Das exzellente Metroidvania-Roguelike Dead Cells verlässt den Early-Access am 7. August

Dead Cells ist bereits im Early-Access-Zustand exzellent, in Schuss gehalten von stetigen Verbesserungen. Sein tiefgehendes Kampfsystem und die Vielzahl möglicher Spielstile gestalten jeden Durchgang erfrischend genug, dass man immer wiederkommt. In einem Anflug von gemeinschaftlichem Enthusiasmus landete es sogar unter unseren besten Spielen 2017. Nach vielen Updates ist es für Entwickler Motion Twin an der Zeit, zum Abschluss zu kommen und das Spiel für “vollständig“ zu erklären. Es verlässt die Early-Access-Sphäre am 7. August.

Die Launch-Version von Dead Cells umfasst 13 Umgebungen, vier große Bosse (und ein paar Minibosse auf dem Weg), etwa 80 Waffen, Sprüche und Skills, plus vier Spezialkräfte, die neue Abschnitte der komplexen und verästelten Map im klassischen Metroidvania-Stil öffnen. Vor Kurzem erhielt das Spiel auch Modding-Unterstützung, während sich die Steam-Workshop-Seite nach und nach mit Spielmodi, Sounds, Übersetzungen und anderen Inhalten füllt.

Das heißt nicht, dass die Release-Version das Ende des Weges markiert. Sie enthält den kompletten Haupthandlungsbogen wie geplant, alle Umgebungen, Bosse und Ausrüstung für den Weg von A nach B, ohne das Gefühl, dass etwas fehlt – aber am Reißbrett tut sich bereits einiges. Motion Twin sprach in diesem Entwickler-Blog über Pläne bezüglich kostenloser Post-Launch-DLCs . Sie beschreiben den DLC sogar als “reich an Inhalten“, was sehr spannend klingt, bedenkt man, wie viel Fleisch Dead Cells ohnehin schon auf den Rippen hat.

Für 25 Euro findet ihr es bei Steam, GOG und Humble. Seine Early-Access-Haut streift es am 7. August ab.

Comments

Kommentiere diese Geschichte

You must be registered and logged in to post a comment.