Der schmissige Synthwave-Greifhaken-Platformer Rifter ist da

Synthwave ist angesagt, Speedrunning sowieso und Greifhaken werden niemals aus der Mode geraten, weshalb Rifter (vom Soloentwickler Maximilian Csuk) vielleicht schon zu cool für den Pausenhof ist. Coolness hielt das Spiel trotzdem nicht davon ab, pünktlich zu sein – womöglich mit einem Speedrun auf dem Weg hierher – und heute seinen Release aufs Parkett zu legen. Weiterlesen »

Fortnite macht so viel Geld, dass Epic den Anbietern auf dem Unreal-Marktplatz höhere Gewinne zuspricht

Falls ihr Epic Games‘ Unreal-Engine-Marktplatz in die eigene Finanzplanung einbeziehen möchtet, weil ihr schweinecoole Assets habt, auf die niemand verzichten darf, ist jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen. Es zeigt sich, dass acht Milliarden Spieler in Fortnite einiges bewegen können, im besten Fall eine beträchtliche Angleichung der Umsatzverteilung bei jedem über den Marktplatz getätigten Kauf. Während das Battle-Royale-Schlachtross wiehernd durch den täglichen Dialog trampelt und alles im Weg Stehende niederwalzt, verdient Epic so lächerlich viel Kohle, dass sie den Entwicklern rückwirkend höhere Gewinne zusprechen. Weiterlesen »

Little Misfortune ist das nächste schräge Kind der Fran-Bow-Entwickler

In Little Misfortune bemüht sich ein Mädchen darum, seiner Mutter die magische Gabe ewiger Glückseligkeit zu verschaffen. Das Spiel stammt von den Fran-Bow-Entwicklern Killmonday Games und ist in derselben Welt angesiedelt wie ihr 2015 erschienenes Debüt. Ah, noch eines der heiteren Sorte. Aber Fran Bow war deutlich bedächtiger und witziger, als es der morbide Ersteindruck suggeriert. Klar, nur zu, werft mich mitten hinein in eine Handlung voller vermisster Kinder, unheimlicher Vorgänge und ausgehobener Haustiergräber. Weiterlesen »

Gone Vroom ist Gone Home… abgesehen davon, dass ihr ein Auto spielt

Zeit für einen weiteren großartigen Ludum-Dare-41-Beitrag. Wer sich nicht erinnert: Das Thema war die Vermischung zweier Genres, die nicht miteinander kompatibel sein sollten. Jon Remedios brachte das zu einem bizarren Abschluss: Das Walking-Simulator-Genre braucht einen guten Driving-Simulator, der an sich keine herkömmliche Rennsimulation beschreibt, sondern einen Walking-Simulator, in dem man ein Fahrzeug steuert. Falls das in euren Ohren nach einer nicht funktionierenden Angelegenheit klingt, nun, dann habt ihr recht. Besonders wenn das Auto gezwungen ist, sein Leben gefangen in den vier Wänden des dörflichen Greenbriar-Familiensitzes in Oregon zuzubringen. Ja, das ist korrekt. Es ist Gone Home, nur dass ihr ein Auto seid. Willkommen in Gone Vroom. Weiterlesen »

The Forgotten City ist eine verblüffende, geschliffene Skyrim-Mod und steuert auf eigenständigen Release zu

In Übereinstimmung mit seinem Namen und der Thematik ist The Forgotten City gleichermaßen ein erst noch erscheinendes Spiel wie eines, das schon seit gefühlten Ewigkeiten verfügbar ist. Nachdem ich stets einer der wenigen Ausharrenden war, denen Skyrim nicht mehr als “meh“ entlockte, startete ich es diese Woche für einen Rundgang in der Forgotten City – die als umfangreiche Mod für The Elder Scrolls 5 begann. Im kommenden Jahr 2019 erfolgt eine eigenständige Veröffentlichung mit erweiterter sowie neuer Lore, doch die faszinierenden Mechaniken bleiben intakt. Weiterlesen »

Angelina ist eine KI, die Spiele entwickelt, und einige könnt ihr nun ausprobieren

Habt ihr all die schönen Dinge über Angelina gehört? Sie ist die Brut des KI-Forschers Mike Cook, der sie beschreibt als “KI-getriebenes Forschungsprojekt, das Videospiele gestaltet“. Seit acht Jahren fuhrwerkt er mit verschiedenen Versionen des Systems herum, bevor er gestern eine Sammlung Angelinas größter Hits bei Itch veröffentlichte. Sie sind allesamt kostenlos spielbar. Weiterlesen »

Rami Ismail darüber, was Indies und Triple-A-Entwickler voneinander lernen können

Rami Ismail vom Entwickler Vlambeer (Nuclear Throne, Ridiculous Fishing) ist eine der nettesten Personen der Spielbranche. Wenn er nicht gerade in der Codeschmiede herumhämmert, reist er um die Welt, trifft neue Leute und setzt sich für die Vielfalt in Spielen ein. Kürzlich moderierte er einige Talks auf der in Barcelona abgehaltenen Gamelab-Industriekonferenz. Dort fand er auch Zeit für ein paar Interviews, darunter ein besonders interessantes mit Dean Takahashi von Venturebeats Games-Sparte, in dem er auf die Probleme beider Seiten der Branche eingeht. Weiterlesen »

In Merrily Perilly stolpert ihr von einer tödlichen Gefahr in die nächste

Wart ihr in einem Rollenspiel schon mal vergiftet ohne Zugriff auf ein Gegenmittel? Gefolgt von einem wilden, gefährlichen Ansturm, um etwas – irgendetwas – zu finden, das euer Leben um ein paar Minuten verlängert? Das kommende Comedy-Adventure Merrily Perilly dreht sich um diese Art heraufziehender Gefahr. Ihr führt den schusseligen Protagonisten Perry von einem drohenden Untergang in den nächsten. Weiterlesen »

Summer Games Done Quick 2018 endet mit 2,1 Millionen Dollar für wohltätige Zwecke

Jedes halbe Jahr erleben wir bei der “Games Done Quick“-Nerd-Olympiade, wie die besten, witzigsten und eigenartigsten Spieler eine Spannweite von Triple-A- bis Retro-Titeln komplett zugrunde richten. Diese Speedruns dezimieren die Regeln des Spiels, während ein Live-Publikum seine Helden mit anfeuernden Rufen zum Sieg peitscht. Das Beste daran ist, dass die Veranstaltung auf einem wohltätigen Fundament fußt: Zuschauer können mit ihrem Geld für Veränderungen der Spielbedingungen abstimmen. Das diesjährige Summer-Games-Done-Quick-Event in Bloomington, Minnesota, endete mit 2,1 Millionen Dollar für gute Zwecke. Weiterlesen »

Amy Hennig gründet ihr eigenes Indie-Studio

Amy Hennig, Autorin und einst leitende Entwicklerin der Uncharted-Reihe, die auch an Viscerals eingestelltem Star-Wars-Spiel arbeitete, hat Electronic Arts verlassen, um ihr eigenes Studio zu gründen. Nun, eigentlich hat sie EA schon im Januar den Rücken gekehrt, konnte aber bis gestern, als sie mit unseren Freunden von Eurogamer sprach, nicht ins Detail gehen. Jetzt gründet sie ein kleines Studio und denkt über ein paar VR-Projekte nach. Das Singleplayer-Star-Wars-Spiel, das sie und andere Visceral-Games-Mitarbeiter in Form bringen wollten, liegt seit der Übergabe an EA Vancouver nicht länger in ihrer Verantwortung. Weiterlesen »

In Doom: The Golden Souls 2 trifft Doom auf Super Mario World

Die für Doom 2 veröffentliche Mega-Mod Doom: The Golden Souls 2 ist eine zuckersüße Leckerei, die wir uns heute alle verdient haben. Nehmt Doom auf der einen und Super Mario World auf der anderen Seite, jagt sie durch den Mixer, bis alles weich und strahlend eingefärbt ist, und garniert es mit frischen Innereien und Zuckerstreuseln. Es ist ein komplettes, eigenständiges Spiel mit jeder Menge Platforming in Dutzenden Leveln, neuen Waffen und Gegnern. Dankt dem profilierten Modder Andrea “Batandy“ Gori, der uns bereits das exzellente Castlevania: Simon’s Destiny bescherte. Weiterlesen »

Die neuen Oculus-Rift-Features unterstützen kein Windows 7 und 8 mehr

Schlechte Nachrichten für Rift-Besitzer, deren Rechner immer noch mit Windows 7 oder 8 laufen. Oculus kündigte an, die minimalen Rift-VR-Anforderungen für das Betriebssystem auf Windows 10 anzuheben. Das heißt natürlich nicht, dass euer VR-Headset plötzlich nicht mehr mit den alten Systemen funktioniert. Ihr verpasst nur den Großteil der neuen Oculus-Features, die nach den aktualisierten Anforderungen erscheinen werden. Weiterlesen »

Five Nights at Freddy’s: Ultimate Custom Night führt den Horror der Robopuppen ins Extreme

Scott Cawthon ist ein eigenartiger Zeitgenosse. Er begann mit unkonventionellen, mehrere Genres umspannenden RPGs, bevor ihn die Reihe Five Nights at Freddy’s reich und berühmt machte. Nach mehreren Horrorhits mit der Aufgabe, die Nacht in einer Pizzeria voller unheimlicher Animatronic-Puppen zu überleben, einer Reihe offizieller Spielzeuge und einer Filmproduktion, was tut er da? Er geht wieder zurück und entwickelt kostenlose Dinge. Weiterlesen »

In Orphan Age überlebt ihr zusammen mit einer Kinderbande in der Cyberpunk-Hölle

Es ist ein schwieriges Thema, das nicht viele Cyberpunk-Spiele aufgreifen: Wo sind die Kinder? In einer düsteren städtischen Hölle, in der das Leben ebenso wertlos wie eine Kugel ist, möchten sich die wenigsten mit einem solchen Problem auseinandersetzen. Nicht so Orphan Age, ein derzeit per Crowdfunding finanziertes (es hat gerade sein Ziel erreicht) Strategie-Management-Spiel über eine Kinderbande, die mit allen Mitteln in den neongetränkten Straßen zu überleben versucht. Wir hätten hier: eine spielbare Demo, einen Trailer und zwölf Minuten Entwicklerkommentare mitsamt Spielszenen. Weiterlesen »

Valve zeigt seine neue VR-Eingabemethode anhand von Portal-Minispielen

Es wirkt recht müßig, VR als Fehlschlag oder Erfolg einzuordnen, solange nicht mal eine Einigung über die grundlegende Eingabemethode besteht. Valves aktuelles VR-Projekt ist ein alternativer HTC-Vive-Controller namens Knuckles und dem Vernehmen nach ein großer Schritt in die richtige Richtung, indem er komplexe Fingerbewegungen erfasst und nebenbei Platz für Analogsticks und verschiedene Buttons findet. Zur Vorführung der neuen Hardware hat Valve Moondust zusammengestellt, eine Minispielsammlung mit Portal-Hintergrund. Weiterlesen »

Das surreale Zelda-artige Anodyne erhält eine Low-Fi-3D-Fortsetzung

Anodyne war ein sonderbares kleines Biest von einem Spiel. Oberflächlich ein Zelda-artiges Action-Adventure voller Dungeons, Bosse und neuer Items, die nach und nach mehr Bereiche der Welt öffnen. Aber darunter steckte eine persönliche und philosophische Geschichte, der nicht ansatzweise so viel an Schicksal-der-Welt-Abenteuern lag, wie es zunächst schien. Passend, dass sich Anodyne 2: Return to Dust mit Grafiken der ersten Playstation-Ära und Sci-Fi-Drumherum herausputzt, doch ihr wandert immer noch durch die Welt und räumt auf. Weiterlesen »

Steam startet den Summer-Sale 2018

Steams traditioneller, in diesem Jahr als “Intergalaktische Sommeraktion“ getarnter Summer-Sale ging gerade an den Start, und das beutet in den nächsten Tagen haufenweise Witze mit “Kreditkarte“, “wegschließen“ und so weiter. Wie es die Tradition gebietet, werden viel zu viele Leute viel zu viele Spiele kaufen und dann viel zu lange nicht spielen, wenn überhaupt. Sind Sales nicht dafür da? Weiterlesen »

Der PC Building Simulator lässt euch nun eure Hardware übertakten

Man kann sich die Screenshots des PC Building Simulator nur schwer anschauen, ohne dass gleich der Schweiß ausbricht. Der Zusammenbau meines realen PCs war eine überaus furchtbare Erfahrung, die ich ungern erneut durchleben möchte. Wie viele andere Leute könnte ich mit einem einfachen RAM-Wechsel ein Büro in Brand stecken. Nun, wie auch immer, der PC Building Simulator erhielt heute ein Update mitsamt Overclocking-Feature. Oh je, der Schweiß bricht schon wieder aus. Weiterlesen »

OK/NORMAL ist ein Vaporware-Albtraum aus der frühen Playstation-Ära

Habt ihr je von Spielen geträumt? Bruchstückhafte Erinnerungen, vermischt zu einem semikohärenten Ganzen, das nach dem Aufwachen verdunstet? OK/NORMAL fühlt sich an wie ein Gaming-Fiebertraum aus der frühen Playstation-3D-Ära, kondensiert, abgefüllt und bereit für einen tiefen Schluck. Das erste Spiel des profilierten Youtube-Demake-Künstlers 98Demake ist ein kurzer interaktiver Albtraum, der verschwommene Erinnerungen an alte CRT-Monitore, frühe Polygongrafik, verzerrte Texturen und CD-Audioqualität bündelt, gewürzt mit einem Schuss Vaporware-Eigenarten. Weiterlesen »

Ja, das Spiel mit der schrecklichen Gans kommt gut voran

Eines der meisterwarteten Spiele war, ihr habt es vielleicht bemerkt, nicht auf der E3 zugegen. Wo war es? Ist alles in Ordnung? Sollten wir uns Sorgen machen? Sind unsere Träume zerschmettert? Was sollen wir jetzt tun? Wie konnte das passieren? Verdienen wir das wirklich? Immer mit der Ruhe. Entspannt ein- und ausatmen. Ihm geht es gut: Untitled Goose Game ist nach wie vor auf dem Weg zu uns. Weiterlesen »