Posts Tagged ‘Klei Entertainment’

Die Hamlet-Erweiterung für Don’t Starve verschiebt sich in den Dezember

Der Sommerurlaub in einer tropischen Stadt voller adeligem Speck, so bedauerlich das sein mag, wird leider eine Angelegenheit für den Winter. Don’t-Starve-Entwickler Klei Entertainment kündigte in dieser Woche die Verschiebung der Hamlet-Erweiterung von Juni auf Dezember 2018 an und sagt im Wesentlichen: “Hamlet ist noch nicht in dem Zustand, in dem wir es gern hätten“. Und dagegen ist nichts einzuwenden: lieber später als schrottig. Zwischenzeitlich erfahrt ihr im neuen E3-Trailer mehr von den Möglichkeiten und Problemen der noblen Schweinemenschen. Weiterlesen »

Don’t Starve Together startet sein erstes zeitbegrenztes Koop-Event

dont starve together

Klei hat ‚Die Schmiede‘ in Don’t Starve Together eröffnet. Vor zwei Monaten kündigte der Entwickler sie im Rahmen einer ganzen Phalanx an neuen Inhalten für seine Crafting-versessenen Survival-Spiele an und jetzt steht sie jedem Besitzer von Don’t Starve Together offen, kostenlos zum Ausprobieren. Weiterlesen »

Griftlands ist eine „Piraten-Sandbox“, sagt Entwickler Klei

Bisher war nicht viel zu sehen vom Sci-Fi-RPG Griftlands [offizielle Seite], abgesehen von einem kurzen Trailer mit einem betrunkenen Froschmenschen, der von seiner Begleiterin für einen Beutel schnöden Mammons ausgeliefert wird (siehe Seitenmitte). Entwickler Klei blickt auf eine Erfolgsgeschichte mit mehreren Cartoon-artigen Spielen zurück. Also nervte ich sie mit einigen Fragen und kann ein bisschen mehr über Griftlands erzählen. Wie erwartet ist es ein Spiel über Geldrafferei und rundenbasierte Kämpfe, und das in einer Welt, in der die Charaktere nachtragend sind, sagen die Entwickler. Weiterlesen »

Klei kündigt Hamlet-Erweiterung für Don’t Stave an – und haufenweise anderes Zeug

Klei Entertainment hat Don’t Starve: Hamlet [offizielle Seite] angekündigt, eine neue Erweiterung für ihr beliebtes Survival-Spiel. Macht keine Dummheiten, indem ihr an den Prinzen von Dänemark oder William Shakespeare denkt (obwohl ein unsterblicher Barde ein teuflischer Feind wäre). Hamlet stützt sich auf die einfache und sinnvolle Idee einer Stadt adeliger Schweinemenschen. Weiterlesen »