Posts Tagged ‘Obsidian Entertainment’

Die Beast-of-Winter-Erweiterung für Pillars of Eternity 2 ist da

Wer bereits genug Zeit fand, durch Obsidians Piraten-RPG Pillars of Eternity 2 zu schippern, hat ab sofort gute Gründe, das Steinschlossgewehr zu entstauben und noch einmal mit dem Säbel zu rasseln. Die erste von drei geplanten Erweiterungen – The Beast of Winter – ist da und bereichert das Spiel mit einem entfernt nordisch angehauchten Abenteuer. Wir hätten hier apokalyptische Prophezeiungen und einen Eisdrachen mit dem Ansinnen, sie zu erfüllen, also müssen wir die Welt ein weiteres Mal unter umsichtigem Gebrauch von Rum und Gewalt retten. Außerdem: ein großer neuer Patch und ein bisschen kostenloser DLC. Weiterlesen »

Pillars of Eternity 2 nähert sich mit einem schicken neuen Trailer

Gefühlt wandte sich die Welt erst gestern dem Crowdfunding zu, um eine neue Generation von Old-School-CRPGs zu beflügeln. Wir sehnten uns so sehr nach etwas, irgendetwas auf dem Level von Baldur’s Gate oder Planescape Torment. Inzwischen ertrinken wir nahezu in solchen Spielen und haben kaum die Zeit dafür, eines zu beenden, bevor das nächste um die Ecke kommt. Wir sind immer noch von Divinity: Original Sin 2 beschwipst.

Das nächste große Spiel ähnlicher Bauart dürfte Pillars of Eternity 2 sein, die mit Seefahrten bestückte Forsetzung zu Obsidians weitgehend an Land verortetem Abenteuer über Party-Verwaltung, Dungeon-Crawling und ausufernde Dialogbäume. Nachdem es sein Release-Datum um wenige Wochen verpasst hat, ist es nun für den 8. Mai angesetzt. Heute gibt es einen weiteren Trailer. Vermutlich nicht der letzte, aber einer voller interessanter Leckerbissen. Weiterlesen »

Was steckt hinter The Outer Worlds von Obsidian?

Obsihihihi

Das ist keine weltverändernde, aber durchaus spannende Frage, wenn man dem Schaffen der Kalifornier ein wenig folgt. Fassen wir kurz zusammen, was die RPG-Bande derzeit auf der Pfanne hat. Zum einen Pillars of Eternity 2, das Anfang April vom Tisch ist, außerdem Pathfinder Adventures, ein seit letztem Jahr erhältliches Sammelkartenspiel mit diversen Erweiterungen. Und sonst, abgesehen von den Dingen, an denen Entwicklerstudios ständig arbeiten, die aber auf halbem Weg scheitern oder aus anderen Gründen nie das öffentliche Licht erblicken? Da wäre noch das mysteriöse Spiel von Tim Cain und Leonard Boyarsky, das unter der Schirmherrschaft von Take-Twos neuem “Indie“-Label Private Division erscheint. Ist das The Outer Worlds? Weiterlesen »

Take-Two startet das ‚Indie‘-Publishing-Label Private Division

In Erinnerung an die Bedeutungslosigkeit des Wortes ‚Indie‘ hat Take-Two Interactive – die milliardenschweren Besitzer des GTA-Entwicklerstudios Rockstar, des Civ- und XCOM-Studios Fixaris und des 2K-Labels – ein Indie-Publishing-Label ins Leben gerufen. Es heißt Private Division, was in Kombination mit dem Logo ↑ klingt wie eine Twin-Peaks-Pornoseite. Doch sie haben eine recht stattliche Anzahl großer Namen fürs Start-Line-up hinter sich versammelt, darunter Ancestors: The Humankind Odyssey vom neuen Studio des ursprünglichen Assassin’s-Creed-Creative-Directors Patrice Désilet, ein noch unangekündigtes RPG von Tim Cain und seiner Fallout-Gefolgschaft bei Obsidian, Spiele von Leuten, die an diversen Battlefields und Halos arbeiteten, und Kerbal Space Program (das Take-Two inzwischen besitzt). Hey, wenn das zu guten Spielen führt, dann bringt euch selbst in Wallung mit euren Indie-Fantasien. Weiterlesen »

Pillars of Eternity 2 hat einen Publisher, und es ist nicht Paradox

Pillars of Eternity 2: Deadfire [offizielle Seite] freut sich über einen Publisher: Versus Evil, namentlich am engsten verknüpft mit The Banner Saga von Stoic sowie dessen Nachfolger. Paradox, immerhin Obsidians Kollaborateur und Geldgeber bei Tyranny sowie beim Vertrieb des ersten Pillars of Eternity, scheint in der Hinsicht aus dem Rennen. Weiterlesen »

Tyrannys Erweiterung Bastard’s Wound ließ mir keine andere Wahl, als alle zu töten

Ich kannte nicht all ihre Namen. Viele von ihnen hatten nicht mal einen, sondern hießen „Lehrling“ oder „Bewohner“. Irgendwas um die 40 Leute sind es, die Tyrannys letzte Woche erschienene Erweiterung Bastard’s Wound in die identisch benannte Untergrundsiedlung pfercht, um die es in seiner neuen Geschichte geht. Und auf einmal, oh Junge, sind alle tot. Auch alles, was im mehrstöckigen Dungeon darunter kreuchte und fleuchte. Keine mordlüsterne Langeweile trieb mich dazu, sondern ein Bug. Weiterlesen »

Fallout: New Vegas sollte einst drei spielbare Rassen haben

Obsidians Fallout: New Vegas [offizielle Seite], eines der komplexesten Mainstream-RPGs der vergangenen Generation, wäre fast noch komplexer geworden. Weil Obsidian oftmals kein Maß kennt und in der Planung drei spielbare Rassen vorgesehen hatte. Dank unserer Freunde von Eurogamer, die Obsidian kürzlich im Studio besuchten, erhalten wir einen kleinen Einblick darin, was hätte sein können. Weiterlesen »

Tyranny: Bastard’s Wound: Komplettlösung, Tipps und Tricks

Ein nicht allzu langes Rollenspiel wie Obsidians Tyranny wird durch die Erweiterung Bastard’s Wound ein kleines Stückchen umfangreicher. Etwa zehn Stunden neuer Inhalte liefert das Add-on, das ihr für 14,99 Euro bei Steam kaufen könnt. Im Stil des Hauptspiels geht es abermals darum, das Gesetz von Kyros zu vertreten, Entscheidungen zu fällen, Dialoge zu führen, Monstern und Banditen den Hintern aufzureißen. Kurzum: all das, was Fantasy-Rollenspiele nun mal ausmacht. Es gibt wirklich schlechtere Vertreter als Tyranny. Weiterlesen »

„Behandele sie wie einen Feind und ihr habt ein schlechtes Verhältnis“ – Obsidians Feargus Urquhart über Publisher

Seit der Studiogründung im Jahr 2003 arbeitete Obsidian Entertainment mit sieben verschiedenen Publishern zusammen. Nach der Arbeit mit Lucas Arts an Knights of the Old Republic 2 hat Obsidian Verträge mit Atari, Sega, Bethesda, Square Enix, Ubisoft und – erst vor recht kurzer Zeit – mit Paradox Interactive unterschrieben. Vor Pillars of Eternity [offizielle Seite] wurde jedes einzelne von Obsidian entwickelte Spiel von einem anderen Publisher finanziert und vertrieben.

Weiterlesen »

Tyranny-Erweiterung Bastard’s Wound erscheint heute

Kleine Erinnerung für alle despotischen Arschtreter, die Obsidians Tyranny [offizielle Seite] für den Ansatz einer Welt mögen, in der das Böse über die Gutmenschen triumphiert hat: Heute erscheint die Erweiterung Bastard’s Wound und lobt rund zehn Stunden neuer Inhalte aus. Ein nicht allzu langes Rollenspiel wird damit ein Stückchen länger und hoffentlich auch besser, aber das werden wir sehen. Weiterlesen »

Tyranny: Bastard’s Wound erscheint im September


Bastard’s Wound, die erste Erweiterung zu Obsidians Rollenspiel Tyranny [offizielle Seite], liefert ein neues Gebiet mit etwa zehn Stunden Quests und verschiedenen Begleitern. Publisher Paradox kündigte heute an, dass Bastard’s Wound am 7. September erscheint, in knapp zwei Wochen also. Weiterlesen »

Pathfinder Adventures bekommt neue Kampagne mit Rise of the Goblins


Denkt denn niemand an die Goblins? Jahrzehntelang waren die kleinen Schufte nur da, um von Low-Level-Spielern gemobbt und verspottet zu werden, betrachtet als Ratten mit etwas besserem Loot. Das gehört sich nicht. Nun schlagen die Goblins zurück in einer Story-Erweiterung für Pathfinder Adventures [offizielle Seite], Obsidians Adaption des RPG-Kartenspiels. Die Rise-of-the-Goblins-Erweiterung bringt eine neue Kampagne mit, in der wir als die gewalttätigen Witzbolde spielen, Schnecken verspeisen, herumalbern und alles in Brand setzen. Sie sind Freigeister. Weiterlesen »

Pillars of Eternity 2: Video zeigt das Stadtleben im Rollenspiel

Dungeons sind manchmal großartig und ich schätze, Drachen sind gelegentlich OK, aber wenn ich Hunderte Stunden in einer Fantasy-Welt verbringe, möchte ich auch eine große alte Stadt erkunden und mich wenigstens für ein paar Stunden unter ihre Einwohner mischen. Vielleicht habe ich Pillars of Eternity 2 [offizielle Seite] nicht genug Aufmerksamkeit geschenkt, aber ich dachte, der Schauplatz auf einem Archipel bedeutet kleinere Siedlungen und Monsterinseln ohne irgendwelche gesprächigen Einwohner.
Weiterlesen »