Posts Tagged ‘Bluehole’

Playerunknown’s Battegrounds enthüllt die Wüsten-Map, den Namen und alle Städte mit Details

Nach Monaten voller Andeutungen und Screenshots fällt endlich der Vorhang und gibt die Wüstenkarte von Playerunknown’s Battlegrounds frei. Sie erscheint zur Verstärkung der bekannten Insel-Map, wenn PUBG den Early-Access verlässt. Davor könnt ihr schon mal reinschnuppern, sobald die Test-Server für Version 1.0 wieder an den Start gehen. Außerdem hat sie inzwischen einen Namen bekommen. Ich meine, wir werden sie vermutlich alle weiterhin ‚Wüsten-Map‘ nennen, aber die richtige Bezeichnung ist Miramar, was ‚Meeresblick‘ bedeutet. Entzückend. Weiterlesen »

Playerunknown’s Battlegrounds lässt euch in der nächsten Testrunde die Wüstenkarte ausprobieren

Die Test-Server von Playerunknown’s Battlegrounds gingen am Wochenende offline und warfen die Spieler zurück in eine Welt, in der sie nur davon träumen können, über Zäune zu klettern. Es ist eine Zeit der Trauer, aber auch der Feierlichkeiten, da die Test-Server zurückkommen werden. Und mit ihnen auch die lange erwartete Wüstenkarte sowie eine neue Shotgun. Weiterlesen »

Korrekt, das sind fünf neue Bilder von PUBGs Wüsten-Map

So sieht’s aus. Und das ist es. Ganz kurz und bündig. Neue Bilder. Neue Bilder zu PUBG. Neue Bilder zur kommenden Wüsten-Map in PUBG. PUBG ist die Kurzform für Playerunknown’s Battlegrounds. Manche Leute sagen dazu auch Plunkbat. Und Plunkbat bekommt bald eine Wüstenkarte. Zu der es heute neue Bilder von Nvidia gibt. Und ein Gewinnspiel. Weiterlesen »

Bis morgen Früh um 3 Uhr könnt ihr das Klettern-und-Überspringen-Feature in PUBG testen

PUBG jo

Ihr wollt das Klettern-und-Überspringen-Update in Playerunknown’s Battlegrounds unbedingt ausprobieren, weil das jeder möchte, schon klar. Entwickler Bluehole weiß das, verschob die Test-Server für die Release-Version 1.0 und besagtes Update deswegen… aus reiner Bosheit. Nicht weil die Server in einer stabilen Umgebung laufen sollten, die vor zwei Wochen noch nicht bestand, ganz bestimmt nicht. „Stabil“, das sind die Gegebenheiten nach wie vor nicht komplett, schreiben die Verantwortlichen in der neuesten Ankündigung. Trotzdem gingen die Server heute um 3 Uhr in der Früh für 24 Stunden online. Weiterlesen »

PUBG-Entwickler rüsten Anti-Cheat-Maßnahmen auf

Es wird ja nicht weniger mit den Cheatern in Playerunknown’s Battlegrounds. Sie räumen das Feld nicht von sich aus. Allein die Anti-Cheat-Experten von BattlEye vermeldeten vor einigen Wochen 42.000 an einem einzigen Tag gebannte Schummellieschen, die anderen in die sonst ganz schmackhafte PUBG-Suppe spuckten. Und weil das so traurige Zahlen sind, hat Entwickler Bluehole verschärfte Maßnahmen in Aussicht gestellt. Weiterlesen »

Die PUBG-Test-Server für Version 1.0 und das Klettern-und-Überspringen-Update verspäten sich

Schaffen sie es noch? Oder nicht? Wer ist „noch“? Und wie wichtig ist all das, wenn man schon vor der Version 1.0 fast 20 Millionen Spiele verkauft? Bluehole hat Probleme, über die ich mich nicht beschweren würde: ein viel zu erfolgreich laufendes Spiel in Gestalt von Playerunknown’s Battlegrounds [offizielle Seite] und Millionen Fans, die ihnen im Nacken hocken und nach dem Klettern-und-Überspringen-Update fragen. Das sollte eigentlich mitsamt Version 1.0 in dieser Woche auf die Test-Server wandern, aber es sieht nicht so aus, als würde das zeitlich noch hinhauen. Weiterlesen »

Fortnites Battle Royale hatte mehr als eine Million Spieler am Starttag

Vorgestern präsentierte Epic Games der Welt, wie sich der Hersteller einen Battle-Royale-Modus in Fortnite [offizielle Seite] vorstellt. Kurzum: ziemlich genauso wie im immens erfolgreichen Playerunknown’s Battlegrounds. Ähnlich wie im Vorbild fliegt man über eine Karte, springt raus, wo man sich eine sinnvolle Landung erhofft, und schießt die anderen Spieler in Stücke, um als letzter Überlebender die Waffen grölend in die Luft zu strecken. Über eine Million Leute haben das am ersten Tag ausprobiert, wie Epic stolz mitteilt. Weiterlesen »