Die 50 besten Shooter für den PC Die 50 besten Strategiespiele für den PC

Square Enix Collective schnappt sich Boundless, ein MMO mit schwebenden Städten und Greifhaken

Das auf Bau und Erkundung setzende MMO Boundless erschien eigentlich schon vor Ewigkeiten auf der Bildfläche (fast vier Jahre Early-Access und davor bekannt als Oort Online), aber erst jetzt hat ein namhaftes Unternehmen für eine Veröffentlichung auf mehreren Plattformen unterschrieben. Wonderstrucks planetenspringendes MMO ist nun unter den Fittichen von Square Enix‘ Collective – ihres Indie-Inkubators – und für einen finalen Launch in diesem Jahr angesetzt.

In etwa wie das kürzlich erschienene Worlds Adrift folgt auch Boundless einem grundsätzlich sozialen Spielansatz. Ihr gestaltet euer eigenes Eckchen innerhalb eines umfangreichen Spielraums, kämpft gegen die dort heimischen Kreaturen und das gelegentlich am Wegesrand hockende große Monster. Anders als Worlds Adrift gibt es derzeit kein PvP in dem Spiel, obwohl die Entwickler vage Pläne verfolgen, die Beschaffenheit bestimmter Planeten oder gekennzeichneter Zonen konkurrenzbetonter anzulegen. Kurz gesagt, wenn ihr eine sonderbare blaue Space-Person seht, dann sagt Hallo. Sie könnte vielleicht einen Freund gebrauchen.

Anders als Minecraft mit seinen weitgehend erdähnlichen Umgebungen erstreckt sich Boundless über mehrere große Planeten. Anscheinend sind eine Menge Ressourcen erforderlich, um ein stabiles Portal zwischen zwei Welten zu erschaffen. Eine echte Planescape-artige Stadt der Tore ist also ein hehres Ziel, aber nichtsdestotrotz eine spannende Vorstellung. Interessant zu sehen, dass ein so kräftiger Publisher wie Square Enix (wenn auch nur das Sub-Label) ein in erster Linie friedvolles MMO in seine Obhut nimmt.

Außerdem stechen die massiven schwebenden Himmelsgebäude und die Greifhaken ins Auge. Zwei Dinge, die mein Interesse an jedem beliebigen Spiel umgehend steigern. Es ist wie ein Zauberspruch, wirklich – gebt mir schwebende Welten und eine Möglichkeit, von Ort zu Ort zu schwingen. Von daher freue ich mich darauf, Boundless eine Chance zu geben, sobald es erschienen ist.

Das soll irgendwann in diesem Jahr der Fall sein, aber ihr bekommt es im Early-Access-Gewand bereits jetzt bei Steam (32 Euro) oder direkt von den Entwicklern zum selben Preis. Ein Abo ist nicht erforderlich und die finale Version sollte eine Cross-Play-Anbindung zwischen PC und PS4 unterstützen, was immer eine gute Sache ist.

verschlagwortet mit , , , , .

Wenn Sie auf unsere Links zu Online-Shops und einen Kauf tätigen, erhalten wir ein paar Cent. Infos dazu finden Sie hier.

Who am I?

RPS UK

Contributor

More by me

Support RPS and get an ad-free site, extra articles, and free stuff! Tell me more