Die 50 besten Shooter für den PC Die 50 besten Strategiespiele für den PC

Die vielen neuen Trailer zu Mortal Kombat 11 lassen auf eine Abneigung gegen Knochen und Gehirne schließen

Mortal Kombat 11 ist ein Bluitbad wie eh und je, aber vielleicht etwas intelligenter als sonst, wenn es um das Spielsystem geht. NetherRealms nächste Iteration der geradezu lächerlich übertriebenen Klopper-Serie wurde heute während eines großen Live-Events vorgestellt und zeigt ein paar Neuerungen. Brutale Moves und Fatalities sind nach wie vor vertreten, aber für den Sieg muss man ein wenig mehr Strategie aufbringen und neue Offensiv- sowie Defensiv-Kraftbalken handhaben. Im massiven Trailer-Reigen, den wir angeheftet haben, sehrt ihr, wie alles funktioniert, einschließlich einer Reihe von Kämpfen und einem Blick auf den neuen Story-Modus.

Das Thema von Mortal Kombat 11 heißt offensichtlich „use it or lose it“. Man startet das Spiel mit einem vollen Angriffsbalken (für Waffen und Superangriffe) und prall gefüllter Verteidigungskraft (für Ausweich-Moves und Kombobrecher) und lädt beide nach Gebrauch wieder auf. Sobald die Lebenskraft zuneige geht, schaltet ihr euren Fatal-Blow-Angriff frei – also absurd dargestellte, skelett-zerquetschende Schläge. Aber ihr dürft nur einen pro Match verwenden. Dies ist eine interessante Wende in der bislang üblichen Ausrichtung der Serie. Statt sparsam mit den Kräften umzugehen, sollt ihr alles in die Wagschale legen, was ihr habt.

In Sachen Handlung geht direkt nach Mortal Kombat 10 weiter. Fans werden sich daran erinnern, dass beim letzten Mal alles schief gelaufen ist, der größte Teil der Darsteller gestorben ist und der Donnergott Raiden bereit war, seine Frustration am Universum auszulassen. Eigentlich dürften somit nur fünf spielbare Charaktere verbleiben, aber glücklicherweise gibt es zwei neue, zeitreisende Bösewichte, die sicherstellen, dass wir immer noch eine volle Besetzung haben, selbst wenn die Zeitleiste darunter leidet.

Hier ist einer dieser neuen, zeitverdrehenden Bösewichte namens Geras. Er hantiert gerne mit Sand, weil Sanduhren wohl sein Ding sind. Er hat auch einen tollen Trick, bei dem er den Hinterkopf so hart schlägt, dass euer Gesicht abspringt und euer völlig intaktes Gehirn einfach cartoonartig aus Ihrem Schädel schießt. Neun von zehn Ärzten sagen: „Autsch.“ Das Gehirn des Zehnten fliegt gerade durch den Raum. Er ist auch der Mann des großen Uhrzeigers von von Kronika, der Göttin der Zeit, die womöglich den neuen Endgegner abgibt, wenn wir mit unserer Schätzung nicht völlig daneben liegen.

Die meisten alten Favoriten scheinen natürlich wieder dabei zu sein. Ohne Sonya Blade wäre es kein Mortal Kombat-Spiel, dieses Mal vertont von Wrestler und MMA-Punch-Lady Ronda Rousey. Es sieht so aus, als würde es beim Start 24 Charaktere geben, wobei dies ein von Warner Bros veröffentlichtes Spiel ist und mindestens sechs weitere Charaktere als DLC nachgeschoben werden. Ihr habt wahrscheinlich die rote Dame in den Trailern gesehen – Skarlet. Sie macht den Sprung von Mortal Kombat 9 zurück und ist eine Blutmagierin. Ihr lieblings-Stoff ist – oh Wunder – Blut. Ihr eigenes, euer Blut, Blut von Leuten, die zufällig gerade vorbeigehen… Blutspeere, Blutsense, Blut überall.

Und da einige von euch nur schamlose Gore-Gaffer sind, stellen wir euch einige der absurd hypergewalttätigen Fatalities vor. Wenn euer Gegner wieder aufsteht, obwohl er nach etlichen Treffern mindestens 200 Liter Blut verloren hat, haltet ihr ihn mit einer Skelettexplosion endlich dauerhaft am Boden. Die Entwickler haben das Skelett-Rendering wirklich perfektioniert wobei der Trend der Woche (in Barakas Fall) zu hellrosa, klebrigen Gehirnfetzen tendiert.

Dieser „hinter den Kulissen“ – Trailer gibt einen Einblick in die zugrunde liegende Animationstechnologie hinter dem Spiel und ein paar weitere Clips des Spiels in Aktion. Die Entwickler sprechen auch ein wenig über das Charakteranpassungssystem. Wie bei NetherRealms Injustice 2 könnt ihr Kostümteile sammeln, die entweder dazu verwendet werden, Charaktere für den Online-Laufsteg zu verkleiden oder ihre Werte für spezielle, weniger ausbalancierte Modi zu verbessern. Mit der Charakteranpassung könnt ihr auch einige spezielle Moves aktivieren.

Und zu guter Letzt könnt ihr euch hier den gesamten Stream ansehen, einschließlich eines Wettbewerbs. Die Entwickler gehen hier näher auf die Änderungen des Kampfsystems ein, und es ist offensichtlich, dass sie das Tempo des Spiels etwas erhöht haben. Auf den ersten Blick gewinnt man den Eindruck, dass viele Ideen aus Injustice 2 ihren Weg ins Spiel gefunden haben.

https://www.twitch.tv/videos/365399356

So, das war es fürs Erste. Wir haben zwar keine Zeit zum ausführlichen Vergleichen, aber wir gehen davon aus, dass die Charakteranimation von Mortal Kombat 11 besser ist als je zuvor. Es fühlt sich an, als würden sie nicht mehr versuchen, die Bewegung der alten Arcade-Charaktere zu imitieren, und die Entwickler trennen sich vom Erbe dieser alten digitalisierten Schauspieler mit ihren wechselnden Farbpaletten. Für Mortal Kombat ist das alles ein großer Schritt nach vorne und eine interessante Überarbeitung. Irgendwie sieht es dümmer und zugleich klüger aus als je zuvor.

Mortal Kombat 11 startet am 23. April, die Pre-Order-Beta beginnt am 28. März. Vorbesteller erhalten als Bonuscharakter den original Boi Shao Kahn. Ihr findet das Spiel hier auf Steam für 60 € als reguläre Version und für 90 € als Premium Edition, einschließlich DLC. Das Spiel wird von Warner Bros Interactive vertrieben.

verschlagwortet mit .

Wenn Sie auf unsere Links zu Online-Shops und einen Kauf tätigen, erhalten wir ein paar Cent. Infos dazu finden Sie hier.

Who am I?

Denis Brown

Contributor

More by me

Support RPS and get an ad-free site, extra articles, and free stuff! Tell me more
Please enable Javascript to view comments.

Please log in to reply.

Aktuelle Videos