Posts Tagged ‘Bard’s Tale 4’

The Bard’s Tale 4 erscheint Mitte September

Bards tale 4 Charaktererstellung

Update (12.7.): Whoops, das ging schneller als gedacht. The Bard’s Tale 4 hat ein Release-Datum und erscheint am 18. September. Noch knapp zwei Monate und sicher so einige Spotlight-Videos, die InXile vorbereitet hat. Weiterhin besteht etwas mehr Klarheit über die Remakes der klassischen Trilogie: Laut dem aktuellen Kickstarter-Update soll die Überarbeitung von Bard’s Tale 1 am 24. Juli via Early-Access zu haben sein. Die beiden anderen Teile folgen, “wenn sie durchgespielt werden können (mit einigen Bugs)“.

Ursprüngliche Geschichte: Es sieht danach aus, als bereite InXile ganz gemächlich den Release von The Bard’s Tale 4: Barrows Deep vor. Die versprochene Backer-Beta erscheint zwar erst am Donnerstag (für alle, die bei Kickstarter spendabel genug waren), aber schon heute gibt es den ersten Teil der “Spotlight“-Videoreihe zu den unterschiedlichsten Themen mit Bard’s-Tale-4-Bezug. Eine Reihe mit “Spotlight“-Videos ist oftmals ein unträgliches Zeichen, dass es stramm in Richtung Finale geht. Die Entwickler haben einiges zu zeigen. Diesmal: die Charaktererstellung. Weiterlesen »

Nächstes Jahr erscheint ein Remaster des ersten Wasteland

Wasteland Remaster

InXile ist offenbar sehr daran gelegen, dass ihr nicht nur die aktuellen Projekte von Bard’s Tale 4 bis Wasteland 3 spielt (sobald sie zu haben sind), sondern auch die ollen Kamellen, denen wir besagte moderne Interpretationen überhaupt erst verdanken. Die Remaster der klassischen Bard’s-Tale-Trilogie sind nach einem kurzen Schluckauf und Entwicklerwechsel wieder auf Kurs und sollen (zumindest teils) noch in diesem Jahr erscheinen. Eine ähnliche Behandlung verspricht InXile nun dem 1988 erschienenen Wasteland und kündigte vergangene Woche eine entsprechende Umarbeitung an. Weiterlesen »

The Bard’s Tale 4 nähert sich dem Release mit Backer-Beta und Spielszenen zu Rätseln, Kämpfen und Dialogen

Bard's Tale 4 Release

Langsam, aber stetig putzt sich The Bard’s Tale 4: Barrows Deep für seine nicht mehr allzu weit entfernte Veröffentlichung heraus. Einen präzise über 2018 hinausgehenden Termin gibt es noch nicht, doch Entwickler InXile ist emsig mit Kickstarter-Updates bei der Sache. Kürzlich erschien das zweite in diesem Monat, nachdem man uns vor knapp zwei Wochen versicherte, dass die Remaster der klassischen Bard’s-Tale-Trilogie (u.a. als Belohnung für BT4-Backer) nach einiger Holperei wieder in der Spur sind. Was Bard’s Tale 4 angeht, ist zum einen die offizielle Seite brandneu und zum anderen eine Backer-Beta für den Juli angesetzt. Wäre das nicht schon ein untrügliches Zeichen, dass der Dungeon-Crawler in guter Verfassung langsam Richtung Ziellinie aufbricht, wären es die folgenden 25 Minuten Spielszenen. Weiterlesen »

Die Remaster der klassischen Bard’s-Tale-Trilogie sind wieder in der Spur – und sehen reizend aus

Bards Tale Remake 2

InXile Entertainment entwickelt derzeit The Bard’s Tale 4 zu Ende, weil es das ist, wozu sich InXile anscheinend berufen fühlt: an die Nostalgie und “gute alte Zeit“ appellieren, egal ob mit Torment, Wasteland oder dem ollen Barden und seinen Abenteuern in und unter Skara Brae. Während Teil vier im Laufe dieses Jahres erscheinen soll, lobte das kalifornische Studio auch eine Neuveröffentlichung der klassischen drei Bard’s-Tale-Spiele aus, unter anderem als Belohnung für alle BT4-Backer, die mehr als 20 Dollar für den Crowdfunding-Pott übrig hatten. Nach einigen Schwierigkeiten und einem Entwicklerwechsel sehen wir heute, wie schön sich die ursprüngliche Trilogie mit einer entsprechenden Behandlung herausputzen kann. Weiterlesen »

Der Dungeon-Crawler Aeon of Sands verspricht einen “Liebesbrief an die klassischen PC- und Amiga-Spiele der Neunziger“

Aeon of Sands

Die Zeiten für Fans klassischer Ego-basierter Dungeon-Crawler könnten kaum besser sein. Wir haben mit traditionellem Halt in die Moderne blickende Neuaufbereitungen wie Legend of Grimrock, Vaporum oder Bard’s Tale 4. Wir haben ein wenig krudere Ansätze wie das japanische Hyakki Castle oder Delver. Wir haben kleine Studios mit einer solchen Liebe zum Genre, dass etwas wie Skullstone, Arakion oder Project Daedalus auf den Weg kommt. Und wir haben Aeon of Sands, ein “von der Handlung angetriebenes Rollenspiel und ein Liebesbrief an die klassischen PC- und Amiga-Spiele der Neunziger“. Mit diesen Worten stellt das Team namens Two Bits Kid seinen Abstecher in muchtige Kerker- und Höhlensysteme vor. Weiterlesen »