EA schmeißt eine weitere Runde kostenloser DLCs für Battlefield 1 und 4

Seit EA den Season-Pass-Rückzug einläutete, übergossen sie die (nach wie vor sehr aktiven) Battlefield-1- und Battlefield-4-Communitys mit der Herausgabe diverser Premium-DLCs. Begleitend zum Sommer-Update für Battlefield 1 (den Patch-Notes zufolge großteils Balancing-Tweaks und Quality-of-Life-Verbesserungen) erfolgt nun ein dreiteiliges Give-away. BF1-Spieler erhalten die finale Erweiterung namens Apocalypse kostenlos, während BF4-Spieler mit den Download-Inhalten Naval Strike und China Rising davonkommen. Die Aktion läuft bis zum 7. August.

Die Apocalypse-Erweiterung für Battlefield 1 verstärkt noch den chaotischen, fleischwolfartigen Spielstil, mit dem das Spiel bekannt geworden ist. Sie stellt einige der schlimmsten Konflikte des Ersten Weltkriegs nach, darunter Passendale, Caporetto und die Schlacht an der Somme. Wer seinen Kopf lieber oberhalb des Blutes und Drecks hält, findet den Air-Assault-Modus, ein arcadiges Luftkampfszenario mit ein paar eigenen Maps. Er führt auch neue Waffen ein, am nennenswertesten wohl die Antiluftrakete der Assault-Klasse.

Die Battlefield-4-Erweiterungen konzentrieren sich jeweils auf groß angelegte Fahrzeugkämpfe. Naval Strike spricht dafür, dass T-Pain recht hatte und jeder auf einem Boot glücklicher wäre. Die riesige Ozeankarte Nansha Strike verfrachtet die meisten Spieler in hochseetüchtige Fahrzeuge, wenngleich an der Küste eine Menge montierter Waffen auf die Infanterie warten. China Rising bleibt die meiste Zeit über im Trockenen, aber trotzdem auf Karten enormer Größe angesiedelt. Überall Flugzeuge, Geländemotorräder, Helikopter und eine Menge Panzer. Trotz neuer Drohnentechnik kommt man sich doch ein wenig nackt vor, wenn man zu Fuß unterwegs ist.

Die offensichtlich in Hinleitung auf den Battlefield-5-Launch am 19. Oktober erfolgenden Aktionen dürften sicherstellen, dass BF1 und BF4 eine Zeitlang weiterhin gut bevölkert bleiben. Ich schätze, wenigstens bis 2020 sollte niemand Probleme haben, einen gefüllten 64-Spieler-Server zu finden.

Bis zum 7. August könnt ihr Apocalypse, Naval Strike und China Rising eurem Origin-Account hinzufügen und sie für immer behalten, selbst wenn ihr die Spiele gar nicht besitzt.

Comments

Kommentiere diese Geschichte

You must be registered and logged in to post a comment.