Vampire: Bloodlines’ Clan-Quest-Mod zeigt neue Sabbat-NPCs

vampire

Erst vor Kurzem warfen wir einen detaillierteren Blick auf die ‘Clan-Quest-Mod’ für Vampire: Bloodlines und die Ziele, die sie sich für die Version 4.0 gesetzt hat. Über dieses Spiel kann man nie “zu viel”, “zu oft” oder “zu lange” reden, zumal Entwickler ‘burgermeister’ heute mit einem Blick auf die Sabbat-Fraktion um die Ecke biegt. Read the rest of this entry »

So könnt ihr die Ego-Perspektive in The Evil Within 2 aktivieren

Was hat The Evil Within 2 [offizielle Seite] dem ebenfalls dieses Jahr erschienenen Resident Evil 7 voraus? Ganz unabhängig davon, welchen der beiden Ansätze ihr lieber mögt, könnt ihr Resi ausschließlich in der Ego-Perspektive erleben. Evil 2 auch, obwohl es eigentlich als Third-Person-Spiel entworfen ist. Mit etwas Frickelei könnt ihr den Modus aktivieren, der offenbar von Entwickler Tango Gameworks im Code hinterlassen wurde, damit ihn jemand findet. Längst geschehen. Read the rest of this entry »

The Evil Within 2 ist ein gemütlich-zerstörerisches Spiel und eine klasse Fortsetzung

Mein Stand in The Evil Within 2 vor drei Tagen: über sieben Stunden drin und im vierten von 17 Kapiteln. Das lässt sich in Sachen Spielzeit nicht einfach hochrechnen, spricht aber für ein gemütliches Spiel. Es ist die vielleicht verstörendste Erkenntnis über ein auf viele Arten verstörendes und in der Abfolge absurder Geschehnisse selten ruhendes Spiel, soweit eine Stadt voller Leichenberge empfundene Gemütlichkeit für euch zulässt. Ihr seht das brennende Gesicht eurer Spieltochter, als wäre es der Nazi am Ende von Indiana Jones. Ihr seht, wie eine Geisterfrau aus einer Jukebox krabbelt und ein Kerl mit Erbrochenem gemästet wird. Alles schön und wurscht. Mein Evil Within 2 ist trotzdem dem langsamen Tempo verpflichtet (derzeit Kapitel 9). Read the rest of this entry »

Dead Space 2: Entwicklung kostete 47 Millionen Dollar, und 4 Millionen Verkäufe waren zu wenig

space

Update 19.10.: Zach Wilson hat sich infolge seiner breitflächig aufgegriffenen Tweets noch einmal korrigiert. Zum einen stellt er klar, dass seine Angaben zu den Entwicklungskosten Schätzungen unterlagen. Zum anderen sagt er, dass die 60 Millionen zu hoch gegriffen waren. “Die meisten Leute aus dem Team glauben, der Betrag für Dead Space 2 geht mehr in Richtung 47 Millionen”, sagt er (via Sixaxis). Das erste Dead Space kostete in der Entwicklung ungefähr 37 Millionen Dollar.

Originalmeldung: Gestern erreichte uns die betrübliche Nachricht, dass EA das für die Dead-Space-Trilogie zuständige Entwicklerstudio Visceral Games schließen lässt. Während andere Entwickler den Betroffenen bei Twitter noch alles Gute wünschen und auf eigene Stellenanzeigen hinweisen, meldete sich der ehemalige Visceral-Mitarbeiter Zach Wilson mit einem kurzen Einblick darin, was in Triple-A-Größenordnungen “Misserfolg” bedeuten kann. Read the rest of this entry »

Redfield poltert wieder im neuen Trailer zum Resi-7-DLC Not a Hero

resi

Oh, Lucas Baker, du armer, armer Mensch. Nicht nur sind deine Eltern schleimfressende Psychos und dein Kinderzimmer ein Saustall. Auch Chris Redfield ist dir auf den Fersen, und das bedeutet, dass du quasi tot bist. So einfach ist das, wenn Redfield mit der Faust ein Loch in deinen Bauch schlägt, als wäre es eine Szene aus Story of Ricky. Redfield ist so einer und schämt sich dafür nicht. Capcom auch nicht, wie der neue Trailer zum kommenden Resi-7-Gratis-DLC ‘Not a Hero’ beweist. Read the rest of this entry »

EA bringt Mass Effect Andromeda und Dead Space 3 in den Origin Access

Es ist kein Geheimnis, dass sowohl Dead Space 3 als auch Mass Effect Andromeda im Kontext ihrer Serien nicht den leichtesten Stand haben. Das eine startete als atmosphärischer Weltraumhorror und verbrannte sich an nach und nach beigemengter Action die Finger. Das andere startete als atmosphärische Weltraumoper und verhedderte sich schließlich in einer zu großen Welt mit merkwürdig dreinblickenden Gesichtern. Read the rest of this entry »

Pixel-Horror Faith beweist, dass man zum Gruseln keine große Technik braucht

faith

Faith vom Entwickler Airdorf ist ein bemerkenswertes Spiel. Angelegt als ein- bis zweistündiger Trip durch etwas, das auf dem ZX Spectrum oder Apple II laufen könnte, hat es ein paar fiese Twists. Mit altertümlicher Technik und sonderbar einkalkulierten Ausreißern gelingt ihm eine beängstigendere Stimmung, als man auf den ersten Blick glauben möchte. Ihr spielt einen jungen Priester auf der Suche nach zwei verschwundenen Kollegen in einem Familienanwesen. Read the rest of this entry »

Also, ihr wolltet in Dead Rising 4 als Dante aus Devil May Cry spielen?

Aber die Geschäfte im Einkaufszentrum hatten nie die richtigen Kostüme, abgesehen davon, dass Frank West viel zu hüftsteif agiert? Capcom hat ein Mittel dagegen: den Capcom-Heroes-Modus, verfügbar ab dem 5. Dezember.

Er erscheint als Teil eines größer angelegten Update-Umbaus für alle Dead-Rising-4-Besitzer, und ‘Umbau’ deshalb, weil die Änderungen darin mehr tun, als hier und da einen Grafikfehler zu beheben. Wie Capcom letzte Woche mitteilte, geht es Frank Wests weihnachtlichem Shopping-Trip insoweit an den Kragen, dass von den lahmen Psychopathen bis zum Kampfgefühl vieles dem Fan-Feedback entsprechend geändert wird. Read the rest of this entry »

Follow the Darkness ist eine Geschichte über Schuld, Sühne und unheimliche Verfolger mit Fuchsmasken

follow

Follow the Darkness ist ein kleines, beherztes und von bedrückenden Themen durchzogenes Erzählabenteuer, das geradewegs aus dem RPG-Maker purzelte. Die Spieldauer beträgt knapp eine Stunde und ist eine nette Vorbereitung aufs Zubettgehen. Read the rest of this entry »

Hier sind die Systemanforderungen für The Evil Within 2

In genau einer Woche erscheint The Evil Within 2 [offizielle Seite]. Wer dieser – unter anderem – aus Gliedmaßen, Sägeblättern, Erbrochenem und Gedärmen bestehenden Freakshow am PC beiwohnen möchte… braucht auf jeden Fall einen PC. Und die nötige Hardware. Wie gepfeffert sie sein muss, damit man den Survival-Horror entweder in niedrigen oder besser aussehenden Einstellungen spielen kann, das hat Bethesda jetzt bestätigt. Read the rest of this entry »

Seht 20 Minuten aus dem P.T.-artigen Horrorspiel Visage

vis2

Gut, da wären wir also wieder: menschenleeres Einfamilienhaus, L-förmiger Korridor, Bilder auf der Kommode, Schlüssel in der Schublade, alles ruhig auf den ersten Blick, aber auch auf den zweiten? Natürlich nicht. Visage [offizielle Seite] nimmt sich ein alltägliches Umfeld, nichts Besonderes scheinbar, ein Haus eben, knipst das Licht aus und die Soundkulisse an. Read the rest of this entry »

Hyakki Castle ist ein japanischer Dungeon-Crawler mit… einigen interessanten Ideen

aufmacher

Jupp, Hyakki Castle [offizielle Seite] könnte eine interessante Entdeckung sein. Wie oft kommt schon ein im 18. Jahrhundert der japanischen Edo-Zeit spielender Ego-Dungeon-Crawler des Weges? Oder, falls es ein Vergleich mit existierenden Spielen sein soll: als hätten sich Legend of Grimrock und Nioh (übrigens ebenfalls für den PC angekündigt) gemeinsam einen hinter die Binde gekippt und dann Liebe gemacht. Read the rest of this entry »

Capcom arbeitet an massiven Verbesserungen für Dead Rising 4

In Dead Rising 4 ging Capcoms klare Kante spätestens bei der zehnten banalen Rettungmission verloren, was sehr schade ist. Das Spiel hatte einfach nicht den Biss, den es hätte haben können, aber Capcom Vancouver will dieses Versäumnis ein Stück weit wiedergutmachen. Anlässlich der bevorstehenden PS4-Version Dead Rising 4: Frank’s Big Package arbeitet der Entwickler an einer Reihe von Verbesserungen, die etwas tiefer ins Spiel eingreifen als ein normaler Patch. Read the rest of this entry »

Wöchentlicher GOG-Sale mit System Shock 1 und 2 zum Preis eines Kaffees

Ihr seid große Fans von Arkanes Prey und habt noch nie die zugrunde liegenden Inspirationen System Shock 1 und 2 gespielt? Das ist a) sehr nett gegenüber Prey (auch wenn es ihm mit seinen dürftigen Verkäufen nicht viel half) und b) fahrlässig gegenüber euch selbst. Wie gut, dass Good Old Games die Klassiker derzeit verschleudert und ihr dafür gerade mal auf ein oder zwei Wegbiere verzichten müsst. Vor allem, da der Weg dorthin nur wenige Klicks entfernt ist. Read the rest of this entry »

Der Survival-Horror Syndrome erscheint Anfang Oktober für VR-Systeme

Syndrome [offizielle Seite] ist schon seit einiger Zeit erhältlich und verschlägt euch dorthin, wo so manches Horrorspiel bequemerweise seinen Gewaltmarsch startet: auf ein Raumschiff. Ein dunkles, verwinkeltes Raumschiff voller geschlossener Türen, hinter denen Dinge hervorhopsen können, um genau zu sein. “Wie wäre es denn”, dachten sich die Entwickler vermutlich, “könnten die Leute das in VR erleben?”. Können sie, und zwar ab dem 6. Oktober. Read the rest of this entry »

Nemesis-Bundle mit Stalker-Spielen und Tropico, beginnend bei einem Euro

Wir hatten schon lange keine unverschämt günstige Spielverschleuderung mehr (hatten wir doch), also ist es mal wieder an der Zeit (ist es eh immer). Diesmal bei Bundle Stars in Form des ‘Nemesis-Bundles 3‘. Ähnlich wie bei Humble erhält man mehr Spiele, je mehr Geld man zu zahlen bereit ist. Für einen lumpigen Euro gibt es bereits vier Stück, darunter als Highlights Shadowrun Returns und Stalker: Clear Sky. Read the rest of this entry »

Nach jahrelanger Entwicklung erscheint die MISERY-Mod 2.2 für Stalker: Call of Pripyat

Wenn ihr Stalker: Call of Pripyat liebt wie einen Sohn, habt ihr sicher nichts dagegen, dass Sohnemann alles tut, um jung zu bleiben und sich neu zu erfinden. Gut, eigentlich übernimmt das das Modding-Team von Misery Development für ihn – mit der beliebten MISERY-Mod [offizielle Seite], die am Wochenende nach jahrelanger Plackerei in der Version 2.2 erschienen ist. Read the rest of this entry »

Die Clan-Quest-Mod 4.0 für Vampire: Bloodlines verschlägt euch tief in unbekanntes Sabbat-Territorium

Ihr habt wenigstens von Vampire: Bloodlines gehört, dem besten RPG, das keiner kaufte und das seinen Entwickler mit in den Ruin stürzte. Ein ebenso atmosphärisches wie fehlerbehaftetes Spiel in seiner Urversion, mit Feingefühl für natürliche Dialoge geschrieben und in Ehren gehalten seit seinem Release Ende 2004. Content-Restaurierungen und Community-Patches sind für Bloodlines nichts Neues. Zum Beispiel die ‘Clan-Quest-Mod’, die sich mit der kommenden Version 4.0 hohe Ziele gesteckt hat. Read the rest of this entry »

The Evil Within 2: Seht eine Stunde voller Tod, Ekel und Entsetzen

Letzte Woche konnte ich Tango Gameworks’ und Bethesdas vor der Tür stehendes The Evil Within 2 spielen. Die Survival-Horror-Fortsetzung durchmischt ihren Gewaltmarsch durch eine Stadt voller grotesker Monstrositäten mit Open-World-Elementen. Zusätzlich zu meinen Gedanken in Schriftform (Englisch) könnt ihr euch im knapp einstündigen Video auch einfach anschauen, wie oft ich von einem kichernden Etwas getötet wurde. Read the rest of this entry »

Resident Evil 7: Erste Spielszenen (und donnernde Redfield-Fäuste) aus der Erweiterung Not a Hero

Mehr von Resident Evil 7 [offizielle Seite] ist keine schlechte Vorstellung, besonders da Capcoms Diva nach Jahren des schleichenden Verfalls zurückfand in eine vorzeigbare Form. Solltet ihr den neuen Teil noch immer nicht gespielt haben, könnt ihr gleich eineinhalb Monate bis zur angekündigten Gold-Edition warten und habt alle Download-Inhalte mit im Paket. Einer davon, “Not a Hero”, schickt Chris Redfield auf die Jagd nach einem “schwer zu fassenden Feind”. Und das sieht in etwa so aus. Read the rest of this entry »