Angelina ist eine KI, die Spiele entwickelt, und einige könnt ihr nun ausprobieren

Habt ihr all die schönen Dinge über Angelina gehört? Sie ist die Brut des KI-Forschers Mike Cook, der sie beschreibt als “KI-getriebenes Forschungsprojekt, das Videospiele gestaltet“. Seit acht Jahren fuhrwerkt er mit verschiedenen Versionen des Systems herum, bevor er gestern eine Sammlung Angelinas größter Hits bei Itch veröffentlichte. Sie sind allesamt kostenlos spielbar.

Ich würde nicht sagen, dass Angelina bislang viele “spaßige“ Spiele auf dem Kerbholz hat, aber definitiv ein paar interessante. Hier ist die Auswahl, auch wenn man eine Warnung vorwegschicken sollte, dass ihr euch vielleicht ein wenig verbiegen müsst, bevor ihr irgendwas davon ausprobieren könnt.

Passend zu einer Geschichte über Technologie, die ich nicht verstehe, ließ sich zunächst kaum ein Browser zur Zusammenarbeit mit den Spielen überreden. Sie nutzen den Unity-Web-Player, den Chrome nicht von Haus aus unterstützt. Ich erhielt Meldungen, bitte den Player herunterzuladen, selbst nachdem das erledigt war und ich versuchte, die Seite mithilfe von Firefox zu öffnen – schließlich löste diese Chrome-Erweiterung das Problem. Computer sind eigenartig.

Und Angelina macht sie noch eigenartiger. Ich spielte “Wheel and Steal“, weil Mike es als “eines der kohärentesten Designs“ beschreibt, “die die [3D-Spiele entwickelnde] Version der Software jemals produzierte“. Außerdem wollte ich wissen, was Angelina tut, nachdem sie “herausfindet, dass sich die Menschen manchmal von Dieben gehasst fühlen“.

Für ein paar Sekunden wanderte ich durch ein Labyrinth und verfolgte ein kleines schwebendes Modell einer Festung bis in eine Ecke. Ihr beendet das Geschehen, indem ihr einen gelben Zylinder erreicht, was fünf Sekunden später passierte, also juhuuu.

Es ist kein gutes Spiel, aber eine nette Errungenschaft für einen lernenden Algorithmus, der mit extrem begrenztem Wissen über die Bestandteile eines Spiels startete – ganz zu schweigen von Kenntnissen, was ein fesselndes Spiel ausmacht. Wie Mike erwähnt, passt die von Angelina gewählte Musik zum beunruhigenden, von den texturlosen grauen Wachen ausgestrahlten Vibe, die in T-Posen feststeckend herumwandern. Und die meisten Texturen, die nicht von einem Bug betroffen waren, scheinen in der Tat angemessen.

Während der Rezzed-Messe hatte Angelina einen Auftritt im RPS-Raum. Wie Mike unterhalb erklärt, war es das erste Mal, dass ein Live-Publikum ihre neueste Iteration in Augenschein nehmen konnte – die ihren vorherigen Black-Box-Zustand beleuchtet und ein wenig von ihrem Prozess der Entscheidungsfindung aufzeigt.

Ich suchte nach Worten zur Formulierung eines passenden Gedankens, stolperte aber in eines von Mikes Blog-Postings, in dem er das bereits vorwegnahm: “Projekte in meinem Bereich, Computational Creativity, drehen sich gleichermaßen darum, was die Software ist und was die Software tut“.

Auf skurrile Weise freue ich mich auf Angelinas angesteuerten Zielpunkt, aber ihre Routen dorthin sind das wirklich Faszinierende. Das Posting ist eine Lektüre wert, falls Angelina euer Interesse geweckt hat, auch weil es ihre neue Richtung und eine “philosophische Verlagerung“ in Mikes Schaffen beschreibt.

Ich fragte ihn nach einem Update zu Angelinas Fortschritt und erhielt eine leicht beunruhigende Antwort:

“Im vergangenen Jahr brach eine neue Phase in Angelinas Entwicklung an. Wir hielten unseren ersten Twitch-Stream ab, in dem die Leute dabei zuschauen konnten, wie das System Spiele gestaltet. Bei Rezzed tat es das erstmals vor einem Live-Publikum. Und das Wichtigste: Angelina ist nun ein “kontinuierliches“ System – es beginnt nicht erst, wenn ich es ihm sage, und es hört nicht auf, wenn es ein Spiel fertigstellt. Es ist immer aktiv, immer am Gestalten, immer am Denken und in der nahen Zukunft hoffentlich auch immer am Lernen und Spielen.“

Bereits im Jahr 2012 war Angelina fleißig dabei, Platformer auf Grundlage von Guardian-Artikeln zu entwickeln und sich Wortspiele einfallen zu lassen. Freuen wir uns auf die kommenden zwanzig Jahre und das Zurückblicken auf dieses Posting, wenn Angelina Corp die Branche mit Milliarden Spielen überflutet hat, die Skyrim in Sachen Größe und Qualität übersteigen.

Comments

Kommentiere diese Geschichte

You must be registered and logged in to post a comment.