Die 50 besten Shooter für den PC Die 50 besten Strategiespiele für den PC

Der Free-to-play-Relaunch Defiance 2050 ist ab sofort verfügbar

Defiance ist in meinen Augen einer der am meisten unterschätzten Online-Shooter seiner Zeit. Als Begleitwerk zur gleichnamigen postapokalyptischen Space-Western-TV-Serie des Syfy-Kanals lieferte es Open-World-Loot-and-Shoot ungefähr auf Augenhöhe mit Borderlands, nur mit größerem Augenmerk auf Koop-Multiplayer und besseren Waffen. Gestern ging der Free-to-play-Relaunch – Defiance 2050 – an den Start, aber erwartet keine massiven Überarbeitungen oder ihr könntet enttäuscht werden.

Nach ein paar Missionen dieser neuen Version kann ich bestätigen, dass es nach wie vor so ziemlich nach Defiance aussieht. Wenn ich nicht gerade etwas übersehe, ist praktisch alles aus der Originalversion an seinem Platz (TV-Begleitmissionen und all das), plus sämtlicher DLC. Die größte Änderung ist das neu eingeführte Klassensystem. Statt nur einen einzelnen ausufernden Skill-Baum zu haben, unterteilen sich die Spieler in vier ausgeprägte Rollen – Assault, Guardian, Assassin und Medic -, alle mit kleinerem eigenen Skill-Baum und weiterentwickelten Klassen, die später als Premium-Perks freigeschaltet werden.

Nicht sofort offensichtlich, aber nett sind einige der Überarbeitungen unter der Haube. In Sachen Aussehen und Performance ist das Spiel besser als die ursprüngliche Version, zumal es nicht ansatzweise deren Pop-ins teilt. Außerdem können die Entwickler mehr gleichzeitige Feinde einstreuen. Die Tutorial-Mission macht das deutlich, indem sie euch eine Minigun mit 9999 Schuss gibt und dazu die Anweisung, durch ein massives Gewimmel entbehrlicher Mutantensoldaten Richtung Stadt zu laufen.

Als wiederkehrender Spieler konnte ich ein paar Account-Level-Perks (etwa mehr Charakter- und Inventarslots) aus der Originalversion übernehmen, aber sonst nicht viel. Wenigstens durfte ich einige kosmetische Outfits und Fahrzeuge behalten (die alle dieselben zugrundeliegenden Stats haben), doch alles andere wurde zurückgesetzt. Einerseits ist es traurig, das lächerlich umfangreiche Waffenarsenal zu verlieren, aber ich bin auch gespannt zu sehen, wie frisch sich das Spiel nach dieser Neuaufbereitung anfühlt.

Bislang konnte ich im und außerhalb des Spiels Leute beobachten, die weitgehend unzufrieden mit 2050 sind. Von dem, was ich im spielinternen Chat gesehen habe, rührt vieles daher, dass sie mehr Überarbeitungen und Veränderungen erwartet haben, keinen Relaunch mitsamt Server-Reset. Entwickler Trion Worlds hat das definitiv nicht so gut kommuniziert, wie es möglich gewesen wäre, besonders wenn man die Sequel-artige Betitelung in Betracht zieht.

Defiance 2050 ist ab sofort erhältlich, free-to-play und bei Steam sowie Glyph zu finden. Die ursprüngliche Version von Defiance ist noch immer verfügbar und Trion Worlds hat keine Pläne angekündigt, es in naher Zukunft vom Netz nehmen zu wollen.

verschlagwortet mit , , .

Wenn Sie auf unsere Links zu Online-Shops und einen Kauf tätigen, erhalten wir ein paar Cent. Infos dazu finden Sie hier.

Who am I?

RPS UK

Contributor

More by me

Support RPS and get an ad-free site, extra articles, and free stuff! Tell me more