Die 50 besten Shooter für den PC Die 50 besten Strategiespiele für den PC

Der Entwickler von 99Floors zahlt euch 5000 Dollar, wenn  ihr sein Spiel knackt

Würdet ihr nicht auch gerne 5000 US-Dollar für dan Knacken eines Indie-Spiels einheimsen? Klar, das ist ein Furz im Vergleich zum pompösen Preispool von 25 Millionen bei Dota 2’s The International-Turnier, aber es ist trotz alledem eine verlockende Angelegenheit. Oder wäre es zumindest, wenn es beim genannten Indie-Spiel nicht um 99Floors ginge, das sich selbst rühmt, das „härteste Spiel der Welt“ zu sein.

„99Floors“ wurde von dem in London ansässigen Entwickler Luke Powell entwickelt und von ihm  als „knallhartes, intensives Dungeon-Crawler-Jump’n’Run“ bezeichnet. Wie der Name nahelegt, gewinnt der Spieler, indem er 99 aufeinanderfolgende Etagen eines monströsen Kerkers absolviert, von denen jede nach dem Zufallsprinzip generiert und zunehmend schwieriger wird als die letzte. Obendrein bestehen die Etagen aus zehn Leveln inklusive ihren ganz eigenen Herausforderungen und Schätzen, die ihr unterwegs abgreift. Es sieht jedenfalls ganz schön anstrengend aus.

Obwohl das Spiel seit seiner Veröffentlichung vor drei Monaten mehr als 1000 Mal über den Ladentisch ging, konnte bislang niemand das Spiel durchspielen. Daher beschloss Powell, einen Teil der Gewinne in einen Preisfonds für die erste Person zu investieren, die es schafft. Wenn die Anzahl der verkauften Spiele weiter steigt, wird auch die Gesamtpreissumme steigen, bis endlich jemand das letzte Stockwerk reinigt.

Wenn ihr es versuchen wollt, dann haltet euch an die Regeln auf der offiziellen Webseite des Spiels, die alle Details aufführt. Dort könnt ihr das Spiel obendrein kostenlos ausprobieren, allerdings ist die Browser-Demo ein wenig verzögerungsanfällig und somit kein idealer Ersteindruck. Die Vollversion des Spiels erwerbt ihr für $ 9,99 entweder auf der offiziellen Website oder bei itch.io. Viel Glück!

Wenn Sie auf unsere Links zu Online-Shops und einen Kauf tätigen, erhalten wir ein paar Cent. Infos dazu finden Sie hier.

Who am I?

Denis Brown

Contributor

More by me

Support RPS and get an ad-free site, extra articles, and free stuff! Tell me more