Die 50 besten Shooter für den PC Die 50 besten Strategiespiele für den PC

Beiträge mit den Schlagworten “Lootkisten”

Der australische Senat untersucht Lootboxen in Hinblick auf Glücksspiel

Der australische Senat beginnt mit Nachforschungen zu Mikrotransaktions-gebundenen Lootboxen mitsamt der Frage, ob sie eine Form von Glücksspiel darstellen und inwieweit sie ''schädlich sein könnten''. Obwohl die Recherche keinen bestimmten Grundsatz ankratzt, könnte es die künftige Gesetzgebung beeinflussen. In den vergangenen Jahren machten die virtuellen Kisten weltweit etliche Politiker und Gremien stutzig, ganz besonders nach dem lauten Aufschrei gegen die Lootboxen in Star Wars Battlefront…

verschlagwortet mit , , , , .

Mittelerde: Schatten des Krieges schließt seinen DLC mit Verwüstung Mordors ab

Warner und Monolith hatten versprochen, bis zum Mai nach und nach neue Inhalte für Mittelerde: Schatten des Krieges zu veröffentlichen, und seht nur auf den fleckigen Kalender: Der Mai ist da. Damit sind sämtliche Download-Inhalte verfügbar, falls euch die vielen armen Orks im Hauptspiel nicht genug sind, ihr noch mehr Gesichter zermatschen und ihren tragischen Geschichten lauschen wollt. Heute wird es ultimativ mit der neuen…

verschlagwortet mit , , , , , .

EA-Führungskraft versichert, man werde die Lootbox-Fehler kein zweites Mal begehen

Jahre des wachsenden Unmuts wegen Lootbox-Monetarisierung in Spielen gipfelten 2017 im lausigen Freischaltsystem von Star Wars Battlefront 2. Der Skandal um das Spiel geriet dermaßen aufsehenerregend, dass EA kurz nach dem Launch die Miktrotransaktionen deaktivierte. ''Wir könnten zurückweichen und so tun, als wäre das nie passiert'', sagte EAs neuer Chief-Design-Officer Patrick Söderlund gegenüber The Verge, ''oder wir können verantwortungsbewusst handeln, Fehler eingestehen, sie bereinigen und…

verschlagwortet mit , , , , , .

Monolith entfernt die Lootboxen aus Mittelerde: Schatten des Krieges

Monolith kündigte an, im Juli die Lootboxen aus Mittelerde: Schatten des Krieges zu streichen, acht Monate nach dem Launch. Die Entwickler kamen zu der Erkenntnis, dass sie das Spiel schädigen, sagen sie. Die ''Kriegskisten'' enthalten zufällige Items, Ork-Sklaven sowie Kleinigkeiten und werden entweder gegen die virtuelle, spielinterne Währung oder eine mit Echtgeld bezahlbare Mikrotransaktionswährung angeboten. Monolith zufolge entgehen den Leuten, die dafür Geld locker machen,…

verschlagwortet mit , , , , .

Patch 2.0 für Star Wars Battlefront 2 geht vielen seiner Sünden an den Kragen

In der vergangenen Woche stellte EA Überarbeitungen an den Lootkisten des vielerorts gescholtenen Shooters Star Wars Battlefront 2 in Aussicht. Nach dem inzwischen erschienenen Update zeigt sich, dass dieses Versprechen sogar Tiefstapelei war. In Kurzform: Lootkisten sind großteils verbannt, beinhalten nur noch kosmetische Items und werden einzig mit spielinternen Credits bezahlt. Sämtliche Charaktere und Einheiten sind von Beginn an freigeschaltet. Sternkartenfortschritt erfolgt levelabhängig, je nach…

verschlagwortet mit , , , .

Und wieder zurück: Die Standard-Edition von Rainbow Six Siege wird doch nicht teurer

Ubisoft hat seine Planungen zurückgezogen, die 40 Dollar kostende ''Standard-Edition'' von Rainbow Six Siege durch eine 20 Dollar teurere Ausgabe zu ersetzen, die lediglich etwas virtuelle Währung und ein paar der neuen kosmetischen Lootkisten enthalten hätte. Diese sogenannte ''Advanced-Edition'' sah nicht nach einem guten Deal aus, und nachdem Ubisoft das Spiel in den letzten Jahren zu einem verlässlichen Multiplayer-Hit verbessern konnte, wäre es bekloppt, es…

verschlagwortet mit , , .

EA und DICE äußern sich zu den Lootbox-Bedenken in Star Wars Battlefront 2

Das Lootbox-System in der ausgelaufenen Open-Beta von Star Wars Battlefront 2 [offizielle Seite] ist ein Augenbrauen hebendes Thema, genau wie Lootboxen als solches. Kurzum: DICE riegelte wichtigen Spielfortschritt - Fertigkeiten, Waffen - in besagten Kisten ab, zu erstehen gegen Echtgeld oder eine In-Game-Währung. Infolge des Internet-Mobs, der mit Mistgabeln und Fackeln bei EA und DICE haltmachte, äußert sich der Entwickler nun dazu.

verschlagwortet mit , , , .