Summer Games Done Quick 2018 endet mit 2,1 Millionen Dollar für wohltätige Zwecke

Jedes halbe Jahr erleben wir bei der “Games Done Quick“-Nerd-Olympiade, wie die besten, witzigsten und eigenartigsten Spieler eine Spannweite von Triple-A- bis Retro-Titeln komplett zugrunde richten. Diese Speedruns dezimieren die Regeln des Spiels, während ein Live-Publikum seine Helden mit anfeuernden Rufen zum Sieg peitscht. Das Beste daran ist, dass die Veranstaltung auf einem wohltätigen Fundament fußt: Zuschauer können mit ihrem Geld für Veränderungen der Spielbedingungen abstimmen. Das diesjährige Summer-Games-Done-Quick-Event in Bloomington, Minnesota, endete mit 2,1 Millionen Dollar für gute Zwecke.

Ärzte ohne Grenzen sind sicher sehr dankbar, dass so viele Leute sehen wollten, wie Celeste vor einem Live-Publikum zerstört wird.

Hier einige Highlights des Events (jedenfalls von dem, was bereits auf dem offiziellen Youtube-Kanal erschienen ist). Seht euch die folgenden Runs an:

Und natürlich fegten sie auch durch Prey (2017).

Eine Schande, dass wir bis zur nächsten Runde weitere sechs Monate warten müssen. Wir sollten so etwas jede Woche veranstalten, bis uns die Spiele ausgehen. Wer mag, kann hier nach wie vor Geld für den guten Zweck spenden. Ärzte ohne Grenzen brauchen immer noch unsere Hilfe, selbst nachdem wir die Speedruns von The Noid 2 zu Ende geschaut haben.

Comments

Kommentiere diese Geschichte

You must be registered and logged in to post a comment.