Die 50 besten Shooter für den PC Die 50 besten Strategiespiele für den PC

Ersteller von GTA-Online Cheat-Sammlung zu hoher Geldstrafe verurteilt

Take-Two Interactive hat einen Rechtsstreit mit dem Ersteller einer GTA Online- Cheatsammlung gewonnen, über den ein Schadensersatzanspruch von 150.000 US-Dollar für Urheberrechtsverletzungen geltend gemacht wurde. Der Ersteller, genannt Elusive, versetzte Spieler in die Lage, nach Belieben Explosionen zu verursachen, Spieler zu teleportieren, zu fliegen, Wände zu durchschauen, Autos von Spielern zu beeinflussen, Fehler in der NPC-KI zu verursachen und Fahrzeuge sowie Geld zu generieren. Die Muttergesellschaft von Rockstar gewann allerdings ohne Gegenwehr, weil der Angeklagte die Vorwürfe nicht angefochten hatte. Gesetz ist Gesetz. Die Hersteller von Elusive stellten den Verkauf 2018 nach „Gesprächen“ mit Take-Two ein, obwohl das Unternehmen offenbar nicht der Meinung war, dass dies das Ende der Angelegenheit sei.

Der Richter am New Yorker Landgericht entschied am Montag, die Bitte von Take-Two nach einem Versäumnisurteil zu akzeptieren, stellte TorrentFreak fest . Das bedeutet, dass der Beklagte, der Mann aus Florida namens Jhonny Perez, aufgrund von Urheberrechtsverletzungen einen Schadensersatz in Höhe von 150.000 US-Dollar sowie weitere Anwaltskosten in Höhe von 66.868,95 US-Dollar zu begleichen hat. Er steht auch der Pflicht, nie wieder Inhalte zu erstellen oder zu vertreiben, die auf Take-Two-Spielen basieren oder diese modifizieren. Das alles akzeptiert er wohl ohne zu Gegenwehr und ohne ein Erscheinen vor Gericht in New York.

Elusive wurde in drei Paketen verkauft, die zwischen 10 USD und 30 USD lagen, wobei teurere Varianten mehr Cheat-Optionen freigaben. Der Macher stellte den Vertrieb der Cheats 2018 nach einem freundlichen Gespräch mit den Anwälten von Take-Two ein. Der Elusive-Verteiber gibt an, den  Erlös der Verkäufe einer von Take-Two ausgewählten Wohltätigkeitsorganisation zu spenden, und es scheint, dass Take-Two der Idee gegenüber nicht abgeneigt ist.

Wir entschuldigen uns für alle Probleme, die unsere Software bei der Grand Theft Auto Online-Community verursacht hat„, fügte Elusive in der Erklärung aus dem vergangenen Jahr hinzu.

Cheats sind in GTA Online so üblich, dass niemand auch nur ein paar Stunden ohne einen Betrüger (oder „Modder“, wie der Slang des Spielers sie seltsam nennt) verbringen kann, der Explosionen verursacht, einen Strom rasender Lastwagen loslässt, einen irgendwo hin teleportiert oder das eigene Auto um Stehen bringt. Das ist ein echtes Problem ohne gute Entschuldigung.

Klar, es kann komisch sein, sich in einem brennenden Käfig wiederzufinden, der von einem Dutzend Jesuiten beobachtet wird, aber: 1) der Witz lässt schnell nach. 2) Die meisten Betrüger sind nicht kreativ und haben das Spiel ruiniert. Ja, ja, GTA Online’s hoch gesteckte Hürden für den Erwerb von Zielen und Gegenständen sind frustrierend. Es ist verständlich, dass manche Leute wollen diese Mühen durch Cheats verkürzen wollen, aber viele der Optionen von Elusive hatten eindeutig den Sinn, auf Kosten anderer Spieler Spaß zu haben.

Viele haben gelacht, als gesagt wurde, dass Elusive „den Ruf von Take-Two für das Beibehalten seiner Spielumgebung“ schädigt, als ob sie an dieser Front je einen guten Ruf für den Schutz der Spielinhalte genossen hätten. Nein; Take Two bestimmt nicht. Wohl eher, dass es der „Spielumgebung“ von Take-Two schadet, aber sicherlich nicht ihrem „Ruf“, den Spielfluss aufrechtzuerhalten.

Take-Two bekämpfen Cheater, indem sie sie erkennen und aus dem Spiel verbnannen und indem sie Anwälte gegen ihre Schöpfer aufhetzen, aber das unvermeidliche Wettrüsten der Cheat-Technik hält Schritt. Trotz aller Klagen und Verbote ist GTA Online immer noch mit dem Cheat-Problem beschäftigt.

verschlagwortet mit .

Wenn Sie auf unsere Links zu Online-Shops und einen Kauf tätigen, erhalten wir ein paar Cent. Infos dazu finden Sie hier.

Who am I?

Denis Brown

Contributor

More by me

Support RPS and get an ad-free site, extra articles, and free stuff! Tell me more