Die 50 besten Shooter für den PC Die 50 besten Strategiespiele für den PC

1

Steam für Linux unterstützt zukünftig mehr Windows-Spiele

Valve hat eine Menge für die Spieleszene unter Linux getan, indem sie den Store und ihren Client auf das Open-Source-Betriebssystem portierten und zugleich andere Entwickler ermutigten, ihre Spiele für Linux lauffähig zu machen. Der nächste Schritt besteht darin, Werkzeuge in Steam zu integrieren, die Windows-Spiele ohne offizielle Linux-Unterstützung nahtlos unter dem Pinguin laufen lassen, damit sie wie jedes andere Steam-Spiel erscheinen und funktionieren. Diese Erweiterung der „Steam Play“ -Initiative von Valve wird nun öffentlich getestet und unterstützt schon jetzt eine vielseitige Auswahl an Spielen, darunter Nier: Automata , Doom II , Doki Doki Literature Club und Into The Breach . Ganz genau: 2018 ist das Jahr des Linux-Desktops, Schätzchen!

Abseits einer kleinen Benachrichtigung in Steam werden Windows-Spiele, die gut laufen, im Steam Store und in der Bibliothek unter Linux erscheinen, und dann wie ein Spiel für Linux installiert und ausgeführt werden. Inklusive Unterstützung für OpenVR und Steamworks.

Schon zuvor gab es jede Menge Möglichkeiten, diverse Windows-Spiele unter Linux laufen zu lassen, doch inzwischen hat Valve hart daran gearbeitet, diese voll zu integrieren und sie soweit zu verbessern, dass knickerige Naturen gar nicht erst bemerken, dass sie ein Spiel spielen, das nicht für ihr Betriebssystem gedacht ist. Neue Entwickler, die explizite Linux-Versionen kompilieren, wären natürlich großartig, aber viele haben und werden kein Interesse für dedizierte Linuxfassungen aufbringen, daher sind diese Bemühungen um so erfreulicher.

Valve’s Entwickler beschränken sich anfangs auf 27 Spiele, die in Ihren Augen ziemlich gut laufen werden. Spieler können in den Optionen herumfummeln, mit dem Ziel, jedes Windows-Spiel unter Linux durch diese neuen Regelungen auszuführen, auch wenn deren Leistung möglicherweise etwas schwanken mag. Das Valve-Team plant, im Laufe der Zeit die Whitelist an Spielen zu erweitern, von denen es überzeugt ist, dass sie gut laufen. Hier ist die jedoch erst einmal die Startaufstellung:

  • Beat Saber
  • Bejeweled 2 Deluxe
  • Doki Doki Literature Club!
  • Doom (2016)
  • Doom II: Hell On Earth
  • Doom VFR
  • Fallout Shelter
  • Fate
  • Final Fantasy VI
  • Geometry Dash
  • Google Earth VR
  • Into The Breach
  • Magic: The Gathering – Duels Of The Planeswalkers 2012
  • Magic: The Gathering – Duels Of The Planeswalkers 2013
  • Mount & Blade
  • Mount & Blade: With Fire & Sword
  • Nier: Automata
  • Payday: The Heist
  • Quake
  • S.T.A.L.K.E.R.: Shadow Of Chernobyl
  • Star Wars: Battlefront 2
  • Tekken 7
  • The Last Remnant
  • Tropico 4
  • Ultimate Doom
  • Warhammer 40,000: Dawn Of War – Dark Crusade
  • Warhammer 40,000: Dawn of War – Soulstorm

Das ist ein Aufgebot, das eine große Zeitspanne und viele Genres umfasst – und sicherlich die ein oder andere Überraschung. Klar, Quake und Ultimate Doom und einige andere haben inoffizielle, von Fans produzierte Linux-Versionen, aber viele Leute wissen nicht, dass diese überhaupt existieren, geschweige denn, wie man sie installiert und ausführt. Eine direkte Steam Unterstützung für Windows-Spiele ist somit begrüßenswert.

Möglich wird dies alles durch zusätzliche Programme. Das Herzstück ist Proton, eine modifizierte Version von Wine, dem bewährten Kompatibilitätsprogramm, mit dem Windows-Programme unter Linux laufen können. Valve hat diese Software durch eine verbesserte Unterstützung für Fullscreen-Spiele, Controller und erhöhte Leistung aufgemöbelt. Außerdem greift es auf Features wie besseres Multithreading, sowie DirectX- und DX12-Implementierungen zu, basierend auf den Leistungsmerkmalen von Vulkan. All dies baut auf einer Reihe von Linux-Projekten auf, mit denen Valve seit einiger Zeit zusammenarbeitet (und mitunter Beiträge geleistet hat).

„Ein Leistungsunterschied ist bei Spielen zu erwarten, bei denen eine Grafik-API-Übersetzung erforderlich ist, aber es gibt keinen zwingenden Grund dafür, dass ein Vulkan-Titel langsamer läuft“, erklärte Pierre-Loup Griffais von Valve. Ich hatte seit 2001 keine Linux-Kiste mehr, alsoseit dem Jahr des Linux-Desktops, ich selbst kann es also nicht testen. Aber wenn Sie Linux benutzen, sind Sie sicherlich sicherlich mit allen Wassern gewaschen und bereit für ein paar Notlösungen.

Erwartet also nicht, dass ihr jedes Spiel  unter Linux ausführen könnt. Griffais Aussage dazu: „Es ist wahrscheinlich, dass einige Spiele, die komplexe DRM- oder Anti-Cheat-Systeme verwenden, schwierig oder sogar unmöglich zu unterstützen sind.“

Wenn ihr es versuchen wollt, findet ihr im Blog-Post von Valve Anweisungen, wie ihr die Client-Beta installiert . Oder ihr wartet einfach, bis die Tests abgeschlossen sind, und führt eure Games auf dem regulären Client aus. Griffais Beitrag enthält zudem technische Details, weil er nicht für ein Publikum schreibt, das von Linux keinen Plan hat. Wenn ihr Lust habt, euch über Linux und verwandte Kernels auszutauschen, dann schaut dort mal vorbei.

Wenn Sie auf unsere Links zu Online-Shops und einen Kauf tätigen, erhalten wir ein paar Cent. Infos dazu finden Sie hier.

Who am I?

Denis Brown

Contributor

More by me

Support RPS and get an ad-free site, extra articles, and free stuff! Tell me more