unsere Links zu Online-Shops und einen Kauf tätigen, erhalten wir ein paar Cent. Infos dazu finden Sie hier.

Who am I?

RPS UK

Contributor

More by me

Support RPS and get an ad-free site, extra articles, and free stuff! Tell me more