Der brutale Anime Tokyo Ghoul schlitzt sich auf den PC

Tokyo Ghoul:re Call to Exist ist ein kommendes Hack-and-Slash-Actionspiel auf Grundlage der respektablen Anime-/Manga-Serie Tokyo Ghoul. Namco Bandai tritt gleichermaßen als Publisher und Entwickler in Erscheinung. Hoffentlich wird daraus ein anständiges Spiel, da ich eine Schwäche habe für diese Verbindung aus zukunftsnaher Angst im gotisch angehauchten Gewand und übermäßiger Gewalt. Vielleicht auch deswegen, weil das Setting im Grunde Vampire-The-Masquerade-Fan-Fiction ist.

Tokyo Ghouls Schauplatz ist tonal nicht anders als White Wolfs Tabletop-Welt, nur dass die Vampire hier Ghule heißen und kein Sonnenlicht fürchten (weniger auffällig), sondern Menschenfleisch zum Überleben verputzen (schwer zu verschleiern). Statt der traditionellen Vampirkräfte haben sie (üblicherweise) auch freakige Mutantententakel, die ihnen aus den Wirbelsäulen wachsen. Wir hätten die im Verborgenen operierenden Ghul-Vereinigungen, Ghul-Straßengangs und eine Anti-Ghul-Streitmacht der Polizei, die rund um die Uhr Jagd auf sie macht – für Spiele ist das ein überaus fruchtbarer Nährboden.

Bamco hat bisher nicht allzu viel über Call to Exist verraten, bestätigte aber die optionale Online-Koop-Anbindung und die Tatsache, dass ihr sowohl die Ghule als auch die jagenden Ermittler spielt. Der Trailer oberhalb zeigt immerhin, dass es mindestens zwei Protagonisten gibt (wenngleich ich mit vielen weiteren rechne) und eine Menge Blut fließt.

Der Anime-Protagonist Ken Kaneki (der mit den vier Tentakeln) schüttelt das Kanonenfeuer beiläufig ab und schlitzt sich durch Gegnergruppen, als wäre es Dynasty Warriors, was spaßig aussieht, aber hoffentlich finden auch ein paar Tempowechsel statt. Was hat man davon, ein furchteinflößender, allmächtiger Nichtvampir zu sein, wenn man 24/7 am Kämpfen ist? Hin und wieder muss man sich einfach nur setzen, ausruhen und den Kaffeeduft schnuppern.

Tokyo Ghoul:re Call to Exist “erscheint bald“, was nahezu alles bedeuten könnte, aber immerhin wissen wir, dass es auf jeden Fall bei Steam zu haben sein wird.

1 Kommentare

  1. Sadako sagt:

    Es wäre allmählich mal an der Zeit die deutsche Rock Paper Shotgun Seite mal fertig zu machen oder?
    noch immer ist die Seite Denglisch und der untere Anmeldebutton führt einen ausschließlich zur Anmeldung für die Englische Seite. Ich weiß ja nicht ob es noch so ist, aber das anmelden war schon ziemlich tricky und vielleicht haben wir deshalb so wenig Kommentare hier.
    Zum Thema: kenne die Vorlage nicht, aber klingt zumindest interessant. Werde ich mal beobachten als alter Maskerade Fan. 🙂 Wer ist eigentlich Bamco? 😀

Kommentiere diese Geschichte

You must be registered and logged in to post a comment.