Die 50 besten Shooter für den PC Die 50 besten Strategiespiele für den PC

Bungie plant, bis 2015 ein ganz neues Spiel zu entwerfen

Bungie ist heute mit der Veröffentlichung der kostenlosen Version von Destiny 2 und der neuen Erweiterung Shadowkeep beschäftigt, aber es ist nicht alles Destiny am Washington way. Die Truppe, die auch Halo und Marathon gemacht hat, hat angekündigt, bis 2025 etwas Neues und Nicht-Destiny-mäßiges herauszubringen. Das klingt nach 17 Jahren in der Zukunft, aber verdammt, edas ist schon in fünf Jahren. Wo sind diese verdammten Jahre geblieben? Naja, egal. Ein völlig neues Bungie-Spiel. Geheimnisvoll. Unbekannt. Bis 2025. Hoffen wir, dass es was taugt.

„Unsere Vision ist es, bis 2025 eines der weltweit besten Unterhaltungsunternehmen zu werden“, sagte CEO Pete Parsons gegenüber Ian Games Network. Das ist eine leere Phrase, aber eine mit einem Plan dahinter.

Zusätzlich zu „Transforming Destiny“, das ab heute einen eigenen Mehrjahresplan hat, wollen sie noch etwas anderes. Parsons sagte zu Ian: „Bis 2025 haben wir einen ziemlich konkreten Plan, um sicherzustellen, dass wir Destiny transformieren und dass wir andere Franchises auf dem Markt haben.“ Und: „Wir müssen unsere Publishing-Gruppe aufbauen, aber ein Teil unserer Vision ist es auch, ein Multi-Franchise-Unterhaltungsunternehmen zu werden.”

Multi-Franchise. Soso. Wir haben verstanden. Bungie hat seit Jahren nicht mehr an Halo gearbeitet. Microsoft und sein 343 Studios-Team sind seit Halo 4 dafür verantwortlich.

Bungie hat bereits zuvor darüber gesprochen, dass die mehr Projekte am Laufen haben wollen, insbesondere im Jahr 2018, nachdem sich eine Investition des chinesischen Verlags NetEase angekündigt hatte. Jetzt haben wir eine Art Zeitleiste.

Destinys nächste Ladung Science-Fiction-Spektakel kommt mit einer Rückkehr zum Mond in Shadowkeep, das heute um 18 Uhr startet. Außerdem machen sie die Basis Destiny 2 ab heute kostenlos spielbar und bieten das Originalspiel, die ersten beiden Erweiterungen sowie einige Orte und Modi von späteren Add-Ons bis hin zu allen kostenlos an. Weitere Erweiterungen kosten weiterhin bares Geld, ebenso wie die Season Pässe, die die Lücke zwischen den Erweiterungen schließen. Das Spiel wechselt auch vom Battle.net zu Steam. Ganz schön was los!

verschlagwortet mit .

Wenn Sie auf unsere Links zu Online-Shops und einen Kauf tätigen, erhalten wir ein paar Cent. Infos dazu finden Sie hier.

Who am I?

Denis Brown

Contributor

More by me

Support RPS and get an ad-free site, extra articles, and free stuff! Tell me more