Posts Tagged ‘Bethesda Softworks’

Neues Quake-Champions-Update schickt euch auf eine Flussfahrt durch die Molten Falls

Quake Champions ist ein faszinierendes Experiment: das Remake eines Spiels mitsamt dem Versuch, dass dieses Spiel exakt wie das Original ist, nur viel mehr davon. Der Titel zeigte sich bislang in Bestform, bedenkt man die (beinahe) monatlichen Updates und die Beigabe neuer Charaktere, Maps und Balancing-Tweaks. Auch die Art und Weise, wie ihr und eure Freunde in blutigen Fleischwolken explodiert, ist seit Kurzem deutlich verfeinert. Ab sofort gibt es einen Weg, eine womöglich schreckliche Online-Namenswahl rückgängig zu machen, sowie eine entspannende Flussrundfahrt in den Molten Falls, einer neuen Map. Weiterlesen »

Ihr könnt mit den Nuklearwaffen in Fallout 76 keine einzelnen Spieler ins Visier nehmen

Gute Neuigkeiten, angehende Vault-Bewohner. Obwohl man in Fallout 76 mit mächtigen Nuklearwaffen herumspielen kann, stehen die Chancen recht gering, dass euch AtomicSlayer420 auf diese Art trollt. Sie sind die verheerendsten Waffen im ganzen Spiel, aber nicht dafür gestaltet, einzelne Spieler ins Visier zu nehmen, sagt Bethesda, sondern stattdessen eine Möglichkeit zur Umgebungsveränderung. Und das schließt natürlich mit ein, eine gegnerische Basis vollständig von der Karte zu fegen. Weiterlesen »

Noch bis nächste Woche erhaltet ihr Quake Champions kostenlos

Es ist ermutigend, dass sich Quake Champions so gut schlägt. Nachdem Spiele wie Lawbreakers die Massen nicht einmal im Rahmen kostenloser Beta-Phasen mobilisieren konnten, ist da überhaupt noch Platz für einen altmodischen Arena-Shooter? Es sieht ganz danach aus. Als Bethesda während der E3 ankündigte, das Spiel werde free-to-play (eine begrenzte Zeit lang), füllten sich die Server und blieben gut bevölkert. Und offensichtlich ist sich der Publisher seiner Sache sicher und verlängert das laufende Give-away um eine Woche. Geht jetzt zu Steam oder Bethesda.net und ihr behaltet den Zugang bis ans Ende aller Tage. Weiterlesen »

Fallout 76 unterstützt Mods, aber nicht sofort zum Release

Die Multiplayer-Survival-Sandbox Fallout 76 erhält Modding-Support, teilt Bethesda mit, wenn auch nicht rechtzeitig zum Release im November. Mods sind ein Standard-Feature in Bethesdas RPGs. Sie füllen die vom Hersteller gelassenen Lücken und fügen so viele wundervolle neue Dinge hinzu, doch wegen der Immer-online-Natur von Fallout 76 stand das bislang zumindest für diesen Teil zur Debatte. Ganz zu schweigen von den Befürchtungen, dass die Creation-Club-DLC-Anbindung neuerer Bethesda-Spiele die guten alten Mods verdrängen könnte. Aber nein, sagt Bethesda-Game-Studios-Leiter Todd Howard: “Wir lieben Mods und sind hundertprozentig entschlossen, das auch in 76 umzusetzen“. Weiterlesen »

The Elder Scrolls: Blades erscheint für Smartphones und später auch für den PC

Vor der Ankündigung von The Elder Scrolls 6 enthüllte Bethesdas Todd Howard The Elder Scrolls: Blades, ein Free-to-play-Mobile-Spiel über Dungeon-Abstecher und den Aufbau einer Stadt. Es erscheint auch für den PC, also werfen wir einen ersten Blick darauf. Weiterlesen »

The Elder Scrolls 6 ist angekündigt

Klar, sicher ist das Erstaunen riesig, dass Bethesda Game Studios an einem neuen Elder-Scrolls-Spiel arbeitet. Während er E3-Bühnenshow kündigten sie kurz und knapp an, dass The Elder Scrolls 6 in der Vorproduktion steckt. Und das… ist alles. Das Spiel erscheint erst lange, lange nach Bethesdas neuem Weltraum-RPG Starfield – das selbst noch in dermaßen weiter Ferne schwebt, dass wir nicht mal wissen, was es genau für ein Spiel ist. The Elder Scrolls 6 existiert. Bethesda verrät nicht, in welchen Teil von Tamriel es uns verschlägt, aber vielleicht hat der Trailer unterhalb einen Hinweis? Weiterlesen »

Bethesdas Starfield wird ein “Next-Gen“-RPG im Weltraum

Bethesda Game Studios, die Leute hinter The Elder Scrolls und den modernen Fallout-Teilen, kündigten heute ihr mysteriöses neues Spiel namens Starfield an – laut Todd Howard “unsere erste komplett neue Marke in 25 Jahren“. Er nennt es ein “Next-Gen-Singleplayer-Spiel“ und verriet darüber hinaus nichts Konkretes. Dieses Spiel ist noch eine ganze Weile entfernt und wir werden lange nichts davon sehen, geschweige denn spielen. Eines jedoch ist sicher: Es geht in den Weltraum. Weiterlesen »

Fallout 76 ist ein “Softcore-Survival“-Multiplayer-Spiel

Und die Gerüchte bewahrheiten sich: Fallout 76 ist in der Tat ein Multiplayer-Spiel, von Bethesdas Todd Howard beschrieben als “Softcore-Survival“. Die Online-Sandbox schickt Vault-Bewohner zum Wiederaufbau von Amerika an die frische Luft, 25 Jahre nach der nuklearen Apokalypse, und sämtliche anderen Vault-Bewohner sind menschliche Spieler. Ihr könnt solo und ganz für euch allein umherziehen, aber das Augenmerk liegt darauf, sich mit anderen Überlebenden für den Basenbau, Monsterjagden und den Kampf um Atomraketensilos zusammenzutun. Es erscheint am 14. November und fürs Erste haben wir hier die Enthüllung mitsamt Spielszenen. Weiterlesen »

Wolfenstein: Youngblood ist ein Koop-Shooter mit BJ Blazkowiczs Töchtern

Die großartige neue Wolfenstein-Reihe von Machine Games geht im kommenden Jahr mit Wolfenstein: Youngblood in die nächste Runde, einem kooperativen Spiel mit BJ Blazkowiczs Töchtern in den Hauptrollen. Es ist angesiedelt im Jahr 1980 und somit 19 Jahre nach den Geschehnissen von Wolfenstein 2: The New Colossus. Wäre jemand überrascht zu hören, dass die Zwillinge ebenfalls versessen darauf sind, Nazis zu erschießen? Im Trailer zur Ankündigung gibt es einen ersten Vorgeschmack. Weiterlesen »

Bethesda kündigt Fallout 76 an

Da sind wir nun. Nachdem Bethesda gestern bereits stichelte und mit bohrendem Finger einen auf “Na? Na?“ machte, kommt heute die Bestätigung. Fallout 76 ist der nächste Teil der Reihe, entwickelt von den Bethesda Game Studios, den Leuten hinter The Elder Scrolls, Fallout 3 und 4. Der Titel bezieht sich höchstwahrscheinlich auf die Vault 76, aber darüber hinaus gibt es zum jetzigen Zeitpunkt nicht viele Informationen. Nur einen Trailer, der “Take me Home, Country Roads“ schmettert. Weiterlesen »

Bethesda deutet eine Fallout-Ankündigung für die E3 an

“War“, wird Ron Perlman mit ziemlicher Sicherheit während Bethesdas E3-Auftritt knurren. “War never changes“, wird er sehr wahrscheinlich fortsetzen. Anschließend wird er über vergangene Kriege reden, die schlimm verliefen, und über künftige Kriege, ebenfalls schlimm. Bethesda stichelt derzeit mit einer Art Fallout-Ankündigung herum. Neu oder alt, Original oder Remaster… wir wissen es nicht. Aber in Kürze dürften wir die Marketing-Bemühungen für etwas Fallout-Bezogenes erleben. Die E3, die ändert sich ebenfalls nie. Weiterlesen »

Quake Champions bekommt Bots und ein erweitertes Gore-System

Quake Champions ist eine reizende Rückkehr zu den Wurzeln des Arena-Shooters, und obwohl der Titel derzeit im Early-Access verweilt, stehen eine Menge Download-Inhalte zum Kauf bereit. Das macht Spaß, oder? Ich finde kostenpflichtigen Content für ein noch nicht veröffentlichtes Spiel abwegig. Und trotzdem gibt es einiges, worauf man hier gespannt sein darf, besonders da große Updates für das Spiel anstehen. Sie erfüllen unter anderem eine der größten Bitten aus der Community: Bots. Anhand skalierbarer Skill-Level könnt ihr die Grundlagen des Kampfes nun selbst erlernen. Oder eure Expertenfähigkeiten verfeinern. Oder ein paar Kills sammeln, ohne euch mit anderen Leuten abgeben zu müssen. Weiterlesen »

Das sind die ersten explosiven Spielszenen aus Rage 2

Bethesda hat einen Trailer mit Spielszenen aus Rage 2 hinausgewuchtet, nach der knappen Ankündigung mit dem überraschend farbenfrohen Live-Action-Musikvideo gestern. Das neue Video steckt voller Mutanten, Mechs, Autos, Kanonen und riesigen wurfbereiten Fidget-Spinnern. Die Fortsetzung zu id Softwares 2011 erschienenem postapokalyptischen Shooter bekommt Hilfe von den Avalanche Studios, den Leuten hinter Just Cause und Mad Max, was eine kuriose und spannende Paarung ergibt. Avalanche beherrscht explosives Open-World-Spektakel, id beherrscht First-Person-Gewalt, und zusammen entwickeln sie ein Spiel, das ungefähr so aussieht. Weiterlesen »

Sieht wirklich so aus, als käme bald eine Prey-Erweiterung

Kürzlich sprachen wir über eine Reihe zunehmend offensichtlicher Teaser der Arkane Studios, die nicht allzu subtil andeuten sollten, dass sie mit der System-Shock-artigen Immersive-Sim Prey noch nicht abgeschlossen haben.

Seit gestern haben wir nahezu Gewissheit darüber. Es war der 15. März und somit der Tag, an dem die in Prey erzählte Geschichte ihren Anfang nimmt (jedenfalls dem spielinternen Wecker zufolge, der Morgan Yu aus dem Schlaf reißt). Zur Feier dieses Pseudo-Geburtstags fanden sich die Studiomitarbeiter für ein geheimnisvoll bearbeitetes Foto zusammen, nur um ein wenig später die unverfälschte, womöglich das Release-Datum ausposaunende Aufnahme zu veröffentlichen. Weiterlesen »

Das Gemurmel über eine Prey-Erweiterung nimmt Fahrt auf

Arkanes Prey war zweifellos eines der besten Spiele des vergangenen Jahres 2017. Eine gebührende Auffrischung der System-Shock-Formel von einem Entwicklerteam, das bereits das Thief-Konzept mit der spektakulären Dishonored-Serie in Schuss brachte. Es traf uns schwer, als wir hörten, dass es sich nicht allzu großartig verkaufte, ebenso wenig wie Dishonored 2 und seine eigenständig lauffähige Erweiterung.

Und jetzt stellt euch die Aufregung und Erleichterung vor, als der offizielle Prey-Twitter-Account ein weiteres Lebenszeichen zeigte und zunehmend offensichtliche Hinweise auf eine mögliche Fortsetzung von Morgan Yus gruseligen Weltraumabenteuern ausspuckte. Weiterlesen »

Fus Vee Ah: Skyrim VR geht nächsten Monat an den Start

Bedenkt man, dass das ikonenhafte Skyrim-Motiv ein Kerl mit einem Knightmare-haften Kübel auf dem Kopf ist, scheint es nur passend, wenn euch Bethesda eine VR-Brille überstülpen möchte. Gestern kündigten sie einen PC-Release für The Elder Scrolls 5: Skyrim VR an, die neue Stand-alone-Version für die Cyberbrille. Skyrim VR gab seinen Einstand im November 2017 auf Playstation-VR-Systemen und am 3. April kommt es für den PC. Es ist eine furchtbare Schande, dass das Spiel (soweit ich weiß) keine entsprechenden Mikrofone unterstützt, mit denen man die Drachenschreie steuern könnte. Weiterlesen »