Im neuen Musik-Shooter Soundfall trifft Nex Machina auf Crypt of the Necrodancer

 

Wenn Action-Games Musik mit Spieleraktionen gleichschalten, geht die Post ab. Egal ob bei Rez oder bei Crypt of the Necrodancers, die Idee ist einfach geil. Der kürzlich angekündigte Twin-Stick-Shooter Soundfall ähnelt zwar zuerst dem aufgepimpten Robotron Update Nex Machina, ein aufmerksamer Blick auf den angehängten Debüt-Trailer vermittelt jedoch viele weitere Gründe, beide Füße und Trigger-Finger im Takt zu halten. Ein wenig Necrodancer-DNA ist jedenfalls nicht zu leugnen.

Soundfall ist ein Twin-Stick-Shooter und Dungeon-Crawler, der von Drastic Games (einem kleinen Team ehemaliger Epic-Künstler) entwickelt wurde. Wie bei Crypt of the Necrodancer zieht man über prozedural erzeugte Karten, ballert Monster über den Haufen und weicht Geschossen nach Taktvorgabe aus. Im Gegensatz zum rundenbasierten Necrodancer, bei dem es nur um Loot- und Item-Synergien ging, versucht Soundfall ein Echtzeit-Ballerspiel zu sein, das ein wenig mehr Gewicht darauf legt, das Anvisieren der Ziele mit der Musik zu synchronisieren. Es gibt sogar einige schräge Szenen, die an Groove Coaster erinnern.
https://youtu.be/iHnJQFKX-RM

 

Nicht zuletzt ist das Spiel auch noch eine Augenweide. Zwar fehlt es an den aus Necrodancer bekannten groovenden Pixel-Monstern, die ihre verfluchten Hüften im Takt bewegten, doch helfen die hüpfende Welt und die auffälligen Effekte am Rande der Level, die Verbindung zwischen Musik und Action zu festigen. Wer Probleme mit dem Halten eines Takts hat, könnte womöglich einige ziemlich bescheuerte Tode sterben, aber das ist ganz bestimmt kein Grund, der gegen eine Anschaffung spricht. Schon gar nicht, wenn Drastic Games sowohl online als auch lokal Kooperationsmodi für bis zu vier Spieler in Aussicht stellt. Inklusive mehreren spielbaren Charakteren. Frei nach dem Song „Safety Dance“ von Men without Hats: You can dance if you want to, but you don’t have to leave your friends behind.

 

Soundfall wird die 2019er Party leider nicht gleich am Jahresanfang zum Kochen bringen, aber wer die Chance hat, in den nächsten Monaten bei PAX West, EGX oder PAX Australia zu sein, kann es womöglich vorab anspielen. Mehr zu Soundfall lest ihr auf der offiziellen Webseite.

 

Comments

Kommentiere diese Geschichte

You must be registered and logged in to post a comment.