Blizzard spendet 12,7 Mio Dollar der Overwatch-Benefizaktion für die Brustkrebsforschung

Vor zwei Monaten veröffentlichte Blizzard einen rosafarbenen Overwatch-Skin für Mercy, die nicht nur in ihrem Land bekannt ist als die Beste, die Netteste und die Unverzichtbarste. Im Rahmen einer Benefizaktion sammelte der Hersteller quer über alle Plattformen 15 Euro pro verkauftem Skin und versprach Anfang Mai, dass der komplette Pott an die Breast Cancer Research Foundation (Stiftung für Brustkrebsforschung) geht. Stolze 12,7 Millionen Dollar kamen dabei zusammen.

Das sind wunderbare Nachrichten. Nicht nur spielen viele Leute die herzliche Mercy und halten das Team gesundheitlich aus Kurs, auch waren viele Leute bereit, den rosafarbenen Skin zu kaufen und einen guten Zweck zu unterstützen.

“Das ist die größte Spende eines Firmenpartners innerhalb eines Jahres in der 25-jährigen Geschichte der BCRF, und das verdanken wir euch“, schreibt Blizzard in der heutigen Mitteilung.

“Neben den erworbenen Benefiz-Skins haben Spieler ihre Solidarität mit dem Kauf von Tausenden der für Herren und Damen verfügbaren limitierten “Mercy in Rosa“-T-Shirts gezeigt, die von Community-Artist VICKISIGH entworfen wurden.“

“Gute Neuigkeiten für Zuschauer des Benefiz-Streams! Zusätzlich zum Erlös von 12,7 Millionen USD aus den Skin- und T-Shirt-Verkäufen haben die Zuschauer der Twitch-Streams von 14 verschiedenen Overwatch-Stars außerdem über 130.000 USD an Spenden gesammelt.“

An anderer Front in Overwatch kämpft seit Neuestem ein Hamster in einem Mech und ist schwer damit beschäftigt, seinen Gegnern als hin- und herschwingende Abrissbirne auf die Nerven zu gehen. Wrecking Ball, so sein Name, befindet sich gerade auf den Testservern und sollte in absehbarer Zeit für alle Spieler verfügbar sein.

Außerdem hat Symmetra inzwischen ein paar fiesere Tricks im Ärmel, als einfach nur vier Geschütze an eine Wand zu tackern. Sie ist wirklich zu einem ziemlichen Biest geworden, kann ihre nervigen kleinen Dinger aus der Ferne verschießen und den Teleporter jederzeit in Stellung bringen. Oh, und ihr könnt eure Mit- sowie Gegenspieler mit dem neuen Anerkennungssystem für ihre Leistungen loben. Ja, Blizzard kämpft weiterhin gegen das toxische Aufbäumen innerhalb der Community.

Comments

Kommentiere diese Geschichte

You must be registered and logged in to post a comment.