Die 50 besten Shooter für den PC Die 50 besten Strategiespiele für den PC

Paradox kann ''Crusader Kings 2 nicht mehr viel hinzufügen'', bevor man sich einer Fortsetzung zuwendet

Um das Offensichtliche vorwegzunehmen: Ja, Paradox wird sich eines Tages von Crusader-Kings-2-Erweiterungen abwenden und ein vollwertiges Sequel zur historischen Herrscher-Management-Sim entwickeln. Der von dem Unternehmen derzeit verfolgte Ansatz bei der Entwicklung von Strategiespielen läuft ungefähr so: erweitern, überarbeiten und bis in alle Ewigkeiten patchen, bevor man schließlich eine Fortsetzung ins Auge fasst, sollten die angestrebten Änderungen zu tief ins Fundament eingreifen. CK2 hielt sich länger als viele Paradox-Serien – sechs Jahre und trotzdem in Bestform -, doch CEO Fredrik Wester sagte kürzlich, dass auch dafür eines Tages die Totenglocken schlagen. Es klingt, als rücke diese Zeit näher, aber noch ist sie nicht da.

“Wir werden das vermutlich zu irgendeinem Zeitpunkt tun und der Grund dafür ist die technische Tiefe in Crusader Kings 2“, erzählte Wester unseren Freunden von Gamesindustry.biz während der PDXCon im Mai (erst am Freitag veröffentlicht).

“Wir können dem Spiel in seiner derzeitigen Form nicht mehr viel hinzufügen. Es ist vollgestopft. Die Map ist wirklich groß und es gibt so viel Content. Es war nicht gebaut für all die Erweiterungen, die wir entwickelt haben. Es wird schwierig. Vielleicht müssen wir die Zaubertafel nehmen, sie ein wenig schütteln und von vorn beginnen.“

Es ist eine riskante Lage. Jedes Mal, wenn sie mit einer Fortsetzung bei null anfangen, fehlt dieser so viel von dem, womit der Vorgänger im Laufe der Jahre und Updates in die Breite ging. Dasselbe Problem wie bei EA und Die Sims. Ganz zu schweigen davon, dass Paradox-Strategiespiele zum Launch ein wenig schief daherkommen können – seht euch an, wie Stellaris zwei Jahre brauchte, um Halt zu finden.

Wester sagte nicht, wann man diesen Schritt zur Fortsetzung vollziehen möchte, aber wenn es passiert, könnt ihr nicht sagen, es wäre eine Überraschung. Fürs Erste ist Paradox noch mit dem Erweitern beschäftigt, Holy Fire erscheint als Nächstes für CK2.

Wester befindet sich in seinen letzten Tagen als CEO, nach fast einer Dekade. Im August wird er Vorstandsvorsitzender, während das derzeitige Vorstandsmitglied Ebba Ljungerud auf seinen CEO-Posten nachrückt.

verschlagwortet mit , , , , .

Wenn Sie auf unsere Links zu Online-Shops und einen Kauf tätigen, erhalten wir ein paar Cent. Infos dazu finden Sie hier.

Who am I?

RPS UK

Contributor

More by me

Support RPS and get an ad-free site, extra articles, and free stuff! Tell me more