Posts Tagged ‘Bluehole Studio’

PUBG überarbeitet die richtungsbezogenen Sounds für Schüsse

Falls die Sounds in Playerunknown’s Battlegrounds in letzter Zeit ein wenig daneben wirkten, nein, mit euren Ohren ist alles in Ordnung. Entwickler PUBG Corp bestätigte heute, dass man im Geheimen den Klang des Spiels überarbeitete, und entschuldigte sich dafür, in der Hinsicht nicht deutlicher gewesen zu sein. Sie haben die Simulation des richtungsbezogenen Raumklangs verbessert, besonders zur Verdeutlichung, wann Schüsse von oben oder unten kommen, von vorn oder hinten. Raumklang ist außerdem einfacher lesbar und damit wirklich nützlich in einem Spiel, in dem alles von ihm abhängen kann. Weiterlesen »

PUBGs War-Mode-Event ist zurück und läuft bis zum Sonntag

Das Kriegsende sollte eigentlich ein Grund zum Feiern sein, hinterließ aber jede Menge Frust, als das letzte War-Mode-Event in Playerunknown’s Battlegrounds nach weniger als einem Tag und haufenweise abgeschmierten Servern abgebrochen wurde. Zwei Wochen später ist es instand gesetzt, zurück und bereit, schwer bewaffnete Spieler für Team-Deathmatches der Größenordnung 5v5v5v5v5v5v5v5v5v5 über Miramar abzuwerfen. Das Event endet Sonntagabend, also habt ihr nur noch knapp zwei Tage Zeit. Weiterlesen »

PUBGs Savage-Map heißt jetzt Sanhok und kommt diese Woche wieder auf die Testserver

PUBG Sanhok

Codename: Savage, die vier mal vier Kilometer große Karte für Playerunknown’s Battlegrounds, ist zurück, nur heißt sie offiziell inzwischen anders. Bis der finale Launch voraussichtlich in ein paar Monaten über die Bühne geht, schiebt PUBG Corp. sie in dieser Woche noch einmal auf die Testserver. Ab Freitagnacht findet ihr sie dort zum Ausprobieren, auch wenn der neue Name nun “Sanhok“ lautet. Weiterlesen »

PUBGs Server crashen 24 Stunden nach dem Start des 50-Spieler-Deathmatch-Modus

Bluehole hatte zum Ende letzter Woche ernsthafte Probleme mit PUBG, als die Server 24 Stunden nach der Rückkehr des 50-Spieler-Deathmatch-Modus abschmierten. Mit dem War-Mode, der PUBGs traditionelle “Wenn er tot ist, ist er tot“-Struktur aufbricht und einen Respawn ermöglicht, kehrte das Team-Deathmatch-Event aus dem vergangenen Monat zeitweilig zurück. Zehn Gruppen aus je fünf Leuten treten gegeneinander an und starten mit hochrangiger Ausrüstung. Oder, besser gesagt, sie wären mit hochrangiger Ausrüstung gestartet, wäre jemand in der Lage gewesen, sich in das Spiel einzuloggen. Der Modus sollte bis zum Wochenende laufen, musste am Freitagnachmittag aber beendet werden. Weiterlesen »

PUBG: Anti-Cheat-Razzia führt zu mehreren Festnahmen

Vor nicht allzu langer Zeit war Playerunknown’s Battlegrounds ein kleiner Verlierer im Early-Access, kaum weiterentwickelt jenseits seiner Vergangenheit als Day-Z-Mod. Inzwischen ist es ein weltweites Multimilliarden-Dollar-Business, besonders in den wachsenden östlichen Märkten. Das dicke Geld schützt sich selbst, im Guten wie im Schlechten, und eine kürzliche Durchsuchung bei den Erstellern beliebter PUBG-Cheat-Tools führte zu 15 Festnahmen in China. Weiterlesen »

PUBG veranstaltet ein E-Sports-Turnier mit 2 Millionen Dollar Preisgeld in Berlin

PUBG mag die Welt im Sturm erobert haben, aber es konnte noch nicht so zielstrebig in den E-Sports-Sektor vordringen, wie man es erwarten würde – womit Overwatch oder Counter-Strike dieses Vakuum füllen müssen. Und wie wir alle wissen, gibt es nur eine Lösung für eine mangelnde E-Sports-Präsenz: fette Säcke voller fetter Scheine. PUBG Corp. stellt diese zur Verfügung, wenn im Juli 20 Teams in Berlin um ein Zwei-Millionen-Dollar-Preisgeld kämpfen. Und vermutlich um ein sehr kostspieliges Chicken-Dinner. Weiterlesen »

Die Option zur Map-Auswahl in PUBG ist “fast fertig“

Die seit Langem in Aussicht stehende Option zur Kartenauswahl in Playerunknown’s Battlegrounds ist “fast fertig“, sagte Entwickler PUBG Corp heute, auch wenn wir noch ein wenig darauf warten müssen. Wollt ihr eine bestimmte Map überspringen und eine andere spielen, bekommt ihr diese Möglichkeit. Das Studio äußerte Bedenken, dass eine Map-Auswahl die Matchmaking-Zeiten unangenehm erhöhen könnte, aber nachdem sie Millionen von Matches analysierten, scheinen sie zuversichtlich, dass das nicht der Fall ist. Sie zeigen uns sogar einen Entwurf, wie die im Entstehen begriffene Option derzeit aussieht, und jupp, sie wirkt verständlich genug. Weiterlesen »

Playerunknown’s Battlegrounds startet erneute Savage-Testphase und bekommt schicke neue Pfannen-Skins

Codename: Savage, die vier mal vier Kilometer große Map für Playerunknown’s Battlegrounds, ist heute mit einer geschlossenen Beta zurück. Savage kommt diesmal mit mehreren neuen Gebieten, im Laufe der Runde dynamisch umschwingendem Wetter und einigen interessanten Änderungen an der Sicherheitszone. PUBG Corp zufolge kann der blaue Ring auf der Savage-Map nun “seine Wartezeit berechnen und daran anpassen, wie viele Spieler noch am Leben sind“ – was ich gern auch auf den regulären Karten sehen würde. Weiterlesen »

Playerunknown’s Battlegrounds startet diese Woche mit neuen Anti-Cheat-Maßnahmen

Im fortwährenden Kampf gegen Cheater in Playerunknown’s Battlegrounds arbeiten die Entwickler seit einiger Zeit an ihrer eigenen Anti-Cheat-Technologie. Nach einer Phase im Testmodus sollte diese in der laufenden Woche ihren Weg auf die Hauptserver antreten. Den Entwicklern zufolge ist sie weniger strikt beim Blockieren von Nicht-Cheat-Software, die sich ohne böse Absichten ins Spiel einklinkt – ReShade allerdings ist definitiv gebannt. Weiterlesen »

Playerunknown’s Battlegrounds liefert mehr Gebäude, Off-Road-Routen und besseres Loot für Miramar

Die Leute kehren Miramar scharenweise den Rücken. Eine beunruhigend große Anzahl an Spielern bevorzugt offensichtlich die Original-Erangel-Karte, weshalb sich die Massen lichten und viele ein mit der Wüsten-Map startendes Match zugunsten grünerer Gefilde abbrechen. Heutzutage fuhrwerken die Kids sogar an den Spieldateien herum, damit sie automatisch die Runde verlassen, sollte Miramar geladen werden. Weiterlesen »

PUBG-Spieler überspringen unerwünschte Maps, indem sie sie einfach löschen

Obwohl Playerunknown’s Battlegrounds inzwischen zwei Maps hat, fehlt nach wie vor eine Wahlmöglichkeit, welche davon man spielen möchte. Während die Entwickler eine solche Funktion in Planung haben, nutzen die Spieler hinterhältige Tricks, um auf der gewünschten Karte zu landen. Einige trennen die Verbindung zum Server, sollten sie keine Lust auf die Auswahl haben. Wie sich herausstellt, machen es sich andere Leute einfacher, indem sie schlichtweg die Dateien einer Map löschen. Das Spiel läuft nach wie vor, aber jedes Mal, wenn es eine unerwünschte Map ansteuert, wirft es euch zurück ins Menü. Ein Spieler hat sogar ein Tool erstellt, mit dem sich die Dateien bequemer entfernen lassen. Es ist peinlich, dass immer noch keine Map-Auswahl existiert. Weiterlesen »

PUBG überarbeitet den blauen Kreis und die Todeszone

Der blaue Kreis in Playerunknown’s Battlegrounds ist ein geheimnisvoller Gott. Wir können seine Launen nicht voraussagen, nur hoffen, dass er uns gewogen ist – bevor wir ihm für seine Güte danken. Innerhalb des Kreises besteht das Leben, außerdem nur der Tod. Einige sagen, der Kreis verleihe dem Spiel eine Struktur, indem er eine Nähe zwischen uns erzwingt, aber ich glaube nicht, dass er sich darum kümmert oder auch nur von unserer Anwesenheit Notiz nimmt. Seine Launen und Beweggründe werden sich bald erneut ändern, da die Entwickler gerade Änderungen an seiner Geschwindigkeit und den Bewegungen testen. Weiterlesen »

Die PUBG-Entwickler denken laut über eine Verfilmung nach

Wie wäre es mit der Verfilmung eines aktuellen Spiels, dessen Grundgedanke dem Namen nach einem japanischen Film Anfang der Zweitausender zugrundeliegt, der wiederum auf einem Roman aus den späten Neunzigern basiert? Klingt kompliziert. Ist es aber nicht. Die Sache ist so: Die PUBG Corp, die mit Playerunknown’s Battlegrounds bekanntlich den Hit des vergangenen Jahres auf dem Kerbholz hat, könnte noch viel mehr Geld damit verdienen als mit den fortwährenden Spielverkäufen. Etwa mit einer Verfilmung, wie PUBG-Corporation-CEO Chang Han Kim in einem Interview mit Inven Global anschneidet. Weiterlesen »

Playerunknown’s Battlegrounds bekommt eine Option zur Map-Auswahl

Eine Wahlmöglichkeit für die Map, die ihr gern spielen möchtet, schafft es bald in Playerunknown’s Battlegrounds, bestätigt Entwickler PUBG Corp. Allerdings wird sie nicht mehr rechtzeitig zum Verlassen des Early-Access fertig sein. Auf den Test-Servern, die momentan die Original-Map Erangel und die neue Wüstenkarte Miramar befeuern, dürfen sich die Spieler nicht für eine Karte oder Wetter-Tageszeit-Zusammensetzung entscheiden. Nun, es gibt keine offizielle Lösung dafür. Inoffiziell verlassen viele Spieler das Match, falls ihnen die Karte nicht zusagt, was für die Verbliebenen zu kleineren Battle-Royale-Schlachten führt. Es wäre schön, gäbe es dafür endlich eine Lösung. Weiterlesen »

PUBG-Test-Server 1.0 sind bis Ende der Woche online

Die Version 1.0 von Playerunknown’s Battlegrounds ist zurück auf den Test-Servern. Noch ist die 100-Mann-Battle-Royale-Sensation nicht bereit für den finalen Launch, aber wenn ihr Parkour-Einlagen mit dem Klettern-und-Drüberspringen-Feature ausprobieren oder neue Waffen mit neuem Ballistikmodell abfeuern wollt, hey, in den nächsten Tagen habt ihr die Möglichkeit, bevor die Test-Server wieder heruntergefahren werden. Gegenüber der letzten Testversion hat sich in dieser Woche nicht viel geändert – der Gummiband-Lag scheint nach wie vor ein ernstes Problem zu sein, besonders bei Rundenbeginn -, aber ich werde sicher die Gruppe zusammentrommeln. Weiterlesen »

Die 1.0-Test-Server in PUBG sind für weitere zwei Tage online

Habt ihr die letzte kurze Testphase der Version 1.0 für Playerunknown’s Battlegrounds verpasst, die sich auf ballistische Verfeinerungen sowie das Klettern-und-Drüberspringen-Feature konzentriert, werft euren Fallschirm noch nicht in die Ecke. Die Entwickler haben die Test-Server diese Woche ein weiteres Mal hochgefahren und planen, das nächste Woche zu wiederholen. In dieser Woche genießt ihr die Testmöglichkeit bis zum 24. November um 20 Uhr. Zeit, ein paar Zäune zu überspringen. Weiterlesen »

Ascent: Infinite Realm, das nächste Spiel der PUBG-Entwickler, ist ein Steampunk-MMO mit vielen Flugeinlagen

Bluehole MMO oh!

Für irgendwas muss man die Kohle ja ausgeben, die PUBG seit über einem halben Jahr und mit nunmehr 20 Millionen verkauften Exemplaren einspielt. Bluehole hat Ascent: Infinite Realm [offizielle Seite] angekündigt, ein neues MMO mit Sci-Fi-Fantasy-Anstrich, in dem „Maschinen auf Magie treffen“. Und weil sich so eine Mischung sicher klasse in Bewegung visualisieren lässt, gibt es zur Einstimmung einen Fünf-Minuten-Trailer voll mit einfach allem. Weiterlesen »

PUBG: Klettern und Überspringen in wenigen Wochen, keine weiteren Live-Patches bis Version 1.0

Klingt fast so, als würde es langsam, aber sicher ernst für Playerunknown’s Battlegrounds [offizielle Seite]. Jedenfalls so ernst, wie es für ein 15-millionenfach verkauftes Spiel im Early-Access werden kann. In einer neuen Roadmap zur weiteren, auf den Launch hinleitenden Entwicklung lässt Bluehole wissen, dass die PC-Version 1.0 (zusammen mit der Game-Preview-Version für Xbox One) noch Ende des Jahres erscheinen soll. Dafür erfolgen einige Änderungen an der Eintaktung neuer Patches. Weiterlesen »

Allein BattlEye bannt pro Tag bis zu 13.000 PUBG-Cheater

Wir wissen nicht erst seit gestern, dass Playerunknown’s Battlegrounds [offizielle Seite] immens erfolgreich auf dem Battle-Royale-Territorium wütet. Wir wissen ebenfalls nicht erst seit gestern, dass unter diesen massiven Spielerzahlen viele Cheater ihr Unwesen treiben, um anderen den Spaß zu vermiesen. War vor knapp einem Monat noch von 150.000 gebannten Nervensägen die Rede, liegt die Zahl inzwischen mehr als doppelt so hoch. Weiterlesen »

PUBG-Entwickler verschieben den Leaderboard-Reset und neue Saison wegen zu vieler Spieler

Schon witzig, wenn ein Spiel auf seine Art zu erfolgreich ist, bis zu dem Punkt, dass der Entwickler seinem Job nachzukommen nicht imstande ist. Im konkreten Fall von PUBG [offizielle Seite] sollte am 11. Oktober die nächste Saison beginnen, was traditionell begleitet wird von einer zurückgesetzten Bestenliste. Der Start wurde jetzt auf den 17. Oktober verschoben. Der Grund: zu viele Spieler. Weiterlesen »