Posts Tagged ‘Dark Souls: Remastered’

Antivirenprogramme und Cloud-Dienste können eure Speicherstände in Dark Souls: Remastered beschädigen

Dark Souls Remastered Speicherdatei kaputt

Erst die Glotzfroschis im Unrat, dann ein berüchtigter Hacker mit Langeweile und nun… Antivirenprogramme mit Aussetzern? Viel Entsetzliches kann euch in Dark Souls: Remastered zustoßen, aber Letzteres ist neu und im Gegensatz zu Drachen mit einem Bauch voller Schneidezähne ganz und gar nicht unterhaltsam. Außerdem ärgerlich, wenn man damit seine Speicherdateien beschädigt, was im Zusammenspiel mit beliebten Antivirenprogrammen möglich ist. Bamco hat das Problem erkannt und eine kurze Stellungnahme veröffentlicht, wie ihr es umgeht und euren Fortschritt schützt. Weiterlesen »

Dieser großartige Twitter-Account sammelt Safe-Rooms aus Spielen

Ein neuer Account bei Twitter sammelt sämtliche Speicherräume, Basen, Shops, Ruhezonen und andere “Safe-Rooms“ aus Videospielen (nun ja, halbwegs sichere). The Safe Room ist fast selbst eine Sicherheitszone, ein angenehmer Moment auf dieser Bestrafung von Webseite. In wessen Ohren klingt nicht die beruhigende Shop-Musik aus Resident Evil 4, wenn man das Bild dazu sieht? Was ist mit dem Feuerbandschrein und seiner Ruhefunktion als gemütliche Herberge? Die Auswahl trifft Dillon Rogers, der momentan an der prozedural generierten Immersive-Sim Gloomwood arbeitet. Weiterlesen »

Dark Souls: Remastered ist da – und hat bereits einen berüchtigten Hacker

Dark Souls Hacker

Knackt eine feine kalte Seele, ihr Fans der dauerhaft vor den Körper gehaltenen Schilde. Dark Souls: Remastered ist heute bei Steam erschienen, ein Tag früher als erwartet. Die ursprüngliche Prepare-to-Die-Edition verschwand vor zwei Wochen aus dem Store. Habt ihr sie bis dahin nicht gekauft, ist das Remaster auf dem PC der einzige Zugang zur Burg der Untoten. Besitzer der alten Version sparen die Hälfte beim Kauf der überarbeiteten Fassung. Allerdings sind die Änderungen eher geringfügig und es besteht ein nervtötendes Problem. Spieler sehen sich den Angriffen eines notorischen Hackers ausgesetzt, eines Finstergeistes, der in Welten einfällt und die Speicherdateien der ahnungslosen Untoten unbrauchbar macht. Weiterlesen »

Heute ist eure letzte Gelegenheit zum Kauf von Dark Souls: Prepare to Die Edition

Morgen verschwindet die ursprüngliche Prepare-to-Die-Edition von Dark Souls aus dem Steam-Verkauf, im Vorfeld der Veröffentlichung einer leicht aufgehübschten Remastered-Ausgabe. Kauft das Original jetzt, wenn ihr es für die Nachwelt erhalten wollt. Besitzer der Prepare-to-Die-Edition bekommen einen 50-prozentigen Rabatt beim Kauf des Remasters, also besteht der Kaufgrund darin, eine alte Version zu haben. Wieso sollte man das ausgerechnet heute tun, nachdem man sechs Jahre ohne auskam? Keine Ahnung, vielleicht braucht ihr das Spiel für eine sonderbare Mod, die ihr gesehen habt. Oder vielleicht sammelt ihr von Steam verschwundene Spiele. Weiterlesen »

Dark Souls: Remastered kostet für Besitzer der Originalversion nur die Hälfte

Dark Souls Remastered Rabatt

Ist die Originalversion von Dark Souls mit eurer Steam-Bibliothek verknüpft, erhaltet ihr einen 50-prozentigen Rabatt beim Kauf von Dark Souls: Remastered, wie Publisher Bamco heute wissen lässt. Die Überarbeitungen und Ergänzungen der Remastered-Neuveröffentlichung sind nicht weltbewegend, doch wenn ihr in ein aufgehübschtes Lordran zurückkehren möchtet, ist es besser, als noch mal den Vollpreis zu zahlen. Weiterlesen »

Endlich ist Dark Souls: Remastered angekündigt und stopft den Gerüchten den Rachen

Das Dark-Souls-Remaster ist endlich angekündigt, sogar für sämtliche aktuellen Plattformen, womit die seit Wochen in meiner Twitter-Timeline nistenden Gerüchte, Mutmaßungen und all das “Na, kommt’s, wenn ja, wann?“ verschwinden. Das war ganz schön anstrengend. Die Antwort: Ja, es kommt. Ja, für alles. Ja, als Remaster.

So viel mehr Informationen gibt es nicht, aber was soll man dazu noch groß sagen? Dark Souls ist das Spiel, das euren Heiratsantrag ablehnt, weil ihm Höheres vorbestimmt ist. Wir hatten seit Ende 2011 Zeit, diesen Knochenbrecher zu studieren, die Vier Könige zu hassen, unbeabsichtigt den Schmied zu töten, von fetten Grinsekatzen überrollt zu werden und auf dünnen Beinchen laufende Muscheln zu verprügeln, damit wir aus ihren Hinterlassenschaften bessere Rüstungen bauen können. Weiterlesen »