Little Misfortune ist das nächste schräge Kind der Fran-Bow-Entwickler

In Little Misfortune bemüht sich ein Mädchen darum, seiner Mutter die magische Gabe ewiger Glückseligkeit zu verschaffen. Das Spiel stammt von den Fran-Bow-Entwicklern Killmonday Games und ist in derselben Welt angesiedelt wie ihr 2015 erschienenes Debüt. Ah, noch eines der heiteren Sorte. Aber Fran Bow war deutlich bedächtiger und witziger, als es der morbide Ersteindruck suggeriert. Klar, nur zu, werft mich mitten hinein in eine Handlung voller vermisster Kinder, unheimlicher Vorgänge und ausgehobener Haustiergräber.

“Little Misfortune ist eine interaktive Geschichte mit dem Augenmerk auf Erkundung und Charakteren, sowohl liebenswürdig als auch düster, in der eure Entscheidungen Konsequenzen nach sich ziehen“, sagt Killmonday. “Ramirez Hernandez ist ein fantasievolles achtjähriges Mädchen, das nach der Ewigen Glückseligkeit strebt, als Geschenk für seine Mutter. Zusammen mit seinem neuen Freund, Mr. Voice, wandert es in die Wälder, wo ihr Geheimnisse lüftet und ein bisschen Unglück seinen Lauf nimmt.“

Ich bin immer zu haben für Spiele, deren Feature-Liste “Begeht Bagatelldelikte“ enthält, ebenso wie die Möglichkeit, einen Hund, Fisch, Wolf, Kraken, eine Katze oder einen Fuchs zu halten. Besonders wenn man mit dem Fuchs arkane Rituale anstellen kann.

Killmondays erstes Spiel, Fran Bow, war keines der schlechten Sorte, im Gegenteil:

“Fran Bow brachte mich in diesem Jahr mehr als jedes andere Spiel zum Lachen. Das kommt vielleicht überraschend, wenn ihr davon nur ein paar Screenshots voller Gore und toter Kinder kennt. Fron Bow startet mit einer brutalen Mordszene und sperrt seine junge Protagonistin in eine gruselige Einrichtung für geistesgestörte Kinder. Doch der anfängliche Schauplatz und die düstere Stimmung sind nur ein kleiner Teil der Handlung, die Welten umspannt und den wunderbaren Unsinn von Alices Abenteuern perfekt einfängt.“

“Das Auswachsen von Alices Neugier zu einer rabenschwarzen, morbiden Neugier mündet in eine intelligente, melancholische und schließlich hoffnungsvolle Reise in Richtung Akzeptanz und Verständnis für den Tod.“

Killmonday nannte noch keine Pläne, wann Little Misfortune erscheinen soll. Fürs Erste findet ihr auf der offiziellen Seite mehr Informationen.

Comments

Kommentiere diese Geschichte

You must be registered and logged in to post a comment.