Nach über fünf Jahren erscheint der Quest-for-Glory-Nachfolger Hero-U: Rogue to Redemption

Hero-U Release

Es war ein langer Weg hierher und bis zum heutigen Release von Hero-U: Rogue to Redemption einer voller Entbehrungen, die Lori und Corey Cole auf sich nehmen mussten. In den frühen Neunzigern gestalteten sie die Quest-for-Glory-Serie und konnten sich vom Glanz ihres ewigen Kronjuwels nie so ganz lösen, wie es aussieht. Die ursprünglich für Hero-U angesetzte Kickstarter-Kampagne Ende 2012 verlief erfolgreich (wenn auch knapp), aber erst ein zweiter Anlauf im Jahr 2015 schärfte die stärker in Richtung Quest for Glory tendierende Beschaffenheit. Heute ist Hero-U endlich erschienen.

Mehr als 100 bei Kickstarter aufgelistete Updates erzählen die Geschichte von Hero-U, wie es sich vom “Fantasy Adventure Role-Playing Game“ zu “Rogue zu Redemption“ wandelte. Wer einen kurzen Abriss möchte, für den empfiehlt sich dieser Beitrag von Corey Cole. Er geht darauf ein, wie ihnen ein wichtiger Entwickler wegbrach, wie das Konzept in die Breite ging (zehnmal so viele Dialoge und Interaktionen wie angedacht) und wie man als kleines, nicht von Triple-A-Publishern ausgepolstertes Studio kämpfen muss. Besonders wenn die meisten Teammitglieder einen anderen Vollzeitjob erfüllen und nur nebenbei an dem Projekt arbeiten können.

Das Spiel an sich ist eine ansprechende Mischung aus Adventure, Rätseln (Zahnradmechanismen, Böden mit leuchtenden Symbolen) und Rollenspiel mitsamt Charakterwerten, Skills, Rundenkämpfen und Schleichpassagen. In der Rolle von Shawn O’Conner wollt ihr zum “Rogue of the Year“, also zum Schurken des Jahres, aufsteigen und durchlebt eine Menge humoristischer Dialoge, wie man es von einem selbstreflexiven Ansatz wie diesem erwarten würde.

Tagsüber hockt Shawn im Unterricht der “Hero University“, stärkt seine Skills und interagiert mit den anderen Schülern. Sobald die Sonne untergeht, ist es an der Zeit für Waffen, Rüstungen und die Erkundung staubiger Weinkeller, Katakomben und anderer Locations. Die meisten Kämpfe, das betonen die Entwickler, sind optional für Leute, die Hero-U eher als Adventure erleben möchten.

Das Spiel soll nur das erste einer Reihe von Veröffentlichungen sein, die in der Heldenuni angesiedelt sind. Ihr findet es bei Steam oder GOG zum Preis von 30 Euro (derzeit 27 mit Launch-Rabatt).

Comments

Kommentiere diese Geschichte

You must be registered and logged in to post a comment.