Die 50 besten Shooter für den PC Die 50 besten Strategiespiele für den PC

Das Lokalisierungsteam von Ace Attorney teilt einen Blick hinter die Wortspielkulissen

Das Anwaltspiel Ace Attorney ist technisch noch kein PC-Titel, aber es wird am 9. April einer werden, und in freudiger Erwartung hat Capcom Blogeinträge zu verschiedenen Aspekten der Point-and-Shout-Spiele veröffentlicht. Vor kurzem hat sich Janet Hsu vom Lokalisierungsteam mit den berühmten (und oft lautstarken) Wortspielen des Spiels befasst und erklärt, wie sie vom japanischen Wortwitz zu englischen Witzfiguren kommen.

Der Eintrag enthält Spoiler für das dritte Spiel der Trilogie „Trials And Tribulations“. Wenn ihr also noch darauf wartet, und euch freut, es auf eurem Desktop-PC spielen zu können, solltet ihr die betreffenden Zeilen mit Vorsicht genießen.

Viele Charaktere von Ace Attorney haben Sprüche, die sie voneinander unterscheiden, aber sie können nicht immer über Sprachen hinweg übereinstimmen. Wie der Blogbeitrag erklärt, könnte in der japanischen Version des Spiels der stachelighaarige Theif Luke Atmey das Kanji in einem bestimmten Wort zerlegen, um eine neue Bedeutung zu erhalten. Zum Beispiel werden die beiden Zeichen, die „Motiv“ ausmachen, getrennt und mutieren dadurch zu „sich bewegenden Maschinen“.

Dies ist nicht etwas, dass man auf Englisch nachvollziehen kann (und zeigt, warum „wörtliche Übersetzung“ nicht möglich ist). Stattdessen entscheidet sich Luke Atmey für eine Alliterationskaskade. „Mögt ihr mir mein makaberes mörderisches Motiv manifestieren?“, Fragt er. Es sticht so als Atmeys Stimme heraus (in einem Spiel ohne hörbares Voice-Acting), dass es soghar die Nervigkeit seines Charakters transporitert.

Es wird komplizierter (und noch spoilergeladener), wenn der letzte Fall von Trials And Tribulations diskutiert wird. In einem bestimmten Plot deutet der junge und behütete Pearl Fey eine Mitteilung falsch aus, die besagt, dass sie etwas von einem braunen Lebensmittel auf eine teure Rolle legen sollte.

Im Japanischen sind die Worte „schicke den Meister mit einem glorreichen letzten Ritus davon.“ Aber Pearl liest „karei“, das Wort für glorreich, als „karee“, das Wort für Curry und „indou“, das Wort für die letzten Riten als „indo“ oder indisch, was eine falsche Vorstellung in ihrem Kopf manifestiert.

Im Englischen wird dies zu einem „Bratet den Meisters knusprig im Feuer von Hades“, und der Curry wird daher zu einer Sauce. Es ist nicht die glatteste Linie, aber Hsu schreibt: „Wir konnten die Farbe der Soße nicht ändern, also mussten wir eine braune Soße auswählen und von dort aus gehen.“ Wortspiele sind hart genug ohne solche strengen Auflagen.

Diese Verschiebung beeinflusste auch den Namen der Episode. Auf japanisch wurde „karei“ erneut für „The Glorious Turnabout“ verwendet. Die Zentrierung von Pearl auf Englisch hätte jedoch „The Grave Turnabout“ zur Folge gehabt. Das „hatte nicht den gleichen Glanz und Ruhm“, so Hsu, darum erstelle das Team eine Liste von Themen, bevor sie den endgültigen Namen „Brücke zum Turnabout“ wählten.

Es gibt eine physische Brücke, die für die Episode von grundlegender Bedeutung ist, aber es war mehr eine „metaphorische Brücke, die sie überqueren mussten, um zu ihren Zukunftsmöglichkeiten zu gelangen“, erklärt Shu.

Es lohnt sich, den gesamten Beitrag zu lesen, der Hsus Erklärung des Idioms „3-Tage-Mönch“ enthält, das auf Japanisch doppelte Bedeutung hat, und wie beide Nuancen ins Englische gebracht wurden. Die Sprache ist extrem cool und die Lokalisierung ist äußerst kompliziert. Und Ace Attorney ist natürlich insgesamt richtig gut.

Phoenix Wright: Ace Attorney Trilogy soll am 9. April erscheinen.

Wenn Sie auf unsere Links zu Online-Shops und einen Kauf tätigen, erhalten wir ein paar Cent. Infos dazu finden Sie hier.

Who am I?

Denis Brown

Contributor

More by me

Support RPS and get an ad-free site, extra articles, and free stuff! Tell me more
Please enable Javascript to view comments.

Please log in to reply.

Aktuelle Videos